Nora Roberts Land von Ava Miles #Rezension

„Ich liebe dich“, las sie von seinen Lippen ab.

Nora Roberts Land | Roman| 448 Seiten
Mira Verlag | Cover | ISBN; 9783956492297
gelesen vom 14. Dezember 2015 bis 29. Dezember 2015


Inhaltnorarobertsland
Die Journalistin Meredith Hale ist schockiert von dem Vorwurf ihres Exmannes, ihr Faible für Bücher mit Happy End hätten ihre Vorstellung von der Liebe verdorben. Um zu beweisen, dass es die perfekte Nora-Roberts-Beziehung sehr wohl gibt, beschließt sie eine Selbststudie über die Suche nach ihrem Traummann durchzuführen. Von allen Kandidaten lässt ausgerechnet Tanner McBride ihr Herz höherschlagen – dabei wollte sie nie wieder etwas mit einem Kollegen anfangen. Doch langsam schmilzt ihr Widerstand dahin und sie beginnt schon, in Tanner ihren Nora-Roberts-Prinzen zu sehen. Da entdeckt sie, dass er nicht mit offenen Karten spielt …

Meine Gedanken
Als ich dieses Buch in den Händen hielt, stellte ich mich sofort auf einen grossen Liebesroman ein. Und ich wurde nicht enttäuscht.

Ich fand Meredith von der ersten Seite an sympathisch. Ich fand es mutig von ihr, alles hinter sich zu lassen und mit einem neuen Kapitel anzufangen. Doch leider lies die Charaktere in der Mitte des Buches meiner Meinung nach etwas nach. Ich konnte sie in einigen Situationen komplett verstehen und in anderen gar nicht. Erst gegen Ende, kam sie mir wieder realistischer und ehrlicher rüber.

Tanner hingegen war mir oft zu aufbrausend. Ich habe irgendwann auch aufgehört zu zählen, wie oft er das Handy weg schmiss oder gegen die Wand oder einen Pfosten einschlug. Natürlich verstehe ich, dass Ava Miles in besonders männlich wirken lassen wollte – aber ich finde zu viel Aggressivität nicht mehr sexy-männlich sondern nur noch nervig.

Die weiteren Nebencharakteren wie Jill oder ihren Grossvater fand ich durchaus sympathisch und unterhaltsam aber mehr auch nicht. Wirklich viel Geschichte oder Hintergrund Info gab es da nicht.

Der Schreibstil an sich ist sehr einfach gehalten und teilweise sogar etwas plump. Die „Liebesszenen“ waren zwar gut geschrieben aber meiner Meinung nach „zu viel“ für so ein Buch. Man musste lange warten, bis Meredith und Tanner sich näher kommen und danach fielen sie so oft übereinander her, dass es mich sogar etwas nervte und die eigentliche Handlung meiner Meinung nach zu langsam voran kam.

Wenn wir gerade bei voran kommen sind. Die Geschichte ist meiner Meinung nach 100 Seiten zu lang. Man hätte die Story auch kürzer und frischer erzählen können. Die Handlung an sich finde ich zwar richtig gut, mit dem Mord und den Drogendealer fand ich es richtig spannend, doch zu oft wurde die Handlung unterbrochen und nicht voran getrieben.

Natürlich könnte es auch daran liegen, dass ich noch nie einen Nora Roberts Roman gelesen habe, und deswegen nicht viel mit dem Erzählstil anfangen konnte. Ich kann mir durchaus vorstellen, das für Nora Roberts Fans auch dieses Buch von Ava Miles ein echter Geheimtipp sein könnte!

Doch im grossen und ganzen fand ich das Buch recht unterhaltsam und für als zwischendurch Roman durchaus geeignet. Wer auf viel Romantik und Kitsch steht wird hier voll auf seine Kosten kommen! Es gab doch den ein oder anderen „Hach – Moment“.


Vielen Dank an Blogg dein Buch und den Mira Taschenbuch Verlag für das Rezensionsexemplar!

Seid ihr neugierig auf die Story?
Hier könnt ihr das Buch bestellen!

Bewertung
Buchlänge ♥♥♥ (3/5)
Schreibstil ♥♥ (2/5)
Botschaft ♥♥♥ (3/5)
Lesevergnügen ♥♥♥ (3/5)

Advertisements

2 Gedanken zu “Nora Roberts Land von Ava Miles #Rezension

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s