Das Buch des Zeitreisenden. [#WritingFriday] Week 25

Hi Schreiberlinge

Heute möchte ich mich der Schreibaufgabe rund um das Buch widmen, bei diesem Thema habe ich mich etwas schwer getan, da ich schon so viele unglaublich gute Geschichten von euch gelesen habe. :) Ich hoffe mir ist trotzdem noch eine gute Geschichte gelungen und ich wünsche euch viel Spass beim Lesen. Ich werde mich jetzt nämlich auf die Suche nach euren Beiträgen machen!


Die Regeln im Überblick;

  • Jeden Freitag wird veröffentlicht
  • Wählt aus einem der vorgegeben Schreibthemen
  • Schreibt eine Geschichte / ein Gedicht / ein paar Zeilen – egal Hauptsache ihr übt euer kreatives Schreiben
  • Vergesst nicht den Hashtag #WritingFriday und den Header zu verwenden
  • Schaut unbedingt bei euren Schreibkameraden vorbei und lest euch die Geschichten durch!
  • Habt Spass und versucht voneinander zu lernen

Schreibthemen Juni


Du findest auf der Strasse ein Buch, welches sehr mitgenommen aussieht, plötzlich fängt es an mit dir zu sprechen. Schreibe das Gespräch auf.

Glaubt ihr an Zeitreisen? Ich habe früher auch nicht daran geglaubt, doch dann lernte ich Albert kennen…

Es war ein Freitag, wie konnte es auch anders gewesen sein. Freitage verbergen immer Überraschungen in sich. Ich war gerade auf dem Heimweg vom Training, als ich bereits von weitem etwas auf dem Boden liegen sah. Doch bevor ich sehen konnte, um was es sich dabei handelte, stand es auf und lief einfach davon.

Ich blieb abrupt stehen und traute meinen Augen nicht, was war das?

Meine Neugier war natürlich wieder einmal grösser, als meine Vorsicht und so verliess ich den Gehweg und lief dem Ding in den Wald hinter her. Obwohl es noch früh am Abend war, war es bereits etwas düster, denn die hohen Bäume versperrten das Sonnenlicht.

„Verdammelich… was ist denn…wo ist…“

Ich versteckte mich hinter einen Baum und war mir nicht sicher, ob mir sonst noch jemand in den Wald gefolgt war. Doch was ich sah war so magisch, dass ich meinen Augen nicht trauen konnte.

Ein Buch das spricht!

Ein dickes ziemlich mit genommenes Buch versuchte sich gerade auf einem kleinen Felsen zum trocknen auszubreiten. Natürlich wollte ich entziffern, was auf seinem Buchrücken stand, doch dabei knackste ein Zweig unter meinen Füssen und das Buch richtete sich sofort auf.

„Wer ist da?“, wollte es sogleich wissen.
Ich schluckte ein paar Mal, fasste meinen ganzen Mut zusammen und trat aus meinem Versteck hervor.

„Hallo… ich wollte dich nicht erschrecken“, sagte ich zögerlich und hob dabei beschwichtigend meine Hände. Ich wollte das magische Buch auf keinen Fall verscheuchen.

Bei näherem betrachten, stellte ich fest, dass das Buch tatsächlich Augen, einen Mund und sogar kleine Hände und Füsse hatte. Sein Buchrücken, sah ziemlich mitgenommen aus und es schien so, als wären ein paar Seiten nur lose reingesteckt worden.

„Was bist du?“ wollte ich vom Buch wissen.
„Ich heisse Albert von Buchohm und ich habe mich fürchterlich verirrt. Sag mir Menschenkind, wie nennt man dich und wo bin ich hier gelandet?“
„Ich heisse Lizzy und du bist hier im Hofwald unserer kleinen Stadt gelandet.“

Das Buch schien seine Stirn zu runzeln, jedenfalls dachte ich mir dies, denn dort wo seine Stirn hätte sein müssen, wölbte sich nun der Umschlag.

„Hofwald… Hofwald ja, der Ort ist richtig aber hier hätte ein Brunnen stehen müssen, stattdessen gibt es hier nur noch Steine!“ Plötzlich riss das Buch seine Seiten auf. „Oh nein, oh nein, oh nein!“  Es hüpfte hin und her und ich musste es beinahe festhalten, damit es mich wieder ansah.

„Was ist den los Albert?“
„Welches Jahr haben wir?“
„Ehm 2018, wieso?“
„Oh weh… ich bin in der falschen Zeit gelandet!“
„In der falschen Zeit?“, jetzt war es an mir die Stirn zu runzeln.
„Ja, ich sollte jetzt im Hofwald des Jahres 1818 sein man erwartet mich dort!“

Sag nie nein zu einem richtig guten Buch-Abenteuer!

Ich konnte das Abenteuer beinahe riechen und fragte deshalb sofort „Wie kann ich dir helfen Albert? Wie kommst du zurück in diese Zeit?“ Albert von Buchohm war überrascht, flatterte aber sogleich mit seinen Seiten.

„Okay, Lizzy du musst mir nun gut zuhören. Ich habe den Portalschlüssel im Rebenschloss beim König im Jahre 1758 verloren aber keine Sorge, wir holen den gemeinsam zurück. Danach ist es ein Kinderspiel ins Jahr 1818 zu reisen! Schlag Seite 265 in mir auf & lies aus mir vor!“

Ich tat wie mir befohlen, schlug die Seite auf und begann die ersten Zeilen laut vorzulesen.

Plötzlich fing Albert an zu glühen und ich wurde in das Buch hineingezogen. Das Abenteuer konnte beginnen!


 Aktuelle Teilnehmer (ihr könnt jederzeit mit einsteigen!):

RAN AN DIE STIFTE,
elizzy

Rückblick auf den Mai

[#WritingFriday] Week 21
[#WritingFriday] Week 20
[#WritingFriday] Week 19
[#WritingFriday] Week 18

Werbeanzeigen