3 Tipps, um zurück in die Routine zu finden. #MotivationsMontag [35]

Guten Morgen liebe Büchermenschen,
Ich bin zurück und fühle mich wunderbar! Ich konnte doch wieder Energie tanken, um nun wieder frisch in die neue Woche zu starten. Doch wie das manchmal so isst, nach dem Urlaub, fehlt es einem nicht mehr so leicht, wieder in seine Routine zu kommen. Deshalb gibt es von mir heute drei Tipps dazu! Weiter unten findet ihr mehr dazu.

Woman of the Week

Katharine Hepburn
(US-amerikanische Schauspielerin 1907 – 2003)

„Wenn Frauen unergründlich erscheinen, dann liegt das am fehlenden Tiefgang der Männer“

Reading

  • How to be happy
    Als ich letzte Woche ein Buch beendet habe, dachte ich mir, ich belohne mich mal wieder mit einem englischen Buch und habe mir dazu dieses wundervolle Buch ausgesucht. Ich liebe die Geschichte bis jetzt und freue mich schon sehr euch davon zu berichten!
  • Der Schatten
    Nach einer kurzen Pause fahre ich nun mit dem dritten Buch von Melanie Raabe fort und bin schon sehr gespannt auf die Story.

¦ Cover How to be happy¦ Cover Der Schatten ¦

Blogging

  • #MittendrinMittwoch
  • Rezension
  • #WritingFriday

Thema der Woche: 3 Tipps, um zurück in die Routine zu finden.

Tipp 1 – den Wecker 1 h vorher stellen

Der erste Tipp ist auf jeden Fall etwas für die Morgenmenschen. Den Morgens hat man auf jeden Fall mehr Zeit und auch, die nötige Ruhe, um wichtige Dinge sofort zu erledigen. Schafft man nämlich bereits früh einiges von der To-Do Liste fühlt man sich durch den Tag hindurch gleich viel besser.

Tipp 2 – To-Do Listen

Damit komme ich auch schon zum zweiten Tipp, versucht euch wieder mehr To-Do Listen zu schreiben, die ihr aber auch einhalten könnt. So seht ihr immer was für den Tag gerade ansteht. Mit der Hilfe eines Bullet Journals könnt ihr aber auch Termine festhalten, die nicht sofort erledigt werden müssen.

Tipp 3 – Jeden Tag etwas wagen

Wenn man versucht jeden Tag nur eine Sache zu tun, die man vielleicht nicht so gerne tut, oder sogar Angst davor hat – wird man sich mit der Zeit um einiges besser fühlen. Und die unangenehmen Sachen werden sich, wenn man erstmal damit begonnen hat, gar nicht mehr so schwierig anfühlen. Mann muss nur damit beginnen…

RAN AN DIE BÜCHER.

elizzy

Werbeanzeigen