Die Schöpferin von Harry Potter – Das Leben der J.K.Rowling

rowling

Die Schöpferin von Harry Potter –  Das Leben der J.K.Rowling
von Sean Smith
in bewegenden 245 Seiten

Genre: Biografie

Rückentext:
Das Leben der Frau, die die ganze Welt
in den Bann ihrer Fantasie schlägt.

„Kennen wir ihre Geschichte nicht inzwischen alle? Das dachte ich zumindest, bis ich Smiths überzeugende Rowling-Biografie aufgeschlagen habe. Nach dem ersten Kapitel war ich versunken in eine Welt, die so ganz anders ist als die von Harry Potter und dabei so viele Verbindungen zu den Potter-Bänden hat, dass ich gar nicht anders konnte, als das Buch in einem Stück durchzulesen“ – Christopher Wilson, Daily Express
J.K. Rowling hat mit Harry Potter nicht nur die berühmteste und beliebteste Figur der zeitgenössischen Literatur geschaffen, sie hat sich mit dem Schreiben auch die Flucht ihrer deprimierenden Lebenssituation ermöglicht und es geschafft, ihre eigenen Träume und Fantasien in eine Prosa zu übersetzen, um die sich die ganze Welt reisst. Noch im Januar 1994 war Rowling arbeitslos und auf staatliche Unterstützung angewiesen, nur sechs Jahre später gehört sie zu den reichsten Frauen Englands. Diese Biografie beschreibt, welche Einflüsse Rowlings Leben geprägt haben, welche Literatur sie schätzt, wie ihr Welterfolg zustande kam.

Zum Inhalt:
Wichtig ist hierbei zu Erwähnen, dass das Buch im Jahre 2001 /2002 geschrieben wurde und somit zu diesem Zeitpunkt nur die ersten vier Bücher erschienen sind. Ab der Geburt von Joanne bis zu ihrem Erfolg mit Harry Potter darf sich der Leser über viele Informationen und Geschichten freuen. Es werden viele Bücher erwähnt, die das Schreiben von Joanne beeinflusst haben, sowie auch viele Menschen darin vorkommen, die grossen Einfluss auf die Harry Potter Geschichte genommen haben. Ausserdem werden viele Dinge, die sie bei Interwies und Co. gesagt hat, zitiert und dem Leser wird so ein Gefühl von „Bestätigung ihrereseits“ vermittelt. Natürlich werden auch hier, wie bei jeder Biografie, viele Daten und Ortschaften erwähnt und wenn man dies nicht mag könnte der erste Teil etwas ermüdend sein, doch ich als absoluter England-Fan hatte richtig Freude auch noch etwas Geschichte zu lesen, obwohl ihr Leben ja auch schon Geschichte ist 😉

Meine Gedanken dazu:
Ich als Harry Potter Kind war vom Buch richtig angetan. Ich hatte so viele Gänsehaut Momente, die kann ich euch einzeln schon gar nicht mehr aufzählen. Ich bin von ihr einfach nur noch fasziniert. Ihre Geschichte ist bewegend und sobald man das Buch zu Ende gelesen hat, schaut man die Harry Potter Bücher ganz anders an. Wie eine Art persönliches Tagebuch von ihr. Es wird an sehr vielen Stellen ein Bezug zu den Büchern gemacht und somit gibt sie viel von ihrer Gefühlswelt preis. Bewundernswert und auch irgenwie witzig finde ich es, dass sie beim ersten Buch bereits wusste, dass es sieben Bücher werden würden und vorallem wie es Enden wird. So etwas macht eine Autorin aus.
Tipp:
Für die, die es nicht bereits wissen:
Auf der sechsten DVD „Harry Potter und der Halbblutprinz“ im Bonusmaterial befindet sich ein Interview mit ihr. Bei diesem erzählt sie aus ihrem Leben, was sie zu Harry Potter bewegt hat und wie sie mit dem Erfolg umgeht. Es ist wirklich ein tolles Interview und absolut sehenswert.

Für die, welche die DVD nicht besitzen hier der Youtube Beitrag

With Love
E.

Advertisements

4 Gedanken zu “Die Schöpferin von Harry Potter – Das Leben der J.K.Rowling

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s