[Kolumne] Ein Blick ins Bücherzimmer.

Ein Raum ohne Bücher ist ein Körper ohne Seele.
– Cicero

Seit ich ein kleines Mädchen war, träumte ich bereits von einem eigenen Bücherzimmer. Eine kleine Bibliothek, ganz für mich allein. Und plötzlich ist man älter und steht in dieser eigenen Bibliothek und kann sein Glück kaum fassen.

So erging es mir letzten Frühling. Seither habe ich einige Male Bücher umsortiert, Regale dazu gekauft und bin immer noch dabei das ein oder andere zu optimieren. Gerne möchte ich euch heute einen kleinen Blick in mein Bücherzimmer gewähren und euch erzählen, wie ich meine Bücher sortiere.

bookroom

ABC… und fix ist das Bücherregal gefüllt

Am Anfang war ich noch etwas optimistisch und stellte mir eine Reihenfolge à la Bibliothek vor. Also wurde alles erstmal alphabetisch angeordnet. Doch schnell wurde klar, das funktioniert nicht so wirklich. Es kamen nämlich häufig neue Bücher dazu und mein Alphabet wurde immer wieder auseinander gerissen. Auch hatte ich öfter das Problem, dass ich Bücher herausnahm, Fotos machte und sie schlichtweg nicht mehr an den Selben Platz verräumte.

Schnell war also klar; Sortieren nach Alphabet und Autor klappt nicht.

Alle Farben des Regenbogens!

Natürlich war Instagram eine Inspiration und ich stiess immer wieder auf die Sortierung nach Farben. Doch noch bevor ich mir die Mühe machte, die Bücher nach Farbe zu sortieren war bereits klar, dass dies schiefgehen würde. Schliesslich gab es Bände, die zwar zusammengehörten aber durch die Farbsortierung voneinander getrennt werden mussten. Dies brachte ich nicht übers Herz und der Versuch scheiterte. Und noch heute blicke ich neidisch auf die Regenbogen-Buchregale, doch das wird nichts!

buchregal

Von Liebe zu Psychothriller und zurück

Und dann dachte ich mir, wieso nicht nach Genre sortieren? So zogen die Liebesgeschichten zu ihren gleichgesinnten Freunden, die Klassiker blieben untereinander und die Thriller und Psychothriller fanden ebenfalls schnell zu einander. Und noch heute bin ich mit dieser Ordnung zufrieden und finde auch schnell das passende Buch für meine aktuelle Lesestimmung.

bücherzimmer

Harry Potter – Ehrenplatz

Natürlich war es aber von Anfang an klar, dass meine Harry Potter Bücher einen besonderen Platz erhalten würden. Und so stehen sie nun, gestützt vom Hogwarts Express auf einem extra Regalbrett.

Teaparty und Deko

Natürlich darf es in einem Bücherzimmer nicht an Deko fehlen, Bilder, Funkopops, Kerzen und Merchandise gehören schon fast in jedes gute Bücherzimmer. Ein besonderes Dekohighlight ist für mich aber mein Floral – Teeservice!

Wie gefällt euch dieser kleine Einblick? Wer von euch kann ebenfalls ein Zimmer sein Bücherreich nennen? Und wie sortiert ihr eure Bücher?
Ran an die Bücher,
elizzy