#NewIn – Bücherflut

Die Zeit fliegt dahin.
So kommt es mir jedenfalls vor.
Den letzten #NewIn Post hatte ich geschätzt im September, seither hat sich wieder einiges angesammelt.

Fangen wir gleich mal mit ein paar neuen Schätzen an!

einletzterbriefvondirEin letzter Brief von dir von Juliet Ashton

„Jede Geschichte hat zwei Seiten. Und jede Liebe ihr Geheimnis. Als Orla am Valentinstag einen Brief von ihrem Freund erhält, rechnet sie fest mit dem lang ersehnten Heiratsantrag. Doch bevor sie den Umschlag öffnen kann, kommt der schreckliche Anruf: Sim ist in London auf der Straße zusammengebrochen. Er ist tot. Orla steht unter Schock. Wie soll sie weiterleben ohne Sim? Und warum rät ihr sein bester Freund so eindringlich, die Valentinskarte nicht zu öffnen? Orla war doch Sims große Liebe. Und er ihre. Als Orla krank vor Kummer nach London reist, um mehr über Sims letzte Tage zu erfahren, wird ihr klar, wie wenig sie ihren Freund kannte. Und noch bevor sie Sims Valentinskarte öffnet und seine letzten Worte liest, ist sie selbst ein anderer Mensch geworden …“

Dieses Buch fand ich im Buchladen bei den #Sales und habe es mir direkt mit nach Hause genommen. Die Geschichte wird wohl so ein Buch für Zwischendurch und ich hoffe sehr, dass mich diese Lovestory mal wieder berührt und mitreisst! Habe in letzter Zeit eher schlechte Liebesgeschichten gelesen – könnt ihr da welche empfehlen?

dieunwahrscheinlichkeitdes glücksDie Unwahrscheinlichkeit des Glücks- von Cynthia Hand

Das letzte Mal, dass Lexie glücklich war, war davor. Als sie einen wunderbaren Freund hatte, den Traum, Mathematik zu studieren, und einen Bruder. Tyler. Nun ist sie für die anderen nicht mehr das Zahlengenie, sondern nur noch das Mädchen, dessen Bruder sich umgebracht hat. Um mit der Trauer fertigzuwerden, beginnt Lexie, ihre Gefühle aufzuschreiben. Doch leider ist das Leben keine Gleichung, sonst könnte sie die quälende Ungewissheit auflösen: Tyler hat ihr vor seinem Tod eine SMS geschickt, die sie nicht beachtet hat. Hätte sie alles ändern können? Der Gedanke verfolgt Lex wie ein Schatten. Bis sie erfährt, was es braucht, um ihr Glück wahrscheinlicher zu machen.

Ich liebe dieses Buchcover! Ich habe es bei Lovelybooks sogar für „Das schönste Cover“ nominiert und bin gespannt wer in dieser Kategorie das Rennen macht! Die Geschichte an sich klingt wirklich sehr spannend und ich mag im Allgemeinen Bücher, die sich mit dem Thema #Glück auseinander setzten.

zwanzigzeilenliebeZwanzig Zeilen Liebe von Rowan Coleman

„Sorg dafür, dass dein Vater sich wieder verliebt. Iss jeden Tag Gemüse. Trau keinem Mann mit übermäßigem Bartwuchs. Tanz auf meiner Beerdigung zu Dean Martin. Nacht für Nacht bringt Stella diese und andere Zeilen zu Papier. Doch es sind nicht ihre eigenen Gedanken und Wünsche. Die Hospizschwester schreibt Abschiedsbriefe im Auftrag ihrer schwer kranken Patienten und überreicht deren Nachrichten, nachdem sie verstorben sind. Bis sie einen Brief verfasst, bei dem sie keine Zeit verlieren darf. Denn manchmal lohnt es sich zu kämpfen: Für die Liebe. Für das Glück. Für den einen Moment im Leben, in dem die Sterne am Himmel ein wenig heller leuchten …

Das ist das zweite Buch, das ich von Coleman habe – das erste – hier die Rezension dazu – hat mich unglaublich berührt und ich fand es so toll, dass ich bei diesem sofort zugriff! Das Thema an sich ist schon sehr speziell und lässt mich schon jetzt Schlucken. Wenn mich dieses Buch genau so berührt wie das letzte, dann werde ich wohl wieder ein paar Tränen vergissen. Bin schon sehr gespannt darauf!

justincroninDer Übergang & Die Zwölf von Justin Cronin

Der Übergang
Das Mädchen Amy ist gerade einmal sechs Jahre alt, als es von zwei FBI -Agenten entführt und auf ein geheimes medizinisches Versuchsgelände verschleppt wird.
Man hat lange nach Amy gesucht: der optimalen Versuchsperson für ein mysteriöses Experiment, das nichts Geringeres zum Ziel hat, als Menschen unsterblich zu machen. Doch dann geht irgendetwas schief – völlig schief.
Von einem Tag auf den anderen rast die Welt dem Untergang entgegen. Und nur eine kann die Menschheit vielleicht noch retten: Amy Harper Bellafonte.

Die Zwölf
Zu Anfang waren es zwölf Kriminelle, die auf die Todesstrafe warteten. Doch dann wurden sie auserwählt für ein geheimes Experiment. Es sollte den Fortschritt bringen, aus ihnen sollten mehr als nur Menschen werden. Doch es schlug fehl. Jetzt sind es diese Zwölf, die das Leben auf der Erde bedrohen und das Ende der Menschheit bedeuten könnten. Und die letzte Hoffnung ruht auf einem Mädchen. Amy ist die Einzige, die sich der Macht der Zwölf entgegenstellen kann. Aber der Gegner ist stark, und ihre Kraft scheint mehr und mehr zu schwinden …

Der Übergang habe ich ja schon in meiner letzten Monats Challenge erwähnt – und zwar hier! – nun habe ich mir den zweiten Band ebenfalls dazu bestellt und gebe der Reihe nochmal eine Chance. Das dritte Buch ist meiner Meinung nach noch nicht erschienen – doch ich lasse mich zuerst von den ersten beiden Bücher überzeugen.

Kennt ihr diese Bücher?
Welches Buch ist euer Favorit?

With Love
E.

Werbeanzeigen