[Perlentauchen] #1 – Der Räuber

Schon ein ganzes Weilchen lese ich die Perlentauchen Beiträge bei der  lieben Gabriela vom Buchperlenblog mit und habe nun selbst Lust bekommen bei dieser Blogaktion mitzumachen!  Worum es geht, erklärt euch Gabriela hier:

„Beim Perlentauchen stelle ich euch jede Woche ein Buch vor, welches nicht auf den aktuellen Bestsellerlisten steht. Es ist egal, ob es 1, 2, 3 oder 30 Jahre alt ist, denn Geschichten verjähren nicht.“ – Buchperlenblog

Beginnen wir gleich mit einem meiner Lieblings Kinderbücher; der Räuber Hotzenplotz! Diese Ausgabe erschien 2002 und ist leider so nicht mehr käuflich erhältlich, was das Buch für mich zu einer besonderen Perle macht.

Klappentext räuberhotzenplotz
Alles vom Räuber Hotzenplotz in einem Band, alle Streiche vom Kasperl und Seppl, alle Geschichten vom Herrn Wachtmeister Dimpfelmoser, vom grossen und bösen Zauberer Petrosilius Zwickelmann und von Kasperls Grossmutter.

Natürlich gibt es aber viele Einzelbände zum Räuber Hotzenplotz bzw. zu Kasperl und Seppl und auch diese sind überaus witzig. Bei meiner Ausgabe sind die einzelnen Seiten mittlerweile etwas vergilbt und der Rücken ist auch nicht mehr das was er einmal war aber genau das macht es für mich zu etwas besonderem. Zu einem Buch, welches ich immer mal wieder in die Hände nehme, darüber streiche und die ein oder andere Geschichte daraus lese.

Wer von euch kennt denn den Räuber ebenfalls? Wenn ihr ebenfalls mitmachen möchte und eure besonderen Perlen vorstellen möchtet, dann schnappt euch doch den Header und vergesst nicht den Buchperlenblog zu verlinken! Dann können wir nämlich ganz viele Schätze zusammen entdecken!

Ran an die Bücher,
eure Elizzy

 

Advertisements

6 Gedanken zu “[Perlentauchen] #1 – Der Räuber

  1. Huhu Liebes! 💖
    Welch wunderschöner Beitrag! Kinderbücher sind immer wieder Schätze, da hast du vollkommen recht. Irgendwie kommt mir deine Ausgabe sogar bekannt vor, aber ob ich die selbst mal besessen habe, weiß ich gar nicht mehr. Ich trauere ja sowieso meinen Kinderbüchern hinterher, die wir mal in einem Wahnanfall einer Bibliothek gespendet haben.

    Hab ein wunderbares Wochenende! ♡♡♡

    Gefällt 1 Person

  2. Manche Kinder- und Jugendbücher faszinieren mich noch heute. Vor ein paar Jahren habe ich das kleine Gespenst gelesen, da habe ich mich gleich Jahrzehnte jünger gefühlt… und das letzte Kinderbuch, das ich mir gekauft habe, war ein Buch aus den 50er Jahren, das mir in meiner Sammlung noch gefehlt und die Serie komplettiert hat.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s