#GELESEN – Lesemonat Juli 2017

Liebe Büchermenschen,

Diesen Beitrag schreibe ich nun in einer veränderten Form, hoffe gefällt euch so auch noch. Diesen Monat habe ich vier Bücher und 2 Comics geschafft und bin damit vollkommen zufrieden. Ausserdem lese ich gerade noch drei Bücher und bin absolut im Leserausch. So mag ich das! Für diesen Monat nehme ich mir wieder mindestens vier Bücher vor, da ich mir nicht sicher bin, ob ich es schaffe ES zu beenden. Drückt mir die Daumen! Doch zuerst, hier die Bücher, die ich gelesen habe…


Murder Park von Jonas Winner
Für Rezension auf’s Bild klicken!

Klappentext
Zodiac Island vor der Ostküste der USA: ein beliebter Freizeitpark – bis dort ein Serienmörder drei junge Frauen auf bestialische Weise tötet. Der Täter Jeff Bohner wird schnell gefasst, der Park aber geschlossen. Die Schreie der Opfer scheinen vergessen zu sein. 20 Jahre später: Die Insel soll zur Heimat werden für den Murder Park – eine Vergnügungsstätte, die mit unseren Ängsten spielt. Paul Greenblatt wird zusammen mit elf weiteren Personen auf die Insel geladen. Und dann beginnen die Morde. Ein Killer ist auf der Insel …keiner kann dem anderen trauen …die nächste Fähre kommt erst in drei Tagen. (Quelle: Heyne)

Fazit

Ein unglaublich spannender Thriller der einen auf jeden Fall überraschen kann. Eine klare Leseempfehlung von mir!


infiziert
Für Rezension auf’s Bild klicken!

Klappentext
Unaufhaltsam schleicht sich der Tod von Haus zu Haus, von Stadt zu Stadt und selbst wenn er dich verschont, wirst du nie wieder sein, wie zuvor. Shay ist schockiert, als sie die 12-jährige Callie auf einer Vermisstenanzeige wiedererkennt. Vor über einem Jahr ist sie dem Mädchen begegnet und dabei offenbar Zeugin einer Entführung geworden. Zusammen mit Callies Halbbruder Kai macht sie sich auf die Suche – nicht ahnend, welche Katastrophe bereits auf das ganze Land zurollt. Denn Callie wurde nicht nur entführt, sondern als Forschungsobjekt missbraucht. Und der Erreger, mit dem das Mädchen infiziert wurde, breitet sich nun in Großbritannien aus. Als auch Shay plötzlich Symptome der tödlichen Krankheit zeigt, beginnt für sie und Kai ein Wettlauf gegen die Zeit … (Quelle: Coppenrath)

Fazit

Obwohl ich wusste, das Jugendbücher meistens nicht anspruchsvoll sind, war ich doch enttäuscht darüber, wie viel einem bereits nach einigen Kapiteln klar wurde und somit der ganze Spannungsfaktor flöten ging. Von der Thematik her war es okay, aber es hätte wirklich mehr aus dem Buch herausgeholt werden können. Für das, dass es eine Trilogie ist, ist einem beim ersten Band schon so viel klar, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass die anderen beiden Bände noch gross etwas aufdecken werden. Somit werde ich die Trilogie leider nicht weiterlesen.


gruenesglueck3
Für Rezension auf’s Bild klicken!

Klappentext 
Den neuen Trend zu mehr Blumen und Pflanzen in den eigenen vier Wänden illustriert „Grünes Glück“ mit viel Liebe zum Detail. Einfache, kreative Arrangements inspirieren und machen Lust, das Zuhause nicht nur dekorativ, sondern auch floral zu verschönern. Das Buch zeigt unzählige Gestaltungsmöglichkeiten von einfachen Blütenzweigen über besondere Blumenkombinationen bis zu langlebigen Zimmerpflanzen. Innovative Stylingideen mit schönen Vasen, Designobjekten, Flohmarktschätzen und Naturmaterialien sowie einfache DIY- und praktische Pflegetipps machen das Buch spannend und informativ zugleich (Quelle: DVA)

Fazit

Ein wundervolles Bild-Sachbuch, dass ich jedem Deko-Liebhaber nur wärmstens empfehlen kann! Es ist eine Inspirations- und Wissensquelle zu gleich. Fängt man erstmal mit Blättern an, kann man gar nicht damit aufhören und hat sofort unglaublich gute Laune!


Klappentext

Sag kein Wort von Raphael Montes
Für Rezension auf’s Bild klicken!

Téo Avelar ist Einzelgänger. Er hat nur wenige Freunde, und am wohlsten fühlt er sich im Seziersaal. Echte menschliche Gefühle bringt er nur für sein dortiges Studienobjekt auf – bis er Clarice begegnet. Téo ist davon überzeugt: Sie ist die Frau seines Lebens. Er beginnt, sie zu verfolgen, macht ihr Geschenke, ist geradezu besessen von ihr. Als Clarice ihn abblitzen lässt, greift Téo zu extremen Mitteln, um ihre Zuneigung zu gewinnen: Er entführt sie, hält sie gefangen. Nichts und niemand soll seinem glücklichen Leben mit Clarice in die Quere kommen … (Quelle: Limes)

Fazit

Ein spannender und schockierender Thriller, der so grandios und manipulierend erzählt wird, dass man am Ende Raphael Montes nur noch auf die Schultern klopfen kann und ihm für seinen grandiosen Plot gratulieren kann. Besonders witzig fand ich die letzte Stelle in seiner Danksagung, in der er erwähnt, dass seine Mutter sich gerne eine Liebesgeschichte von ihm wünscht und er ihr sagt „Sag kein Wort“ ist dabei herausgekommen. 😉


bran
Für Rezension auf’s Bild klicken!


Klappentext 

In der fantastischen Welt von Errance wird ein arroganter junger Prinz in einen Raben verwandelt und nur eine Hexe, die sich in einen Fuchs verwandeln kann, ist in der Lage den Bann zu brechen.
„Bran“ ist ist das Debüt von Flora Grimaldi und der jungen deutschen Zeichnerin Maike Plenzke, die die Welt von Errance farbenfroh und elegant umsetzt. (Quelle: Carlsen)

Macha
Für Rezension auf’s Bild klicken!

 

 

Klappentext 

Während in BRAN, der junge Prinz Bran, der sein Leben als sprechender Rabe verbringen muss, im Mittelpunkt steht, ist es hier die Heilerin Macha, die sich in einen Fuchs verwandeln kann.
MACHA ist ein Prequel zu BRAN, kann aber unabhängig davon gelesen werden. (Quelle: Carlsen)

Fazit

Zwei tolle Comics mit einer tollen Botschaft der Zeichungsstil wird im Band 2 noch einen ticken besser und da dieser Band mit einem Cliffhanger aufhört, bin ich schon auf die Fortsetzung der Reihe gespannt!


Das waren insgesamt 1533 Seiten, zwar weniger als letzten Monat aber dafür habe ich 3 richtig gute Bücher gelesen und in die Welt der Comics rein geschnuppert!


Mittendrin

Zurzeit lese ich ja diese drei Bücher und stecke in jedem irgendwo in der Mitte fest. Bis jetzt gefallen mir alle drei Bücher ungemein und ich freue mich schon auf’s weiterlesen.

Leselektüre für August

Falls ich es schaffe, möchte ich gerne auch noch diese beiden Bücher im August lesen, wäre unglaublich toll da vor allem The perks of being a wallflower, dass Buch ist, welches bei mir am längsten auf dem SuB liegt!


Wie sieht das bei euch aus? Wie viel habt ihr geschafft und was nehmt ihr euch für den August alles vor?

Ran an die Bücher,
eure Elizzy
Advertisements

7 Gedanken zu “#GELESEN – Lesemonat Juli 2017

  1. Ganz viel Spaß weiterhin mit „ES“ und ich kann dir sowohl „TARGA“ als auch „The perks of beeing a wallflower“ ans Herz legen. Beides tolle Bücher, die mir super gefallen haben.

    Liebe Grüße!
    Anna (:

    Gefällt 1 Person

  2. Hey!
    Vor allem auf die Comics bin ich sehr neugierig.
    Wann kommt denn der dritte Band, weißt du das gerade?
    Werde die beiden auf jeden Fall demnächst mal kaufen.

    Meine Lesepläne für den August, die etwas ausgeartet sind, hast du ja bereits gesehen. 😀

    Liebe Grüße,
    Nicci

    Gefällt 1 Person

  3. Hallo,
    Murder Park fand ich auch gut. Habe es auch letzten Monat beendet. 🙂
    Und Targa steht auch auf meiner Liste für diesen Monat.
    Was für Zufälle. 😀
    Wünsche dir noch viel gruseligen Spaß bei deiner Lektüre von Es. 😉
    Liebe Grüße
    Diana von lese-welle.de

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s