[#WritingFriday] Week 3

Hi Schreiberlinge,

Wir befinden uns nun bereits in der dritten Woche des Writing Fridays und nähern uns somit dem Ende des ersten Schreibmonats. Ich würde nun gerne von euch wissen; hat es euch Spass gemacht? Und werdet ihr im Februar auch mit am Start sein? Die Themen für den nächsten Monat werden im Verlauf der nächsten paar Tage online gestellt, haltet also die Augen offen! Und nun zu meinem heutigen Beitrag, dieser ist etwas anders als gewohnt, ich hoffe ihr mögt ihn trotzdem.


Die Regeln im Überblick;

  • Jeden Freitag wird veröffentlicht
  • Wählt aus einem der vorgegeben Schreibthemen
  • Schreibt eine Geschichte / ein Gedicht / ein paar Zeilen – egal Hauptsache ihr übt euer kreatives Schreiben
  • Vergesst nicht den Hashtag #WritingFriday und den Header zu verwenden
  • Schaut unbedingt bei euren Schreibkameraden vorbei und lest euch die Geschichten durch!
  • Habt Spass und versucht voneinander zu lernen

Schreibthemen Januar


writingfriday_thema3

Frieden…

und Sicherheit zu haben, in einem Land, dass ich mein zu Hause nennen kann.

Reisen…

überallhin wo ich gerade möchte und wann ich möchte.

Ehe…

mit dem Menschen zu schliessen, der mir und nur mir passt, egal ob Mann oder Frau.

Individualität…

ausleben zu können und mich niemanden unterordnen zu müssen.

Hingabe…

dazu jeden Tag neues lernen zu können.

Ehrlichkeit…

gegenüber mir und nach Aussen bekunden zu dürfen ohne das mir jemand meine Meinung verbietet.

Integrität…

für mich und meine Mitmenschen gegenüber dem Staat, dem Volk und der Gesellschaft.

Tanzen…

zu können, um das Leben zu feiern und jeden Tag aufs neue auszukosten.


Aktuelle Teilnehmer (ihr könnt jederzeit mit einsteigen!):

RAN AN DIE STIFTE,
elizzy

 

Advertisements

30 Gedanken zu “[#WritingFriday] Week 3

  1. Liebe Elizzy,

    kurz, knackig und auf den Punkt gebracht. Kann dir in jedem Einzelnen zustimmen. Sehr schön! 🙂

    „Tanzen…
    zu können, um das Leben zu feiern und jeden Tag aufs neue auszukosten.“

    Dieses Zitat gefällt mir persönlich am Besten, weil man es einfach viel zu selten wahrhaftig tut.

    Liebste Grüße
    Ella ❤

    Gefällt 2 Personen

  2. Liebe Elizzy,

    ich finde deinen dieswöchigen Beitrag grandios. Mir gefällt das Format sehr gut und es hat ja quasi auch etwas mit Freiheit zu tun: Einen Text so zu verfassen, wie du es möchtest und dich nicht an Regeln zu binden. Ich kann dir außerdem in jedem Punkt zustimmen – die Aspekte, die du beschreibst, gehören für mich auch zu einem freien und schönen Leben.

    Mir hat der Writing Friday diesen Monat sehr viel Spaß gemacht. Ich freue mich jeden Freitag auf die Beiträge der anderen Teilnehmer und über jeden Kommentar, der unter meine Beiträge geschrieben wird. Ich hätte nicht gedacht, dass sie so gut ankommen.
    Mir gefällt außerdem wie unterschiedlich alle Texte sind, obwohl sie sich streng genommen ja mit den gleichen Themen auseinandersetzen. Eine tolle Idee von dir und eine Aktion, bei der ich gerne lange mitmache.

    Liebe Grüße
    Janika

    Gefällt 1 Person

  3. Hallo Elizzy,
    ich hab deinen Beitrag jetzt mehrere Male gelesen, du hast die einzelnen Dinge so treffend ausgedrückt. Das Format find ich auch gelungen.
    Ich hab diese Woche zum ersten Mal mitgemacht (<a href="https://buchvogel.blogspot.de/2018/01/writingfriday-ein-moment-der-das-leben-veraendern-kann.html"hier mein Beitrag) und auch schon den für nächste Woche vorbereitet. Deine Aktion find ich toll. Es ist viel leichter, wenn man ein Thema hat, zu dem man einfach mal drauflos legen kann. Beruflich schreib ich ja viel, allerdings Anleitungstexte, also ein ganz anderes Genre, da tut es gut, wenn ich mit dem Stil etwas experimentieren kann. Im Februar werd ich mit am Start sein; vielleicht schaff ich es nicht jede Woche, aber ich werde mitmachen und die Beiträge verfolgen, das fand ich auch toll, die vielen Ausprägungen zu einer Geschichte zu lesen, zu sehen, wie haben andere das umgesetzt.
    Liebe Grüße
    Daniela

    Gefällt 1 Person

  4. Wow, ein toller Beitrag. Mir gefallen die Form, die du deinen Gedanken gegeben hast, und die verschiedenen Facetten, die Freiheit für dich hat. Freiheit ist so ein abstrakter Begriff und obwohl ich ihn oft benutze, war es für mich ganz schön schwierig, herauszufinden, was Freiheit eigentlich für mich ganz persönlich bedeutet.

    Gefällt 1 Person

  5. Liebste Elizzy,
    Das ist wirklich eine tolle Idee, ein Thema kreativ umzusetzen! Und ich kann dir in allen von dir erwähnten Punkten uneingeschränkt zustimmen (ich saß sogar wild nickend auf meinem Sofa, mein Freund war kurz verwirrt :D). Die Freiheit, einen Text so zu gestalten, wie man möchte, ist dann passenderweise auch noch mit drin. Gefällt mir sehr gut!
    Liebste Grüße und ein schönes Wochenende!
    Ida

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s