Das Café am Rande der Welt von John Strelecky #Rezension

Das Café am Rande der Welt| Ratgeber|  128 Seiten
dtv Verlag | Cover | ISBN: 978-3-423-20969-4 
gelesen vom 12.05. bis 14.05.2018


Klappentextdascafeamrandederwelt

Eine Erzählung über den Sinn des Leben
Ein kleines Café mitten im Nirgendwo wird zum Wendepunkt im Leben von John, einem Werbemanager, der stets in Eile ist. Eigentlich will er nur kurz Rast machen, doch dann entdeckt er auf der Speisekarte neben dem Menü des Tages drei Fragen:

»Warum bist du hier?
Hast du Angst vor dem Tod?
Führst du ein erfülltes Leben?«

Wie seltsam – doch einmal neugierig geworden, will John mithilfe des Kochs, der Bedienung Casey und eines Gastes dieses Geheimnis ergründen. (Quelle: dtv Verlag)


Zusammengefasst

„Ich hatte das Gefühl, mein Leben mehr und mehr gegen Geld einzutauschen, wobei mir das kein besonders guter Handel zu sein schien.“ S. 10

Er führt ein Leben wie jeder Zweite von uns. Er steht ständig unter Termindruck, hetzt von einem Ort zum anderen und kommt nur selten zur Ruhe. Damit er dem Alltagsstress einmal entfliehen kann, nimmt er sich Urlaub, doch schnell ist klar; dieser beginnt nicht entspannend. Bereits nach ein paar Meilen steckt er ihm Stau, ein vorankommen kaum möglich, er dreht um und sucht sich einen anderen Weg, doch prompt verfährt er sich und kommt erst Stunden später wieder in die Nähe von Menschen. Er landet im Café der Fragen und muss sich bereits beim Essen bestellen mit den Fragen:

Warum bist du hier?
Hast du Angst vor dem Tod?
Führst du ein erfülltes Leben?

auseinandersetzten. Kommt es im zu Anfangs noch seltsam vor, merkt er jedoch schnell, dass diese Fragen die Macht haben, sein Leben komplett zu verändern. Und ab diesem Moment, ist er nicht mehr derselbe.

„Sobald ein Mensch weiss, warum er hier ist, warum er existiert, welchen Grund es dafür gibt, dass er am Leben ist, wird er den Wunsch haben, dem Sinn und Zweck seiner Existenz gerecht zu werden.“ S. 37

Darüber Gedanken gemacht

Eine wundervolle Geschichte, mit vielen Weisheiten, die ich mir markieren musste. Man weiss bereits zu Beginn, als man das Café der Fragen betritt, das dies ein besonderer Ort ist. Schliesslich kann man hier Frühstück um Mitternacht bestellen und es gibt so viel zu essen, dass man sich dabei sogar Stundenlang unterhalten kann. Die Menschen in diesem Café sind hinreissend und ich weiss schon jetzt, dass ich mir den zweiten Teil der Geschichte bestellen werde!

„Warum verbringen wir so viel Zeit damit, uns auf den Zeitpunkt vorzubereiten, zu dem wir tun können, war wir möchten, anstatt es einfach sofort zu tun?“ S. 68

Gefiel mir sehr

Ich liebe Bücher, die einen zum Nachdenken anregen und das hat dieses Buch auf jeden Fall geschafft. Mit viel Charme und Klugheit konnte es mich in den Bann des Café’s ziehen und ich konnte es voller neuer Weisheiten verlassen.

„Das ganze Leben ist eine tolle Geschichte, John! Einige Menschen erkennen bloss nicht, dass sie selbst die Autoren sind und die Geschichte so schreiben können, wie sie es möchten!“ S. 120

Gefiel mir nicht

Schreibstil & Cover

Der Schreibstil ist sehr angenehm und liest sich flüssig, man fühlt sich nicht belehrt, obwohl es sich um einen Ratgeber handelt. Viel mehr hat man das Gefühl mit einem Freund zu sprechen. Das Cover gefällt mir sehr gut, denn im ganzen Buch finden sich Bilder in diesem schönen Stil wieder und verleihen der Geschichte so einen ganz besonderen Charme.

Fazit

Dies war für mich ein sehr faszinierendes Buch und ich finde, dass jeder dieses kleine Büchlein einmal gelesen haben sollte. Es bringt einen zum Nachdenken und für mich war es sehr wertvoll und wird noch lange in Erinnerung bleiben.

Bewertung
Buchlänge ♥♥♥♥♥ (5/5)
Schreibstil ♥♥♥♥♥ (5/5)
Botschaft ♥♥♥♥♥ (5/5)
Lesevergnügen ♥♥♥♥♥ (5/5)


Hier geht es zur Leseprobe
Hier könnt ihr das Buch kaufen

Advertisements

9 Gedanken zu “Das Café am Rande der Welt von John Strelecky #Rezension

  1. Liebe Elizzy, das Buch hast du klasse vorgestellt und mich tatsächlich neugierig gemacht. Als ich vor Jahren einmal in einer Buchhandlung gearbeitet habe, war gerade die Zeit, wo dieses Buch von gefühlt jeder zweiten Person gekauft wurde. Irgendwie verlor es so seinen Reiz für mich, ohne dass ich die Geschichte überhaupt kannte! Eigentlich total widersprüchlich, denn im Grunde sollte es mich ja eher neugierig machen, wenn so viele Menschen Interesse an dem Buch haben 😅
    Umso mehr freue ich mich über deine Buchbesprechung. Gerade das Thema wofür man überhaupt lebt, beschäftigt mich zurzeit sehr… Vielleicht lege ich es mir zeitnah doch noch einmal zu und lese rein 😊
    Es freut mich, dass du so viel aus dem Buch mitnehmen konntest 🤗
    Alles Liebe!
    Janika

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Liebe Janika, vielen Dank für deinen Kommentar, oh ich finde es ja grossartig dass du mal in einer Buchhandlung gearbeitet hast! 😀 das muss doch fabelhaft gewesen sein? Haha, ich weiss aber was du meinst… mir geht es manchmal auch so! Ich hoffe das Buch findet den Weg zu dir ❤

      Gefällt 1 Person

      • Ja, es war echt toll! Vor allem weil man den 20% Mitarbeiterbonus hatte 😂 Da hat sich mein Portemonnaie zwar nicht gefreut, ich mich aber umso mehr! Hin und wieder war es sehr stressig, gerade zu Weihnachten, Ostern und so, aber alles in allem war es ein toller Nebenjob! 😊😊

        Gefällt 1 Person

  2. Ein wirklich tolles Buch, es gibt übrigens noch eine zweite Erzählung – Wiedersehen im Café am Rande der Welt –
    Liebe Grüße ♥

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s