[Kolumne] Die Magie von #Irland Part 1

Hallo!

Wie ihr vielleicht mitbekommen habt war ich letztens Roadtrip-mässig in Irland unterwegs und konnte so einige buchige Momente finden, die ich gerne mit euch teilen möchte. Dies werde ich in Form von drei weiteren Beiträgen machen und ich hoffe sehr, dass euch diese kurze Blogreihe gefallen wird! Ausserdem kann ich euch so ein paar Bilder zeigen und euch die grüne Insel vielleicht etwas schmackhaft machen.

irland_meer2

Irland bietet schon rein von der Landschaft & Natur so viel, dass man sich an dem vielen Grün und Blau gar nicht satt sehen kann. Wir hatten unglaubliches Glück mit dem Wetter und so gut wie keinen Regentag. Die Leute in Irland sind alle überaus freundliche, offen, witzig und beinahe jeden Tag im Pub ;) jedenfalls kam es uns so vor. Ausserdem wird in so gut wie jeden Pub Live-Musik gespielt und das war einfach grossartig!

Ich war bereits vor dieser Reise einmal auf der Insel, jedoch nur in Dublin. Doch Irland hat so unglaublich mehr zu bieten, als man in der Hauptstadt sieht. Und ich war unglaublich happy darüber, dass wir mit dem Auto quer durch die Insel fahren konnten. Der Links-Verkehr war nur zu Anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, danach fuhr mein Liebster so, als wäre er nie vorher rechts gefahren :) – wir sahen unglaublich schöne Klippen, verstecke Strände, super schöne Pub’s und noch vieles mehr.

irland_zitat

„Was für ein Glück, wenn du jemanden findet,
der so ganz genau in dein Herz passt!“

Wart ihr schon einmal in Irland? Wärt ihr auch an einem „Must-See“ Beitrag interessiert? Oder gibt es von diesen bereits zu viele? Ich bin mir da immer etwas unsicher, da ich solche Beiträge zwar gerne lese, sich aber viele dann doch ähneln. Ausserdem möchte ich auch keine Fakten oder Zahlen über Irland und seine Sehenswürdigkeiten bringen, da man diese auch ganz einfach googeln könnte. Wie denkt ihr darüber?
Ich freue mich schon sehr euch im nächsten Beitrag meinen ersten buchigen Moment in Irland vorzustellen!

irland_meer

Gelesen habe ich in Irland übrigens „Ins Dunkel“ von Jane Harper und wie ihr seht war ich dabei an diesem Strand. :) Das Buch kann ich euch nur empfehlen, es hat mich gefesselt und am Ende sogar überrascht.

Klappentext

InsDunkel
Für Rezension aufs Bild klicken!

Grausamer als die Natur ist nur der Mensch. Fünf Frauen unternehmen eine Wanderung durch den australischen Busch, organisiert von ihrer Firma, ausgerüstet nur mit Kompass und Landkarte. Tage später kommen nur vier von ihnen zurück. Aaron Falk, Ermittler der australischen Polizei, muss die vermisste Alice Russell unbedingt finden. Sie ist seine Informantin bei einem Unternehmen, das unter dem Verdacht der Geldwäsche steht. Alice kennt nicht nur die Machenschaften der Firma, sondern auch die dunklen Geheimnisse ihrer Kolleginnen, mit denen sie unterwegs war. Die Wildnis ist unerbittlich, lange wird Alice hier nicht überleben. Doch die wahre Gefahr droht von ganz anderer Seite. (Quelle Rowohlt Verlag

Ran an die Bücher,

elizzy

Werbeanzeigen