#MotivationsMontag [16] – Wo ist die Lesezeit hin?

Guten Morgen liebe Büchermenschen, eine neue Woche liegt vor uns und es liegt bei uns selbst, das Beste daraus zu machen. Heute habe ich mich wieder zurück erinnert an meine Teenie Zeit, in denen ich ganze Nachmittage damit verbracht habe nur zu lesen, heute bin ich froh, wenn ich eine halbe Stunde am Stück dafür Zeit finde. Die Lesezeit fehlt mir und ich möchte diese Woche wieder mehr darauf achten. Wie viel Stunden könnt ihr pro Woche lesen?

Woman of the Week

Mary Wollstonecraft
(Britische Schriftstellerin, Übersetzerin, Philosophin und Frauenrechtlerin
1759 – 1797)

„Wenn man den weiblichen Verstand schärft, indem man ihn bildet, ist Schluss mit den blinden Gehorsam.“

Reading

  • Ich fühle so tief ich kann
    Gestern mit diesem Buch begonnen und bin bereits sehr neugierig darauf zu erfahren, wie sich die Story entwickeln wird.
  • Was ihr nicht seht
    Beginne ich ebenfalls parallel zu lesen und finde den Schreibstil auf Anhin fesselnd!

¦ Cover Ich fühle so tief ich kann ¦Cover Was ihr nicht seht¦

Blogging

  • Kolumne
  • #MittendrinMittwoch
  • Rezension
  • #WritingFriday
  • Special
  • Wochenrückblick

Personally

To Do

  • Bullet Journaling
  • Schreiben
  • Blogs nachlesen

Was habt ihr für diese Woche geplant?

RAN AN DIE BÜCHER,

elizzy

Advertisements

6 Gedanken zu “#MotivationsMontag [16] – Wo ist die Lesezeit hin?

  1. Huhu Liebes!
    Mir fehlt diese Lesezeit auch extrem, irgendwas muss man immer tun. Aber an diesem Wochenende habe ich sie mir einfach mal genommen und bin nun schon fast durch mit „was ihr nicht seht“ – ich bin da auch schon sehr auf deine Meinung gespannt!

    Hab einen schönen Wochenstart 💕

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Liebes, so schön konntest du dir am Wochenende die Zeit fürs Lesen nehmen 😀 ich hoffe dass ich es diese Woche hinkriege! Unglaublich wie schnell du übrigens liest 😀 ich habe mit dem Buch erst begonnen!
      Hab eine tolle Woche! ❤

      Gefällt 1 Person

  2. Liebe Elizzy,
    so geht es mir auch. Besonders im Alter von 16 und 17 lag ich nachmittags nach der Schule direkt mit Buch im Bett. Und es war so schön!
    Mittlerweile lese ich auf dem Weg zur Arbeit und nach Hause viel, dadurch komme ich insgesamt meistens auf eine halbe Stunde, und abends vor dem Schlafengehen bis mir die Augen zufallen.
    Liebe Grüße,
    Janika

    Gefällt 1 Person

  3. Liebe Elizzy,
    ich bin mittlerweile dazu übergegangen feste Lesezeiten in meine Wochenplanung einzutragen, sonst ist die Woche rum und ich habe nur ein paar Seiten beim Morgenkaffee und vor dem Schlafengehen gelesen. Ich bin mir gar nicht mal sicher, ob ich als Jugendliche mehr Zeit zum lesen hatte, auf jeden Fall habe ich spontaner und freier gelesen. Mittlerweile schleicht sich mit Blick auf den Kalender schon einmal das schlechte Gewissen ein, da sind geblockte Zeiten hilfreich….
    Liebe Grüße aus dem Buchreich ♥ Mila

    Gefällt 1 Person

  4. Huhu, ja das ist so eine Sache mit dem Lesen. Ich nehme mir meistens vor abends im Bett noch ein paar Seiten zu schmökern. Meistens bin ich dann aber doch schon so müde dass ich direkt schlafen will. Es ist wirklich schwer, weil immer irgendwas wichtiges zu tun ist und die Zeit oft einfach nicht da ist. Vielleicht sollte ich feste Lesezeiten, wie meine liebe Vorschreiberin Mila mal einführen. Hört sich jedenfalls nach einer guten Idee an. Danke Mila und danke Elizzy für deinen Beitrag 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s