Ein Vorsatz. [#WritingFriday] Week 1

Hi Schreiberlinge!

Auch hier noch einmal ein herzliches Willkommen – ich hoffe ihr seid gut ins neue Jahr gestartet und hattet ein wunderbares Silvesterfest! Ich freue mich unglaublich dieses Jahr mit euch den #WritingFriday fortzuführen und heute mit der ersten Geschichte zu starten! Ich bin schon sehr gespannt, welches Schreibthema ihr wählt, lasst mir doch gerne euren Link da – ich schau dann auf jeden Fall vorbei! 🙂 Happy #WritingFriday!


Die Regeln im Überblick;

  • Jeden Freitag wird veröffentlicht
  • Wählt aus einem der vorgegeben Schreibthemen
  • Schreibt eine Geschichte / ein Gedicht / ein paar Zeilen – egal Hauptsache ihr übt euer kreatives Schreiben
  • Vergesst nicht den Hashtag #WritingFriday und den Header zu verwenden
  • Schaut unbedingt bei euren Schreibkameraden vorbei und lest euch die Geschichten durch!
  • Habt Spass und versucht voneinander zu lernen

Schreibthemen Januar

  • Erzähle von einem Vorsatz für 2019.
    Wieso willst du dieses Ziel erreichen?  Wie sieht dein Plan aus?
  • Luisa erwacht am Neujahrsmorgen und kann sich kaum an Silvester erinnern. Erzähle was geschehen ist! 🙂
  • Schreibe eine Geschichte die mit dem Satz “Endlich schien es für Klara wieder Bergauf zu gehen, nachdem sie…” beginnt.
  • Du bist eine zu spät ankommende Weihnachtskarte – berichte über deine Empörung!
  • Erzähle eine Geschichte über den gefrorenen See in deiner Kleinstadt.

Erzähle von einem Vorsatz für 2019. Wieso willst du dieses Ziel erreichen? Wie sieht dein Plan aus?

Im Dezember 2018;

Es war Ende Dezember und ich griff wie jedes Jahr wieder zu einem Buch. Doch dies war kein Buch im eigentlichen Sinne. Es war mein persönliches Ziele-Buch. Gefüllt mir lauter Ideen, die sich durchs Jahr hindurch angesammelt hatten. Doch nicht nur Ideen fanden darin ihren Platz, auch Gedanken, Wünsche und Rückschläge waren dort zu genüge angehäuft. Man könnte es als eine Art Tagebuch bezeichnen, auch wenn ich nicht jeden Tag etwas rein geschrieben hatte.

Besonders ins Auge stach mir dabei die Plot Idee zu einem neuen Buchprojekt, durchs ganze Jahr hindurch hatte sich diese Geschichte entwickelt und mich tatsächlich bis  zum Ende des Jahres nie so ganz losgelassen. Umso klarer war es nun für mich, dass ich dieser Idee im neuen Jahr nachgehen musste. 

So kristallisierte sich der Vorsatz: Diese eine Geschichte bis Ende des Jahres zu Ende schreiben heraus und ich griff sofort zu meinem Bullet Planer und schrieb mir die einzelnen Teilschritte dafür auf.

Zurück zum Jetzt;

Wieso ich dieses Ziel erreichen möchte? In erster Linie, um es mir selbst zu beweisen, um mir zu beweisen, dass ich diesen Plan bis zum Ende durchziehen kann und was noch viel wichtiger ist, ich möchte diese Geschichte schreiben, weil ich das Gefühl habe, dass die Idee nun reif ist um aus meinem Kopf raus und aufs Papier zu kommen! Könnt ihr dies nachvollziehen? 🙂

Mein Plan im groben sieht erstmal so aus, dass ich mir die grossen Zwischenziele aufs Quartal hin verteilt habe – so habe ich bis Ende des Jahres das Ziel klar vor Augen. Daraus resultieren dann die einzelnen Teilziele, die ich mir auf die Monate aufgeteilt habe. So werden sich die ersten drei Monate vor allem um Recherche, den Plot und die Kapitelaufteilungen drehen.

Ob dieser Plan aufgeht, wird sich nach einer gewissen Zeit von selbst zeigen, bis dahin bin ich zuversichtlich, dass ich meinen Vorsatz erreichen werde! 🙂


 Aktuelle Teilnehmer (ihr könnt jederzeit mit einsteigen!):

RAN AN DIE STIFTE,

elizzy

WICHTIGE INFO

  • Da ich mit meinem Blog umgezogen bin und nun selbst hoste, sind die “Follows” über WordPress nicht mehr aktiv.
  • Um meine Beiträge weiterhin lesen zu können und Meldungen zu erhalten müsst ihr mir nun neu über E-Mail folgen.
  • Wichtig! Auch die, die mir bereits länger folgen, müssten dies neu noch einmal bestätigen.
  • Alternativ könnt ihr mir auch über Feedly, Bloglovin, Twitter oder Instagram folgen auch dort werde ich über neue Beiträge informieren!