Neunzehn, Einundzwanzig Band 1 + 2 von Yohan / Zhena #Rezension

Eine Manga über das Kind im Erwachsenen.

Neunzehn, Einundzwanzig Band 1 + 2| Manga| 185 / 224 Seiten
TokyoPop Verlag | Cover | ISBN:978-3-8420-1168-7 / 978-3-8420-1169-4
gelesen vom 23.08. – 24.08.2017


Klappentext

Ein Autounfall hat Yuni zwei Jahre ihres Lebens gestohlen. Sie ist nun einundzwanzig, muss aber noch immer zur Schule. Es sind die Straßenkatzen, die ihr Trost spenden. Beim Füttern trifft sie eines Tages den neunzehnjährigen Donghi, der an demselben Punkt im Leben steht wie sie. Gemeinsam beschließen sie, sich um die Streuner zu kümmern. Doch wer kümmert sich um die beiden verlorenen Seelen zwischen Kindheit und Erwachsensein, die nicht so recht wissen, wohin sie ihr Leben führt? (Quelle & Cover: TokyoPop)


Zusammengefasst

In Band 1 lernen wir Yuni kenne, die einen schweren Unfall hinter sich hat und das Gefühl hat, ein ganzes Jahr von ihrem Leben verschwendet zu haben. Denn durch den Unfall ist sie nun gezwungen die Schule zu wiederholen und obwohl man in Korea mit 20 als Erwachsener betrachtet wird, fühlt sie sich noch gar nicht so. Trost findet sie aber bei den Katzen, die in der Nähe ihrer Schule herum schleichen. Anstatt sich Mittagessen zu kaufen, holt sie immer wieder Katzenfutter und versorgt damit die Katzen in der Nachbarschaft. Dabei trifft sie auf Donghi ein aufgeweckter Neunzehn jähriger, der genau wie sie noch nicht wirklich mit dem Erwachsen werden klar kommt.

So langsam freunden sich die beiden an und als sie feststellen, dass die Katzen in Gefahr sind beschliessen sie gemeinsam ein Projekt auf die Beine zu stellen.

Darüber Gedanken gemacht

Beide Mangas sind bunt und lesen sich wie „westliche“ Comics und dadurch kommt man wirklich rasch voran. Besonders gut gefiel mir bei diesem Manga aber die Botschaft, es geht vor allem ums Erwachsen werden und ich kann mir gut vorstellen, dass Teenager, die sich in der gleichen Lage befinden, bei einigen Stellen wirklich hilfreiches für sich wiederfinden können.

Die Charakteren sind um einiges realistischer gehalten als beim letzten Manga (Noah) den ich gelesen habe. Und dadurch gefiel mir die Geschichte an sich noch einmal besser. Ausserdem mochte ich Yuni wirklich sehr, denn sie wirkt sympathisch und lässt sich nicht so schnell um den Finger wickeln. 😉

Gefiel mir sehr

Besonders toll ist der Zeichnungsstil und die Katzen (obwohl ich ja eher der Hundetyp bin) waren wirklich richtig süss gezeichnet. Der Manga ist in verschiedenen Kapiteln unterteilt und diese werden immer mit einer Blume eingeläutet was super passend war, denn zu jeder Blume wurde die Bedeutung genau erklärt und somit konnte man sich gut auf das nächste Kapitel einstimmen.

Gefiel mir nicht

Zeichnungsstil & Cover

Die beiden Covers sind wunderschön, genau so wie die Zeichnungen im ganzen Mange. Da alles bunt ist, verleiht das dem ganzen noch einen ganz besonderen Touch.

Fazit

Eine wirklich tolle Geschichte mit einer wundervollen Botschaft und tollen Zeichnungen. Auf jeden Fall ein sehr empfehlenswerter Manga!

Bewertung
Buchlänge ♥♥♥♥♥ (5/5)
Zeichnungsstil ♥♥♥♥♥ (5/5)
Botschaft ♥♥♥♥♥ (5/5)
Lesevergnügen ♥♥♥♥♥ (5/5)

Advertisements

Ein Gedanke zu “Neunzehn, Einundzwanzig Band 1 + 2 von Yohan / Zhena #Rezension

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s