Der Nachtwandler von Sebastian Fitzek #Rezension

Buchvorstellung

Träume ich oder bin ich etwa doch wach?

Psychothriller
320 Seiten
gelesen vom 17. bis 19. Januar 2016

Inhalt
In seiner Jugend litt Leon Nader an Schlafstörungen. Als Schlafwandler wurde er während seiner nächtlichen Ausflüge sogar gewalttätig und deswegen psychiatrisch behandelt. Eigentlich glaubte er geheilt zu sein – doch eines Tages, Jahre später, verschwindet Leons Frau unter unerklärlichen Umständen aus der gemeinsamen Wohnung. Ist seine Krankheit etwa wieder ausgebrochen? Um zu erfahren, wie er sich im Schlaf verhält, befestigt Leon eine bewegungsaktive Kamera an seiner Stirn – und als er am nächsten Morgen das Video ansieht, macht er eine Entdeckung, die die Grenzen seiner Vorstellungskraft sprengt: Sein nächtliches Ich steigt durch eine ihm völlig unbekannte Tür hinab in die Dunkelheit…

Meine Gedanken
Dieses Buch wurde von mir regelrecht verschlungen! Fitzek schafft es immer wieder, einen absolut in den Bann zu ziehen.

Ab der ersten Seite an ist man Mitten im Geschehen und fängt sofort mit Leon an mit zu rätseln. Warum verschwindet seine Frau ohne ein Wort? Was hat es mit seiner „Schlafkrankheit“ auf sich?

Die Kapitel sind relativ kurz gehalten, aber genau diese Tatsache macht das Buch aus. Man kommt sehr schnell voran, doch mit jedem Kapitel mehr, steht man vor noch mehr Rätsel und Fragen.

Der Schreibstil von Fitzek ist wie gewohnt genial und die Spannung ist beinahe greifbar. Er schaffte es auch mit diesem Buch einen in die Irre zu führen. Als ich dachte „Ja, jetzt komm ich hinter das Rätsel“, setzte er noch einen Satz mehr ans Ende des Kapitels und warf all meine Theorien über den Haufen.

Die letzten paar Seiten las ich mit solch einer Spannung, dass wahrscheinlich jeder mein Herzklopfen hören konnte. Das Ende kam für mich absolut unerwartet und lässt mich noch nach dem Lesen des Buches nicht kalt.

Das Buch ist absolut empfehlenswert!

Bewertung
Buchlänge ♥♥♥♥♥ (5/5)
Schreibstil ♥♥♥♥♥ (5/5)
Botschaft ♥♥♥♥ (4/5)
Lesevergnügen ♥♥♥♥♥ (5/5)

Advertisements

10 Gedanken zu “Der Nachtwandler von Sebastian Fitzek #Rezension

      • Noah fand ich auch gut, wenngleich diese Chemtrail-Geschichte doch ein bissl durchgenudelt ist. Und „Das Kind“ fand ich auch spannend. Das wurde aber leider ganz grottig mit Eric Roberts in der Hauptrolle verfilmt. Und mit Dieter Hallervorden als Kinderschänder. Gruselig… im schlechten Sinne.

        Gefällt 1 Person

      • Ich würde gerne mal „Die Therapie“ von Fitzek lesen, also das erste Buch, welches er geschrieben hat. Interessiert mich irgendwie, wie er so ganz am Anfang geschrieben hat! Noah steht auch noch ungelesen in meinem Bücherregal… hab einen zu grossen ungelesenen Bücherhaufen 😀 das Kind kenne ich gar nicht wusste auch nicht das Bücher von Fitzek verfilmt wurden! Danke für den Hinweis / Tipp!

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s