In 3 Schritten zum Wochenziel. #MotivationsMontag [25]

Guten Morgen liebe Büchermenschen,
wie war euer Wochenende? Konntet ihr viel lesen oder wart ihr alle unterwegs im Litcamp? Mein Wochenende war voller Menschen und tat mir richtig gut, so kann ich nun voller Energie in eine neue Woche starten! Gestern habe ich mein Bullet Journal wieder auf den neusten Stand gebracht und mir dabei mal wieder ein Wochenziel vorgenommen. Neben der To-Do-Liste setze ich mir hin und wieder auch gerne mal ein Wochenziel, welches ich so gut wie immer schaffe, wenn ich mich an diese 3 Schritte halte, welche das sind, erfährt ihr, wenn ihr weiter lest.

Woman of the Week

Margaret Cavendish
(Britische Schriftstellerin und Philosophin 1623 – 1673)

„Der Mensch muss dem Schicksal und dem Glück vertrauen.“

Reading

  • Die sanften Ungeheuer
    Schnell ist Chip klar geworden, dass er sein Leben lang wie betäubt durch die Welt gewandert ist. Nun gilt es eine Menge aufzuholen!
  • Immer wenn du tötest
    Targa ist endlich wieder zurück und kommt das erste Mal mit dem Fall in Kontakt, es verspricht spannend zu werden!
  • Magere Jahre
    Gestern habe ich noch spontan mit Magere Jahre von Nicole Knörr begonnen. Da es ein sehr dünnes Buch ist, werde ich es noch diese Woche beenden und euch davon berichten.

¦ Cover Die sanften Ungeheuer ¦ Cover Immer wenn du tötest ¦ Cover Magere Jahre ¦

Blogging

  • Kolumne – 3 Gründe warum wir öfter das Genre wechseln sollten
  • #MittendrinMittwoch
  • Rezension
  • #WritingFriday
  • Wochenrückblick

Thema der Woche: Das Wochenziel

Wir setzen uns hin und wieder Ziele, wie zum Beispiel; die aktuelle Lektüre zu beenden, täglich zu schreiben, öfter Sport zu treiben, den Haushalt und die Wäsche zu machen etc. doch machen uns nicht wirklich Gedanken darüber, wie wir denn am besten dieses Ziel erreichen.

In 3 Schritten zum Wochenziel

Ich habe mir für diese Woche „3000 Wörter am Buch schreiben“ als Wochenziel gesetzt und möchte euch gerne 3 Schritte aufzeigen, mit denen ihr jedes eurer Ziele perfekt auf eine Woche aufteilen könnt und so Stück für Stück voran kommt.

SCHRITT 1 Sich ein klares Ziel setzen

Zu Anfang ist es wichtig, das wir uns ein klares Ziel vornehmen und dies schriftlich festhalten. Dabei sollten wir achten, dieses so exakt wie möglich zu betiteln. So ist „Mehr Sport treiben“ eher wage ausgedrückt, hingegen wenn wir uns vornehmen „3 Mal in der Woche Joggen zu gehen“ haben wir unser Ziel so klar ausformuliert, das wir automatisch wissen, in welche Richtung wir gehen möchten.

SCHRITT 2 Klare Aufteilung

Ist unser Ziel erstmal definiert gilt es dieses auf eine Woche / einen Tag aufzuteilen. Und dies wieder so klar wie möglich. Die Kunst liegt nämlich darin sich ein vermeintlich kaum zu erreichendes Ziel so leicht wie möglich zu machen. Haben wir etwa noch 200 Seiten bei der aktuellen Lektüre offen, klingt das erstmal nach einem kaum zu schaffendem Lesepensum, doch wenn wir uns klar machen, dass wir pro Tag ca. 28-30 Seiten lesen müssen, um dieses Wochenziel zu erreichen, klingt es sofort machbar.

SCHRITT 3 Motivation & Belohnung

Hat man erstmal ein Wochenziel erreicht, sollte man dieses für einen persönlich feiern. Schreibt euch auf, was ihr erreicht habt und pinnt es an euren Schreibtisch, so dass ihr eure Erfolge klar vor Augen habt. Denn diese sind Motivation und Belohnung zugleich. So könnt ihr nämlich, wenn ihr in einem Motivationstief steckt und nicht voran kommt euch daran erinnern, was ihr schon alles geschafft habt.


Was habt ihr für diese Woche geplant und welches Wochenziel setzt ihr euch?

RAN AN DIE BÜCHER.

elizzy

Werbeanzeigen