Es werden nicht weniger Bücher [ Mittendrin Mittwoch ] #126

Das Haus war eines von dreien, direkt am Rand der Schlucht und am Ende einer gewundenen, holprigen Strasse, an der dicht belaubte Bäume wuchsen. Als sie auf die Zufahrt des rechten Hauses zuhielten, glitt das Garagentor auf. Hinter ihnen schloss es sich wieder und verankerte sich mit mächtigen glänzenden Bolzen tief im Boden, in der Decke und in den Wänden.

– S. 48

Die Geschichte und der Schreibstil sind noch etwas gewöhnungsbedürftig. Die Technik und der Fortschritt sind aber sehr interessant und vieles davon ist heute Ansatzweise auch schon so realisiert worden.


Als Kind hatte sie sich oft gewünscht, sie hätte einen Röntgenblick und könnte durch die Wände hindurchschauen, um sehen zu können, welche Geschichten sich dahinter verbargen. Welche Menschen. Wie sie lebten. Heute war sie manchmal froh darum, dass ihr das ganze Elend verborgen blieb. Dass sie nur die glanzvolle Fassade wahrnahm.

– S. 23

Endlich wieder eine neues Buch von Melanie Raabe. Natürlich musste ich gleich damit beginnen und freue mich schon sehr auf die Geschichte!


Sie betraten den Flughafen getrennt und trafen sich in der Nähe der Anzeigetafel mit dem Flugplan. Sie wurden von Mitgliedern dicht aufeinander gedrängt.

–  S. 216

Ich bin nun beim 4 Teil angelangt und somit in der Kampfszene. Der Schreibstil wird nun wieder etwas mühsam und vieles wird einfach nur runter erzählt ohne jegliche Emotion.


Mittendrin Mittwoch besteht aus immer neuen Zeilen von Büchern in denen ich gerade mittendrin feststecke. Momentaufnahmen von Büchern, die ich gerade lese.

In welchem Buch liest du?
Wie sehen deine nächsten Zeilen aus?

RAN AN DIE BÜCHER,

elizzy

4 Replies to “Es werden nicht weniger Bücher [ Mittendrin Mittwoch ] #126”

  1. Liebes! ❤️
    Meinen vollsten Respekt, dass du nach wie vor so viele Geschichten gleichzeitig verfolgst! Hoffentlich sind die sanften Ungeheuer bald beendet ?
    Genieß den Tag! ❤️

    1. Liebes <3 danke für deinen lieben Kommentar, ich hoffe ja auch dass ich bald die Ungeheuer bezwingen kann! Nur lese ich da so selten darin - vor allem auch weil ich es als E-Book auf dem Handy habe - das es mir schon lange keinen Spass mehr macht... aber ich bin auch zu neugierig auf das Ende, um es einfach abzubrechen xD so ein Dilemma.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.