Re-Read eines Lieblingsklassikers.[#MittendrinMittwoch] #138

Seine dichten braunen Locken waren widerspenstig und ungepflegt, ein Vollbart bedeckte seine Wangen wie ein Pelz, und seine Hände waren sonnengebräunt wie die eines einfachen Landarbeiters. Und doch war sein Auftreten sicher, fast stolz und die Art, wie er die Frau des Hauses behandelte, bekundete keine dienerhafte Unterwürfigkeit.

–  S. 20

Ich wurde letzte Woche Mitglied eines Buchclubs, der sich „Reading Classics“ nennt und bin nun in einer WhatsApp Gruppe mit vielen lieben Buchbloggern <3 Zurzeit wird dort „Die Sturmhöhe“ gelesen, eines meiner absoluten Lieblingsbücher, also wurde es nun Zeit für einen Re-Read! Und bereits die ersten paar Seiten katapultierten mich zurück in die Welt von  Catherine und Co. und ich liebe es schon jetzt!


Mittendrin Mittwoch besteht aus immer neuen Zeilen von Büchern in denen ich gerade mittendrin feststecke. Momentaufnahmen von Büchern, die ich gerade lese.

In welchem Buch liest du?
Wie sehen deine nächsten Zeilen aus?
Lass mir gerne den Link zu deinem Beitrag da.

RAN AN DIE BÜCHER,

elizzy

7 Replies to “Re-Read eines Lieblingsklassikers.[#MittendrinMittwoch] #138”

  1. Liebes!❤️
    Wie schön, dass du da direkt unter Gleichgesinnten bist! Sturmhöhe will ich irgendwann auch mal nochmal lesen, aber erstmal erwarten mich noch die anderen Bücher der Brontë-Schwestern ?
    Hab einen grandiosen Tag! ❤️

    1. Guten Morgen Liebes <3 das hört sich doch auch gut an! Welche hast du denn noch nicht gelesen? Wünsche dir auch einen wunderbaren Tag!

  2. Meine aktuelle Lektüre: Evita Greco „Das Geräusch der Dinge, die beginnen“. Die nächsten Zeilen:
    „Ada hat noch das Lied ihrer Großmutter im Ohr, als sie beschließt, sich ins Wartezimmer der Tagesklinik zu setzen.“
    Gruß von Sonja

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.