Harry – Ein Leben zwischen Liebe und Verlust von Katie Nicholl [#Rezension]

Der Prinz der Herzen.

Klappentext

harryeinlebenzwischenliebeundverlust

Der Verlust seiner Mutter und die ständige Beobachtung durch eine Öffentlichkeit, die keinen Skandal verzeiht – Harry führt ein Leben zwischen königlichem Luxus und bitteren Schicksalsschlägen. Als sich der Prinz von Großbritannien und Nordirland im November 2017 mit der amerikanischen Schauspielerin Meghan Markle verlobt, jubelt die ganze Welt. Begleiten Sie Harry durch die bewegenden Momente seines Lebens und erfahren Sie bisher unbekannte Hintergründe zu den Ereignissen, die den einzigartigen Prinzen am meisten prägten.

Katie Nicholl, Korrespondentin von The Mail on Sunday am britischen Königshof, kennt sich aus bei den Royals. Sie ist bereits erfolgreiche Autorin diverser Adelsbiografien. In Harry – Ein Leben zwischen Liebe und Verlust gibt sie tiefe Einblicke in das Leben des Prinzen im und außerhalb des Buckingham Palace. Bisher unveröffentlichtes Bildmaterial, exklusive Interviews mit Palastangestellten und wichtigen Personen aus seinem Privatleben zeigen Harry von seiner persönlichsten Seite. Freunde und Familienangehörige sprechen über seine heimlichen Geliebten, royale Familienfehden und Geheimnisse, die noch nie zuvor offenbart wurden. (Quelle: Harper Collins Verlag)


Rezension, kurz zusammengefasst

Viele stellen sich das Leben als Prinz oder Prinzessin traumhaft vor. Schliesslich schauen wir schon als Kinder alle möglichen Trickfilme darüber, sehen die tollen Kleider, die amüsanten Partys und die wundervollen Liebesgeschichten.

Doch im wahren Leben ist dies leider nicht immer so einfach. Besonders nicht, wenn man in die berühmteste Familie ganz Englands, nein der ganzen Welt, hinein geboren wird. Bereits in jungen Jahren stellte Harry fest, das er eine andere Rolle im Königshaus hat, als sein grosser Bruder William. Er merkt früh, dass er “an zweiter Stelle” steht und weiss noch nicht so recht, wo sein Platz in diesem grossen Königshaus ist.

Man lernt Harry ganz privat kennen, bei Ausflügen mit seinem Bruder und seiner Mutter, bei Wettkämpfen, in der Schule und dann lernt man auch den Harry kennen, der mit gerade mal Zwölf Jahren hinter dem Sarg seiner Mutter herlaufen muss. Man begleitet ihn durch diese schwere Zeit und kann nur im entferntesten begreifen, wie schwer dies alles für ihn gewesen sein muss.

“Als sie noch lebte, nahmen wir ihre unvergleichliche Lebenslust,
ihr Lachen, ihre Fröhlichkeit und Verrücktheit
für vollkommen selbstverständlich.
Sie war unser Beistand, unsere Freundin und Beschützerin.
Sie war ganz einfach die beste Mutter der Welt.” Prinz Harry, August 2007 S. 32

Nachdem er die Eton Privatschule beendet hatte, gab der Palast bekannt, dass er sich bei der “Royal Military Academy” in Sandhurst bewerben würde. Und damit begann seine Zeit bei der Army, die ihm mehr gab, als er jemals für möglich gehalten hatte. Und hier beginnt sich die Geschichte für Harry, der oft im Hintergrund war, zu wenden…

Darüber Gedanken gemacht

Ich muss ehrlich zugeben, dass mich die Geschichten rund um die englische Royale Familie schon immer interessiert und begeistert haben. So habe ich früher die Biografie von Diana gelesen, später dann die von Kate und natürlich sah ich mir die Serie “The Crown” sowie diverse andere Dokumentationen auf Netflix an.

So war ich bereits etwas vertraut mit den Gepflogenheiten und den Regeln der Königsfamilie. Doch wie viel da wirklich dahinter steckt, können wir nur erahnen. Umso interessanter fand ich es, die Entwicklung von Harry mit zu verfolgen bzw. zu lesen. Als kleiner Junge, der seinen Platz noch nicht so gefunden hat, wird aus ihm ein stolzer Mann, der grosse Verantwortung trägt und die Frau gefunden hat, die ihn nicht nur unterstützen kann, sondern ihn und seine Welt so akzeptiert wie sie ist. Es klingt tatsächlich wie ein Happy End!

Doch der Weg dahin war holprig und hin und wieder rutschte er aus und brauchte wieder einen Moment, um zurück auf den Weg zu finden. Besonders diese Entwicklung fand ich interessant, denn man merkt; Harry ist im Grunde wie jeder andere junge Erwachsene, der seinen Weg zuerst noch finden muss.

“Sie hatte mehr Mut als alle anderen.
Ich möchte das fortführen, was sie nicht ganz zu Ende bringen konnte.
Das wollte ich immer, aber ich war noch zu jung.” Prinz Harry, 2002 S. 100

Gefiel mir sehr

Dieses Buch nimmt einen mit auf eine Reise. Ich habe gelacht, geweint und mich für Harry gefreut. Besonders gut gefiel mir die Entwicklung, die man miterleben konnte und die vielen Hintergrundinformationen waren wirklich sehr interessant. Denn vieles davon wusste ich so gar nicht und konnte so viel neues dazu lernen. Insbesondere was seine Arbeit mit Kindern und Veteranen betrifft, fand ich überaus faszinierend.

Gefiel mir nicht

Einzig möchte ich bemängeln, dass es mir manchmal vorkam, als würde ich einen Marketingtext über die Stiftungen, die vom Königshaus unterstützt werden, sowie über das ganze Militär, lesen würde. Mir ist durchaus bewusst, dass dieses Buch bestimmt vom Königshaus abgesegnet wurde aber ich hätte gerne mehr erfahren, als ich auch sonst im Internet hätte googeln können.

Schreibstil & Cover

Für mich war dies eine sehr gut recherchierte Biografie, die in einer verständlichen Sprache mit gut gewählten Fachausdrücken geschrieben wurde. Das Cover ist einfach nur wunderschön und passt für mich unglaublich gut zum Happy End, welches Harry bekommen hat!

Fazit

Wer ebenfalls wie ich ein kleiner Royal-Fan ist, dem kann ich dieses Buch nur wärmstens empfehlen! Ihr werdet viele interessante Dinge darin finden und Harry noch mehr in euer Herz schliessen.

Bewertung
Buchlänge ♥♥♥♥♥ (5/5)
Schreibstil ♥♥♥♥♥ (5/5)
Botschaft ♥♥♥♥ (4/5)
Lesevergnügen ♥♥♥♥ (4/5)


[Werbung]
Harry – Ein Leben zwischen Liebe und Verlust| Biografie |320 Seiten
Harper Collins Verlag | Cover | ISBN: 9783959672214
gelesen vom 7.06. – 11.06.2018
Vielen Dank an den Harper Collins Verlag
für das Rezensionsexemplar!
Hier geht es zur Leseprobe
Hier könnt ihr das Buch kaufen.*

rezensionen im ueberblick

*Affiliate-Link - mehr dazu findet ihr unter Impressum / Transparenz / Datenschutz