#26 Bookquotes

Wie schön ist es doch, dass niemand nicht einmal eine Sekunde lang warten muss, bevor er anfängt, die Welt zu verbessern!

Es ist ein Wunder, dass ich nicht alle Erwartungen aufgegeben habe, denn sie scheinen absurd und unausführbar. Trotzdem halte ich an ihnen fest, trotz allem, weil ich noch immer an das Gute im Menschen glaube.

O ja, ich will nicht umsonst gelebt haben wie die meisten Menschen. Ich will den Menschen, die um mich herum leben und mich doch nicht kennen, Freude und Nutzen bringen. Ich will fortleben, auch nach meinem Tod.

– Tagebuch der Anne Frank


Beim Aufräumen stiess ich auf meine Ausgabe vom Tagebuch der Anne Frank. Dieses Buch habe ich zum ersten Mal in der 8ten Klasse gelesen und fand es schon damals sehr berührend. Als ich es dann Jahre später noch einmal las, war ich noch viel aufgewühlter und habe noch viel mehr für Anne Frank an Sympathie empfunden. Richtig heftig wurde es dann, als ich in Amsterdam das Haus bzw. ihr Versteck besichtigte und dabei von den ganzen Gefühlen überhäuft wurde. Dieses Buch ist ein Stück Geschichte, die berührt, echt ist und zum Nachdenken zwingt. Ich hoffe, dass es jeder von euch einmal lesen wird.

Ran an die Bücher,
eure Elizzy.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s