Day 1 [#readbooks30dayschallenge]

Ferienbücher
Welche Bücher nehmt ihr für den nächsten Urlaub mit?

__________

Folgende Bücher nehme ich mit in den Urlaub…

Junktown

Abstinenz ist Hochverrat! Diese Zukunft ist ein Schlaraffenland: Konsum ist Pflicht, Rauschmittel werden vom Staat verabreicht, und Beamte achten darauf, dass ja keine Langeweile aufkommt. Die Wirklichkeit in „Junktown“, wie die Hauptstadt nur noch genannt wird, sieht anders aus. Eine eiserne Diktatur hält die Menschen im kollektiven Drogenwahn, dem sich niemand entziehen darf, und Biotech-Maschinen beherrschen den Alltag. Als Solomon Cain, Inspektor der Geheimen Maschinenpolizei, zum Tatort eines Mordes gerufen wird, ahnt er noch nicht, dass dieser Fall ihn in die Abgründe von Junktown und an die Grenzen seines Gewissens führen wird. Denn was bleibt vom Menschen, wenn der Tod nur der letzte große Kick ist? (Quelle & Cover: Heyne)

Der Circle

Die 24-jährige Mae Holland ist überglücklich. Sie hat einen Job ergattert in der hippsten Firma der Welt, beim „Circle“, einem freundlichen Internetkonzern mit Sitz in Kalifornien, der die Geschäftsfelder von Google, Apple, Facebook und Twitter geschluckt hat, indem er alle Kunden mit einer einzigen Internetidentität ausstattet, über die einfach alles abgewickelt werden kann. Mit dem Wegfall der Anonymität im Netz – so ein Ziel der „weisen drei Männer“, die den Konzern leiten – wird die Welt eine bessere. Mae stürzt sich voller Begeisterung in diese schöne neue Welt mit ihren lichtdurchfluteten Büros und High-Class-Restaurants, wo Sterne-Köche kostenlose Mahlzeiten für die Mitarbeiter kreieren, wo internationale Popstars Gratis-Konzerte geben und fast jeden Abend coole Partys gefeiert werden. Sie wird zur Vorzeigemitarbeiterin und treibt den Wahn, alles müsse transparent sein, auf die Spitze. Doch eine Begegnung mit einem mysteriösen Kollegen ändert alles … (Quelle & Cover: KiWi)

Good as Gone

Tom und Anna haben das Schlimmste erlebt, was sich Eltern vorstellen können: Ihre 13-jährige Tochter Julie wurde entführt, alle Suchaktionen waren vergebens, die Polizei hat den Fall längst zu den Akten gelegt. Acht Jahre später taucht plötzlich eine junge Frau auf und behauptet, die vermisste Tochter zu sein. Die Familie kann ihr Glück kaum fassen. Doch schon bald spüren alle, dass die Geschichte der Verschwundenen nicht aufgeht. Anna hegt einen furchtbaren Verdacht. Sie macht sich auf die Suche nach der Wahrheit über die junge Frau, von der sie inständig hofft, dass es ihre Tochter ist, die ihr gleichzeitig aber auch fremd erscheint und das gesamte Familiengefüge gefährlich ins Wanken bringt … (Quelle & Cover: C. Bertelsmann)

All the strangest things are true

Wink: ein bisschen seltsam, zurückhaltend, mit wildem rotem Haar und einer ausufernden Fantasie. Poppy: das schöne Biest, das alle manipuliert, aber den nicht bekommt, den sie eigentlich haben will. Midnight: ein unsicherer Junge, hin- und hergerissen zwischen beiden. Sie alle erzählen ihre Geschichte. Eine Geschichte, in der die verrücktesten Dinge wahr sind. Was ist wirklich passiert? Jemand weiß es. Jemand lügt. Wem kannst du trauen? (Quelle & Cover: Thienemann)


Ich hoffe, dass ich mir mit diesen vier Büchern nicht ein allzu hohes Ziel gesetzt habe. Doch ich bin guter Dine, dass ich alle vier bis Ende Juni noch lesen kann! Wie sieht es bei euch aus? Welche Bücher nehmt ihr mit in den Urlaub?

Lasst mir gerne den Link zu eurem Beitrag in den Kommentaren da! Wer bei der Challenge mitmachen möchte, darf dies gerne tun. Es spielt dabei keine Rolle, wann ihr einsteigt oder wie viele Aufgaben ihr löst!

Hier das Challenge Bild:

bookblog_challenge

Auf Instagram findet ihr ebenfalls täglich meinen Beitrag zur Challenge als Bildpost!Verwendet bitte den Hashtag #readbooks30dayschallenge damit ich eure Beiträge leichter finde.

Ran an die Bücher,
eure Elizzy.


Weitere Teilnehmer:

Advertisements

12 Gedanken zu “Day 1 [#readbooks30dayschallenge]

  1. Huhu,
    ich hatte ja zunächst auf Instagram mitgemacht. Aber da ich nun wirklich keine gute Fotografin bin, und das Schreiben auf Instagram echt schwerfällig ist, die jeweiligen Beiträge bei mir aber wohl zu kurz sind, um wirklich als Blogposts zu fungieren, habe ich beschlossen, den ganzen Monat einfach in einem Blogpost zusammen zu fassen und den am letzten Tag zu posten, wenn das okay ist?

    Liebe Grüße
    Taaya

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s