Mein SuB – Was liegt denn da? #4

Wöchentlich werden hier zwei Bücher vorgestellt, die noch auf meinem SuB liegen. Egal ob neu hinzugezogen oder schon länger im Bücherregal, hier gibt es immer wieder ein paar Auszüge aus meinem aktuellen Stapel ungelesener Bücher. Dazu beantworte ich die ein oder andere Frage zum Buch oder gebe meinen Kommentar dazu ab.

Gerne dürft auch ihr mitmachen, schnappt euch das Header Bild und stellt mir zwei Bücher von eurem SuB vor. Dabei würde ich gerne von euch wissen…

  • Wieso ist dieses Buch auf dem SuB gelandet?
  • Was ist die Geschichte hinter dem Buch?

Freue mich schon auf neue Bücher und gemeinsames plappern! Beginnen wir mit den heutigen beiden Büchern!


perks

Inhalt
Charlie is a freshman. Shy, introspective, intelligent beyond his years yet socially awkward, he is a wallflower, caught between trying to live his life and trying to run from it. Charlie is attempting to navigate his way through uncharted territory: the world of first dates and mix tapes, family dramas and new friends. But Charlie can’t stay on the sideline forever. Standing on the fringes of life offers a unique perspective. But there comes a time to see what it looks like from the dance floor.

Ich weiss nicht wie lange dieses Buch schon hier bei mir rum liegt, aber ich komme einfach nicht dazu es zu lesen! Die Geschichte an sich klingt traurig und ich habe mir das Buch damals extra auf englisch geholt, damit ich wieder mehr englische Bücher lese und weil mir das Cover so gut gefällt. Dieses Jahr habe ich bereits zwei Bücher auf Englisch gelesen und somit nehme ich mir vor auch nächstes Jahr wieder zwei englische Bücher zu lesen und eines davon wird auf jeden Fall dieses hier sein!


Inhalt
weisse pferd600 Jahre alt ist das Schloss Moonacre, Stammsitz der Familie Merryweather, wohin die junge Maria mit ihrer Erzieherin Miss Heliotrope nach dem Tod ihrer Eltern übersiedelt. Als sich die Kutsche dem Haus nähert, meint Maria, in dem von Mondlicht überfluteten Park ein kleines weißes Pferd zu sehen. Und das ist nur der Anfang einer Reihe von merkwürdigen Erscheinungen, die sie im Schloss erwarten und die offenbar alle etwas mit ihr selbst zu tun haben. Mutig wagt sich Maria daran, die Familiengeheimnisse aufzuklären.

Zu diesem Buch gibt es wirklich eine witzige Geschichte. Vor Jahren habe ich mir eine Doku zu J.K. Rowling angesehen und an irgendeiner Stelle erwähnt sie, dass sie einmal „Das kleine weisse Pferd“ gelesen hat und es sie sehr berührt hat. Und Zack war es am nächsten Tag auch schon in meinem Warenkorb!


Kennt ihr eines dieser beiden Bücher und habt sie sogar schon gelesen? Lasst es mich auf jeden Fall wissen. Und lasst mir gerne euren Link zum Beitrag da!

Man schreibt sich,
E.

Werbeanzeigen