Gefrorener Schrei von Tana French #Hörbuch [#Rezension]

Gefrorener Schrei erzählt von einer
tragischen Suche.

Worum geht es?

Als Detektiv Moran und Conway den Tatort betreten ist eines klar: Dieser Fall ist keine einfache Beziehungstat. Das Opfer ist jung und hübsch, doch wieso wurde sie ermordet? Unfall oder doch blinde Wut? Wer war diese Frau und wieso kommt sie Conway so bekannt vor? Könnte etwas grösseres hinter diesem Fall verborgt sein?

Erster Satz:
Der Fall kommt an einem frostigen frühen Morgen im Januar rein oder jedenfalls rein zu uns.”

Gefrorener Schrei

Klappentext

Aislinn Murray ist jung, hübsch und liegt tot in ihrem Haus, der Tisch ist für ein romantisches Abendessen gedeckt. Wieder so eine klare Beziehungstat, denkt die Polizei. Doch bald stoßen die Detectives Antoinette Conway und Stephen Moran auf Ungereimtheiten. Und es wird immer offensichtlicher, dass jemand in der Mordkommission ihre Arbeit behindert. Weil sich Antoinette mit ihrer toughen Art Feinde gemacht hat? In einem nervenaufreibenden Ermittlungskreisel wird nur eines immer deutlicher: Unschuldig ist hier niemand. (Quelle: Argon


Meine Meinung

Die Geschichte fing richtig spannend an, man betrag mit bekannten Detectivs den Tatort und versuchte Stück für Stück den Fall zusammen zusetzen. Schnell wurde einem klar; hier ist nichts wirklich klar. Die Theorien änderten alle paar Minuten und die Protagonisten Antoinette Conway war mir leider von Anfang an nicht sympathisch.

Mit ihrer Art eckte sie aber nicht nur bei mir sondern auch bei ihren Kollegen an und so hatte man es mit einem etwas schwierigen Charakter zu tun. Und obwohl die Geschichte aus ihrer Sicht geschrieben / erzählt wurde baute man als Leser nur schwer eine Beziehung zu ihr auf.

Dagegen war mir Stephen Moran viel sympathischer, ihn lernte ich bereits in “Geheimer Ort” kennen und war richtig happy darüber noch einen Fall mit ihm gemeinsam zu lösen.

Leider wurde mir der Plot aber mit der Zeit zu kompliziert und irgendwie auch frustrierend. Die Theorien wechselten ständig und so kam es einem vor nicht wirklich in der Geschichte voran zu kommen. Und auch als man wusste wie das ganze nun abgelaufen war, war die Auflösung leider alles andere als befriedigend.

Für mich war die Geschichte zu sehr in die Länge gezogen und konnte die Spannung einfach nicht aufrecht erhalten.

Sprecher & Hörerlebnis

Die Sprecherin Nina Petri hat auf jeden Fall einen tollen Job gemacht. Ich konnte mich gut in die Geschichte hinein versetzen und obwohl mir die Protagonisten nicht sympathisch war, fand ich die Sprecherin richtig gut.

Fazit

Gefrorener Schreib konnte mich mit der Story leider nicht überzeugen, mir war die Geschichte zu sehr in die länge gezogen. Ausserdem gefiel mir die Auflösung nicht und war mir einfach zu unglaubwürdig.

Hast du dieses Buch oder Hörbuch ebenfalls rezensiert? Lass mir gerne deinen Link da und ich werde dich bei mir verlinken!

Bewertung
Sprecher ♥♥♥♥ (4/5)
Spannung ♥♥ (2/5)
Botschaft ♥♥ (2/5)
Hörvergnügen ♥♥♥ (3/5)

audiolibrix

Vielen Dank an audiolibrix für das Hörbuch als Rezensionsexemplar.
[Werbung]
Gefrorener Schrei| Hörbuch|22.48 Std.
Argon Verlag| Cover 
Hier könnt ihr das Hörbuch kaufen.*

rezensionen im ueberblick


*Affiliate-Link - mehr dazu findet ihr unter Impressum / Transparenz / Datenschutz