Das besondere Eis [#WritingFriday] Week 28

Hi Schreiberlinge!

Es freut mich, dass letzten Freitag so viele von euch mitgemacht haben! Ich habe eure Geschichten wirklich gerne gelesen <3 und auch heute hoffe ich, dass ihr mir fleissig eure Links da lässt! Bei mir dreht sich heute alles rund um eine Gelateria, viel Spass beim Lesen, vielleicht ja mit einem Eis dazu. 😉


Die Regeln im Überblick;

  • Jeden Freitag wird veröffentlicht
  • Wählt aus einem der vorgegeben Schreibthemen
  • Schreibt eine Geschichte / ein Gedicht / ein paar Zeilen – egal Hauptsache ihr übt euer kreatives Schreiben
  • Vergesst nicht den Hashtag #WritingFriday und den Header zu verwenden
  • Schaut unbedingt bei euren Schreibkameraden vorbei und lest euch die Geschichten durch!
  • Habt Spass und versucht voneinander zu lernen

Schreibthemen Juli

  • Schreibe eine Geschichte, die mit dem Satz: “Dieser Sommertag, war nicht wie jeder andere, denn…” beginnt.
  • Schreibe über eine Romanze in einer Gelateria.
  • Eine Spinne sitzt in ihrem Netz, begleite sie einen Tag lang.
  • Schreibe eine Geschichte und flechte darin folgende Wörter ein: Schneckenhaus, grasgrün, Baum, Gelächter, Buch
  • Fippo der Fuchs hat sich in die Stadt verirrt. Was erlebt er dort?

Schreibe über eine Romanze in einer Gelateria.

“Wo sind denn meine zwei Lieblings Damen?”, rief Tim kaum hatte er die Haustür hinter sich zugemacht. Schon raste Sophie auf ihn zu und wollte ihm sofort in die Arme springen, doch Tim war bereits voll beladen.

“Papi, Papi was hast du denn da?!”
“Das Mäuschen ist das beste Zauber Eis, dass du je essen wirst!” Sofort wurden Sophies Augen gross. “Doch wo ist denn deine Mutter?”
“Hier!”, kam es aus dem Wohnzimmer.

Lena sass auf der Couch und blickte von ihrem Buch hoch als die beiden eintraten. Sophie war ganz aufgeregt und quietschte “Mami du glaubst es nicht aber Papa hat Zauber Eis!” Ein Lächeln huschte über Lenas Gesicht “Was denn für ein Zauber Eis?” Sophie hörte auf mit dem herum Gehüpfe und fragte sofort “Hmm… ja Papi was ist denn das für ein Zauber Eis?”

Tim setzte sich ebenfalls auf die Couch und grinste von einem Ohr zum anderen. “Ich erzähle dir jetzt mal eine Geschichte Mäuschen, komm setzt dich zu uns.” Er öffnete die Box und gab ihr einen Becher mit Eiscreme.

“Vor langer langer Zeit…”
“Hee so alt sind wir noch nicht”, kam es von Lena.
“Okay, vor langer Zeit, da gab es mal eine alte Eisdiele. Sie war unglaublich schön eingerichtet, mit braunen Möbeln, bunten Bildern und jeder Menge kleiner Eisfiguren. Eines Tages streifte ich durch die Stadt und stand plötzlich vor dieser Eisdiele. Ich war schon oft dort, doch noch nie habe ich dieses Mädchen dort arbeiten gesehen.” Sophie kicherte “War das eine Prinzessin?”, wollte sie sogleich wissen.

Tim strich ihr über den Kopf “Für mich war sie wie eine Prinzessin. Und da ich von Anfang an wusste, dass dieses Mädchen etwas besonderes war, wollte ich unser erstes Treffen planen. So ging ich zwar täglich neben der Eisdiele vorbei, wagte es aber nie einen Schritt hinein zu machen.

Doch an einem Donnerstag, kaufte ich ein paar Blumen und ging zur Eisdiele. Dort eingetroffen, musste ich dann leider feststellen, dass dieses wunderhübsche Mädchen nicht mehr da war. Natürlich war ich zu schüchtern, um den Ladenbesitzer nach ihr zu fragen also bestellte ich mir einen grossen Becher Eis und setzte mich an einen Tisch. Wie aus dem Nichts erschien dieses Mädchen dann wieder, lächelte mich an und setzte sich spontan zu mir hin. Ich war mehr als verblüfft und wusste nicht mal mehr wie ich hiess!” Sophie musste lachen und auch Lena lachte, als sie an diesen Moment zurück dachte.

“Das kleine Mädchen,” fuhr nun Lena fort “hatte den Jungen auch schon bemerkt und wollte ihn unbedingt kennen lernen. Doch anstatt dass er einfach in die Eisdiele lief, liess er sich ganze 2 Wochen Zeit!” Tim rieb sich verlegen über die Haare.

“Der Junge holte einen zweiten Löffel und gab ihn dem Mädchen. So sassen sie da und assen gemeinsam vom Zauber Eis und umso mehr sie davon assen umso verliebter wurden sie.” Sophie hörte auf an ihrem Eis zu schlecken “Heisst das ich verliebe mich jetzt auch?”
“Das könnte durchaus passieren,” sagte Tim mit erhobenem Zeigefinger.

“Jedenfalls,” fuhr nun Tim fort “wollte ich das Mädchen wieder sehen, doch so einfach war dies nicht. Denn das Mädchen war nur über den Sommer in der Stadt und half ihrem Onkel in der Eisdiele aus. So blieb mir nichts anderes übrig, als jeden Tag in die Eisdiele zu gehen, mit dem Mädchen zu sprechen und Eis zu essen.” “Nicht gerade eine grosse Hürde oder?” Lena zwinkerte Tim zu. “Naja… es war schon nicht einfach jeden Tag Eis zu essen. Aber für dieses Mädchen habe ich es gerne getan. Als dann der Sommer vorüber war, versprach ich dem Mädchen es zu Besuchen.”

“Hmmm… hast du es denn auch getan Papa” Tim grinste “Oh ja, ich habe mir ein Langstreckenticket gekauft und bin jedes Wochenende 2 Stunden mit dem Zug zu ihr gefahren. Und das alles nur, weil wir gemeinsam vom Zauber Eis gegessen haben!”

“Wer war den das Mädchen Papa?”
“Deine Mami, mein Spatz!”
Sophie grinste und sah Lena fröhlich an “Ich wusste ja gar nicht, dass du Papa zuerst verzaubern musstest!”

Lena lachte, “So schwer war das nicht! Es brauchte schliesslich nur eine Portion Eis.”


 Aktuelle Teilnehmer (ihr könnt jederzeit mit einsteigen!):

RAN AN DIE STIFTE,


WICHTIGE INFO

  • Da ich mit meinem Blog umgezogen bin und nun selbst hoste, sind die “Follows” über WordPress nicht mehr aktiv.
  • Um meine Beiträge weiterhin lesen zu können und Meldungen zu erhalten müsst ihr mir nun neu über E-Mail folgen.
  • Wichtig! Auch die, die mir bereits länger folgen, müssten dies neu noch einmal bestätigen.
  • Alternativ könnt ihr mir auch über Feedly, Bloglovin, Twitter oder Instagram folgen auch dort werde ich über neue Beiträge informieren!