[Lese Fazit] – März 2018

Hi Bücherfreunde,

Der März ging wieder fix rum und ich habe einiges lesen können. Besonders gut hat mir diesen Monat Agnes gefallen, ein Buch dass mich mit seinem Schreibstil überraschen konnte. Im April werde ich die Zeit nutzen, um alle Rezensionsexemplare, die ich hier noch habe zu lesen, so dass ich hoffentlich im Mai wieder mit dem SuB weiterfahren kann.


Gelesen im März

dasjoshuaprofil
Für Rezension aufs Bild klicken!

Klappentext
Der erfolglose Schriftsteller Max ist ein gesetzestreuer Bürger. Anders als sein Bruder Cosmo, der in der Sicherheitsverwahrung einer psychiatrischen Anstalt sitzt, hat Max sich noch niemals im Leben etwas zuschulden kommen lassen. Doch in wenigen Tagen wird er eines der entsetzlichsten Verbrechen begehen, zu denen ein Mensch überhaupt fähig ist. Nur, dass er heute noch nichts davon weiß … im Gegensatz zu denen, die ihn töten wollen, bevor es zu spät ist. (Quelle: Lübbe Verlag)

Fazit
Meine Empfehlung: Lest vor diesem Buch auf jeden Fall die Blutschule, denn so sind die Zusammenhänge noch einmal klarer. Das Joshua Profil an sich ist ein spannender Thriller mit den typischen Cliffhanger am Ende eines Kapitels. Wer die Bücher von Fitzek liebt, wird auch dieses verschlingen!

bulletjournal
Für Rezension aufs Bild klicken!

Klappentext
Kreativ planen
Fertig gestaltete Kalender bieten eine einfache Lösung, seine Termine zu planen, sind aber nur wenig individuell, absolut unflexibel und auf keinen Fall kreativ. Da hilft nur, selbst zum Stift zu greifen und einen Planer ganz nach den eigenen Bedürfnissen anzulegen. „Journaling“ heißt diese sensationelle Methode: Damit hat man nicht nur alle Termine und To-dos im Blick, sondern hält auch Gedanken und Ideen fest. So werden aus Tagträumen und guten Vorsätzen ganz einfach konkrete Ziele, die man Schritt für Schritt in die Tat umsetzt – sei es eine gesündere Ernährung, die Karriereplanung oder das große und kleine Glück zu finden. Dieses Buch zeigt mit inspirierenden Bildern, wie man das zauberhafte Journal aufsetzt und seinen eigenen Stil findet, welche Themenseiten interessant sind und welche Gestaltungsmöglichkeiten einen wunderschönen, persönlichen Begleiter entstehen lassen. (Quelle: Südwest Verlag)

Fazit
Mein Highlight in Sachen Ratgeber / Sachbuch ein Buch das mich wirklich sehr happy macht, besonders durch seine strukturierte Art! Wenn ihr euer Bullet Journal umgestalten möchtet oder mit einem neuen beginnt, kann ich euch diesen Ratgeber auf jeden Fall ans Herz legen. Falls ihr aber nur mal in das Thema „Bullet Journaling“ reinschnuppern wollt, könnt ihr gut auch mit Pinterest beginnen.

throneofglass_dieerwaehlte
Für Rezension aufs Bild klicken!

Klappentext
Celaena Sardothien ist jung, schön und zum Tode verurteilt. Doch dann taucht Chaol Westfall, Captain der Leibgarde, auf und bietet ihr eine einzige Chance zum Überleben. Kronprinz Dorian hat sie dazu ausersehen, einen tödlichen Wettkampf zu bestreiten: Wenn es ihr gelingt, für ihn 23 kampferprobte Männer zu besiegen, wird sie ihre Freiheit wiedererlangen. Beim gemeinsamen Training mit Captain Westfall findet sie immer mehr Gefallen an dem jungen, geheimnisvollen Mann. Und auch der Kronprinz lässt sie nicht kalt. Zeit, über ihre Gefühle nachzudenken, bleibt ihr allerdings nicht. Denn etwas abgrundtief Böses lauert im Dunkeln des Schlosses – und es ist da, um zu töten. (Quelle: dtv Verlag)

Fazit
Ein wirklich gelungener Auftakt in eine Reihe die scheinbar von Buch zu Buch besser wird. Jedenfalls wurde es mir so gesagt 😀 und ich bin gespannt was da noch kommen wird! Denn die Reihe wird auf jeden Fall noch weiter gelesen!

img_6599
Für Rezension aufs Bild klicken!

Klappentext
»Ich habe Burma seit 1995 mehrere Dutzend Male bereist, und bei den Recherchen für meine Romane Das Herzenhören und Herzenstimmen wurden mir immer wieder Märchen und Fabeln erzählt. Zum einen waren das bewegende Geschichten, die von dem mythologischen Reichtum der verschiedenen Völker Burmas erzählten, von der Spiritualität der Menschen und wie tief buddhistisches Denken die Gesellschaft über Jahrhunderte geprägt hat. Andere waren so fremd und skurril und kamen ohne eine sich mir erschließende Moral aus, sodass ich sie gar nicht einordnen konnte. Wieder andere erinnerten mich an die Märchen meiner Kindheit, nur dass hier Affen, Tiger, Elefanten und Krokodile die Fantasiewelt bevölkerten statt Igeln, Eseln oder Gänsen. Die Lehren, die sie vermitteln wollten, ähneln denen der Brüder Grimm oder Hans Christian Andersens und ich verstand, wie sehr sich alle Kulturen in ihren Mythen aus dem universellen Fundus menschlicher Weisheit bedienen.« Jan-Philipp Sendker. Geschichten, die das Herz berühren – gesammelt und erzählt vom großen Burmakenner Jan-Philipp Sendker gemeinsam mit Lorie Karnath und Jonathan Sendker. (Quelle: Blessing Verlag)

Fazit
Auf jeden Fall war das ein tolles Buch für zwischendurch, mit vielen schönen Märchen und einer tollen Botschaft. Wer sich gerne mit Märchen beschäftigt und mal was anderes, als die altbekannten Märchen der Gebrüder Grimm oder Hans Christian Andersen lesen möchte, der wird bei diesem Buch goldrichtig sein!

agnes_peterstamm
Für Rezension aufs Bild klicken!

Klappentext
Im überheizten Lesesaal der Public Library in Chicago wechseln sie die ersten Blicke, bei einem Kaffee die ersten Worte. Eines Tages fordert Agnes ihn auf, ein Porträt über sie zu schreiben, sie will wissen, was er von ihr hält. Schnell zeigt sich, dass Bilder und Wirklichkeit sich nicht entsprechen – und dass die Phantasie immer mehr Macht über ihre Liebesbeziehung erhält. (Quelle: S. Fischer Verlag)

 

 

 

Fazit
Ein Buch das mich auf jeden Fall durch seinen Schreibstil und die Stimmung überrascht hat. Von mir eine klare Leseempfehlung.


 

Herzmoment

Diesen Monat fand ich besonders die Offline Zeit wertvoll und konnte privat einiges in Angriff nehmen. Ausserdem ist es wichtig zu lernen, dass nur wenn man etwas nicht online stellt, es nicht gleich weniger wichtig ist. Ganz im Gegenteil, besonders die Momente die man nur für sich selbst erlebt sind viel wertvoller, als alles was man im Internet teilt.


Bloghighlight

Ein Herzensbeitrag letzten Monat war wohl die Kolumne zur schönsten Bibliothek der Schweiz. Wer diesen noch nicht gelesen hat, darf dies gerne hier nachholen.


Blick nach vorne

Dieser Monat wird wieder voller toller Beiträge und ich freue mich schon sehr, diese mit euch zu teilen!

RAN AN DIE BÜCHER

elizzy

 

Werbeanzeigen