Die Sache mit dem Schreiben [#WritingFriday] Week 23

Hi Schreiberlinge

Letzte Woche waren wieder unglaublich schöne Beiträge dabei, umso mehr freue ich mich auf die Geschichten von heute! Welches Thema werdet ihr wählen? Lasst mir gerne eure Links da. Bei mir steht heute Gwenny im Fokus, wieso sie weg gehen muss und was das ganze mit dem Schreiben zu tun hat, erfährt ihr hier!


Die Regeln im Überblick;

  • Jeden Freitag wird veröffentlicht
  • Wählt aus einem der vorgegeben Schreibthemen
  • Schreibt eine Geschichte / ein Gedicht / ein paar Zeilen – egal Hauptsache ihr übt euer kreatives Schreiben
  • Vergesst nicht den Hashtag #WritingFriday und den Header zu verwenden
  • Schaut unbedingt bei euren Schreibkameraden vorbei und lest euch die Geschichten durch!
  • Habt Spass und versucht voneinander zu lernen

Schreibthemen Juni

  • Ein freier Tag ohne Smartphone, Internet und Co, schreibe auf wie dieser bei dir aussehen würde.
  • Erzähle uns von einem Wunsch, denn du aus Angst noch nie angegangen bist.
  • Der Sommer beginnt, erzähle aus der Sicht eines Bikinis.
  • Du findest auf der Strasse ein Buch, welches sehr mitgenommen aussieht, plötzlich fängt es an mit dir zu sprechen. Schreibe das Gespräch auf.
  • Schreibe eine Geschichte, die mit dem Satz „Gwenny hatte nun endlich begriffen, dass sie weg gehen musste.“ beginnt.

Schreibe eine Geschichte, die mit dem Satz „Gwenny hatte nun endlich begriffen, dass sie weg gehen musste.“ beginnt.

Gwenny hatte nun endlich begriffen, dass sie weg gehen musste. Viel zu lange hat sie sich kontrollieren und verbiegen lassen. So konnte dies einfach nicht mehr weitergehen. War sie früher auch schon so?

Jessica neben ihr verpasste ihr einen Rippenstoss, huch was sollte das? Da bemerkte sie es aber gleich. Das monotone Gerede, das sonst den Hörsaal füllte war verklungen. Es war mucksmäuschenstill und sie wusste sofort, dass ihr der Dozent wohl eine Frage gestellt hatte.

„Wie bitte?“, fragte sie räuspernd.
„Ich habe Sie so eben gefragt, ob Sie mir die verschiedenen wirtschaftlichen Umweltsphären der Reihe nach nennen können?“

Alle blicke ruhten auf ihr, sie konnte sich nicht konzentrieren, denn das Einzige was sie hörte waren ihre Gedanken, die immer lauter wurden. Was tust du eigentlich hier? Die interessiert das alles nicht. Du vergeudest dein Talent. Du willst im Grunde nur Schreiben und alles andere interessiert dich gar nicht wirklich.

Als Kind hat sie sich nie etwas sagen lassen, im Gegenteil, sie sprach ihre Gedanken immer laut aus. Doch da waren ihre Eltern noch nicht so besessen von guten Noten und einem guten Ruf. Seitdem ihr Vater in der Politik war, mussten sie gegen Aussen immer das perfekte Familienleben mimen. Doch damit war jetzt Schluss.

„Entschuldigen Sie Herr Meyer, mich interessieren diese wirtschaftlichen Umweltsphären im Moment überhaupt nicht. Ich bin in diesem Kurs falsch. Ich brenne hierfür nicht.“

Sobald Sie die Worte ausgesprochen hatte, konnte sie den Stein, der ihr vom Herzen fiel beinahe hören. Sie packte ihre Sachen zusammen und verliess unter dem schockierten Blick ihrer Mitstudenten den Hörsaal.

Ihr war es egal, das ihre Eltern wahrscheinlich durchdrehen würden. Das Einzige was jetzt zählte, war ihrer Leidenschaft zu folgen. Und dies war nun einmal das Schreiben.


 Aktuelle Teilnehmer (ihr könnt jederzeit mit einsteigen!):

RAN AN DIE STIFTE,
elizzy

Rückblick auf den Mai

[#WritingFriday] Week 21
[#WritingFriday] Week 20
[#WritingFriday] Week 19
[#WritingFriday] Week 18

Werbeanzeigen