Einmal im Jahr für immer von Sarah Ricchizzi #Rezension

Einmal im Jahr für immer | Roman | 342 Seiten
Sarahricchizzi.com | Cover | ISBN: 978-3745015140
gelesen vom 18.09. bis 25.09.2017


Klappentexteinmalimjahrfürimmer

Was bedeutet eigentlich Leben?

Math ist tot.
Und Amelie Red fragt sich, weshalb sie noch weiterleben soll.
Wozu den Schein wahren, wenn der Tod so schwer auf ihr lastet?

In ihrer Trauer um ihren verstorbenen Ehemann, vergisst Amelie Red, wer sie einst gewesen ist und verliert sich in ihrer eigenen Gedankenwelt.
Dann klopft ein Clown unerwartet an ihre Badezimmertür und sprengt ihr Leben mit Abenteuern, die sie nicht erleben will.
Ein Clown lässt sich allerdings nicht so einfach ignorieren, schon gar nicht, wenn im eigenen Treppenhaus ein Regenbogen erscheint, eine Hüpfburg im Wohnzimmer thront und sie das Haus nicht mehr durch die Haustür, sondern durch ein Fenster betreten muss.


Zusammengefasst

Ein Clown, der einen wirklich zum Lachen bringt.
Eine Frau, die grosse Stärke beweist.

Amelie Red hat einen schweren Schicksalsschlag hinter sich, sie zieht sich komplett von der Aussenwelt zurück und suhlt sich in ihrem Schmerz. Niemanden lässt sie mehr an sich heran und ausser dem Lieferservice bekommt sie niemand zu Gesicht. Doch dies ändert sich schlagartig, als plötzlich ein Clown vor ihrer Haustüre steht beziehungsweise in ihr Haus platzt, im Wohnzimmer eine Hüpfburg aufbaut und beschliesst ab jetzt bei ihr zu wohnen.

Da ist Chaos vorprogrammiert, doch auch jede Menge Spass und Lebensfreude. Denn wo noch Anfangs alles grau war, spritzt der Clown Farbe hin und was noch still war wird mit Lärm und Leben aufgefüllt.

Doch wer ist dieser Clown, der nicht mehr aus ihrem Leben weichen will?

Darüber Gedanken gemacht

**** Achtung Spoiler ****

Am Anfang, als ich den Brief von Math las dachte ich mir; „Hoffentlich wird dies nicht eine Ps. Ich liebe dich Kopie“, doch zum Glück war dies nicht so und „Einmal im Jahr für immer“ glänzt mit seiner ganz eigenen Story. In dieser Art habe ich schon lange kein Buch mehr gelesen und war überrascht, wie sehr mir diese Geschichten gefehlt haben und teilweise war ich so berührt dass ich Amelie am liebsten in den Arm genommen hätte.

Doch Amelie möchte kein Mitleid und war für mich somit ein starker Charakter, auch wenn sie sich am Anfang verkrochen hatte fand ich auch diesen Teil besonders wichtig, denn als Leser konnte man mit ihr mitwachsen.

Ein grosses Thema in diesem Buch ist die Geschichte, um Math und seine Depression. Auf jeden Fall ein heikles Thema, das jedoch von Sarah so sensibel und verständlich geschildert wurde, dass man es auf irgendeiner Art auch ein wenig nachvollziehen konnte. Dies meine ich jetzt nicht wegen der Art wie sie es geschrieben hat, das wär nämlich grossartig, sondern viel mehr darum weil Depression an sich eine schwierige Sache ist und kaum jemand das wirkliche Ausmass dahinter begreifen kann. Doch im Buch wird nicht nur von Math’s Depression an sich berichtet, sondern auch darüber wie Amelie damit zurechtkommt, dass ihr Mann darunter leidet. Natürlich stellt sie sich immer wieder die Frage, ob sie es nicht verhindern konnte, warum er es getan hatte und ob sie ihm nicht genügt hatte.

Dieser Kampf den Amelie mit sich selbst ausfechtet ist wirklich sehr berührend und so konnte ich mir die ein oder andere Träne nicht ganz verkneifen.

**** Spoiler Ende ****

Gefiel mir sehr

Ich mochte den Clown richtig richtig gerne, er war so erfrischend anders und bei manchem Chaos, den er angerichtet hat habe ich zwar im ersten Moment den Kopf geschüttelt aber fand die Idee dann doch ganz grossartig!

Gefiel mir nicht

An einigen Stellen fand ich war mir manche Situation zu vorhersehbar hat aber im grossen und ganzen gar nicht gestört!

Schreibstil & Cover

Den Schreibstil von Einmal im Jahr für immer fand ich wirklich erfrischend und toll nur waren mir manchmal zu viele Wiederholungen drin. So dass ich oft das Gefühl hatte nochmals das selbe zu lesen.

Das Cover ist wunderschön, genau so wie auch der Titel. Das Blau ist wirklich sehr passend und hat sogar noch etwas mit dem Inhalt der Geschichte zu tun!

Fazit

Einmal im Jahr für immer ist ein tolles Buch mit einer wundervollen Geschichte in der viel Herz steckt. Ausserdem steckt in diesem Roman auch eine berührende Botschaft, die einem noch lange erhalten bleibt. Kann ich auf jeden Fall weiterempfehlen!

Bewertung
Buchlänge ♥♥♥♥♥ (5/5)
Schreibstil ♥♥♥♥ (4/5)
Botschaft ♥♥♥♥♥ (5/5)
Lesevergnügen ♥♥♥♥♥ (5/5)


Hier geht es zur Leseprobe.
Hier könnt ihr das Buch kaufen*

rezensionen im ueberblick

Werbeanzeigen