The perks of being a wallflower von Stephen Chbosky #Rezension

Ein hinreissendes Buch, das einen sehr berührt.

The perks of being a wallflower| Roman| 176 Seiten
Simon & Schuster | Cover | ISBN: 9781451696196
gelesen vom 21.11. bis 26.11.2017


Klappentextperks

The critically acclaimed debut novel from Stephen Chbosky, Perks follows observant “wallflower” Charlie as he charts a course through the strange world between adolescence and adulthood. First dates, family drama, and new friends. Sex, drugs, and The Rocky Horror Picture Show. Devastating loss, young love, and life on the fringes. Caught between trying to live his life and trying to run from it, Charlie must learn to navigate those wild and poignant roller-coaster days known as growing up. (Simon&Schuster Verlag)


Darüber Gedanken gemacht

Mein erstes englisches Buch in diesem Jahr war zugleich auch eines der Bücher, die mir noch lange in Erinnerung bleiben werden. Es ist eine Geschichte wie man sie vielleicht in jeder grösseren Schule schon mal gehört hat. Doch zugleich ist sie so tiefgründig und berührt einen unglaublich, dass man sie kaum in Worte fassen kann.

In „The perks of being a Wallflower“ geht es um Charlie, einen Teenager, der seinen Weg noch suchen muss. Denn als sein bester Freund Suizid begeht steht er in der Schule plötzlich alleine da. All seine früheren Freunde ignorieren ihn oder haben andere Gesellschaft gefunden. Zuflucht findet er in seinen Büchern und Trost in dem er Briefe an einen Freund schickt, denn es so nicht gibt. Doch alles ändert sich als er Sam und Patrick kennen lernt, die sein Leben total auf den Kopf stellen.

„I was suddenly very aware of the fact it was me standing up in that tunnel with the wind over my face. Not caring if I saw downtown. Not even thinking about it. Because I was standing in the tunnel. And I was really there. And that was enough to make me feel infinite.”

Doch seine Gefühle für Sam entwickeln sich über die Basis einer Freundschaft hinaus und obwohl sie ihm klar macht, dass sie nicht das selbe fühlt kann er sie doch nicht vergessen. Das ganze wird um einiges komplizierter, als er plötzlich eine Freundin hat und seine Gefühle verstellen muss.

Doch die Geschichte nimmt eine Wendung und alles scheint nicht mehr so zu sein wie es einmal war. Charlie muss sich seiner Gefühle klar werden, doch bevor er das tun kann, holt ihn seine Vergangenheit ein.

„Charlie, we accept the love we thing we deserve.“

Gefiel mir sehr

In diesem Buch finden sich so viele Bücher wieder, die man unbedingt alle lesen sollte und damit ihr euch diese notieren könnt kommt hier die Liste;

  • To Kill a Mockingbird by Harper Lee
  • Peter Pan by J. M. Barrie
  • The Great Gatsby by F. Scott Fitzgerald
  • The Catcher in the Rye by J. D. Salinger
  • On the Road by Jack Kerouac
  • Naked Lunch by William S. Burroughs
  • Walden by Henry David Thoreau
  • Hamlet by William Shakespeare
  • The Stranger by Albert Camus
  • The Fountainhead by Ayn Rand
  • This Side of Paradise by F. Scott Fitzgerald
  • A Separate Peace by John Knowles

Doch es gab nicht nur wundervolle Büchertipps sondern auch was für die Ohren, und hier kommt sie, die Charlie Playlist!

The Smiths – Asleep
Ride – Vapour Trail
Simon & Garfunkel – Scarborough Fair 
Procol Harum – A Whiter Shade of Pale
Nick Drake – Time of No Reply
The Beatles – Dear Prudence
Suzanne Vega – Gypsy
The Moody Blues – Nights in White Satin
The Smashing Pumpkins – Daydream
Genesis – Dusk 
U2 – MLK
The Beatles – Blackbird
Fleetwood Mac – Landslide

Gefiel mir nicht

Schreibstil & Cover

Ein toller und einfacher Schreibstil, wer noch nicht allzu viel Erfahrung mit englischen Büchern hat, der darf gerne zu diesem Buch hier greifen. Ihr werdet es prima verstehen, denn die Sprache ist jung und einfach gehalten. Das Cover ist toll ❤ und passt perfekt zur Geschichte.

Fazit

Eine wundervolle und traurige Geschichte, die einen tief berührt und mit einem faden Beigeschmack zurück lässt. Den Film kann ich ebenfalls empfehlen, wenn das Buch auch um weiten besser ist!

Bewertung
Buchlänge ♥♥♥♥♥ (5/5)
Schreibstil ♥♥♥♥♥ (5/5)
Botschaft ♥♥♥♥♥ (5/5)
Lesevergnügen ♥♥♥♥♥ (5/5)

Advertisements

4 Gedanken zu “The perks of being a wallflower von Stephen Chbosky #Rezension

  1. Das Buch ist der Wahnsinn, es berührt einen auf eine ganz eigentümliche Art und Weise. Der Buchempfehlung bin ich auch zum großen Teil nachgegangen und wurde nicht enttäuscht, ausgenommen von ‚On the road‘ von Jack Kerouac. Das habe ich wirklich nicht ausgehalten und es ist wohl das erste Buch, das ich in meiner ganzen Leselaufbahn nicht beendet habe 😀

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s