[Jahresrückblick 2019] Mein Buchjahr in 30 Fragen.

Hallo Büchermenschen,

Es ist Zeit noch einmal zurück zu blicken.

Es ist nun schon beinahe eine Tradition geworden, auf mein Buchjahr zurück zu schauen. Auch dieses Jahr möchte ich es nicht versäumen und die 30 Fragen rund um das buchige-2019 beantworten.

Durch einen Klick aufs jeweilige Bild gelangt ihr ganz einfach zu meiner Rezension. Viel Spass beim Lesen, vielleicht ist der ein oder andere Buchtipp für euch auch mit dabei und wenn ihr selbst Lust habt, die Fragen zu beantworten, fühlt euch frei diese hier rauszukopieren!


ALLGEMEIN

1. Buch des Jahres– Welches war für dich DAS Buch des Jahres?
Auch, wenn es schwer fällt, nur eine Nennung ist erlaubt.

dieschwarzefrau

Eine düstere und spannende Geschichte über ein Internat.

2. Flop des Jahres – Welches Buch war für dich der Flop des Jahres?

dumusstverrücktsein

Leider konnte mich das Buch überhaupt nicht begeistern.

3. Grösste positive Überraschung – An welches Buch hattest du eher geringe bis durchschnittliche Erwartungen und dann hat es dich richtig umgehauen?

wir sehen dich sterben

Ein Thriller von einem mir unbekannten Autor. Das Buch hat mich komplett überzeugt!

4. Grösste Enttäuschung – An welches Buch hattest du grosse Hoffnungen geknüpft und dann hat es dich richtig enttäuscht?

selflove (1)

Ich habe mich sehr auf das Buch gefreut, doch leider konnte es mich nicht von sich überzeugen.

5. Bester Pageturner – Welches Buch konntest du gar nicht mehr aus der Hand legen?

scythe der zorn der gerechten

Zwar als Hörbuch gehört aber das beinahe komplett durchgehört!

6. Liebste Reihe/ Trilogie – Welches war in 2018 deine liebste Reihe? (Es muss mindestens ein Band in diesem Jahr gelesen worden sein.) Und auf welche Fortsetzung in 2019 freust du dich am meisten?

throneofglasses2

Ich konnte endlich den zweiten Band von Throne of Glass lesen. Und natürlich freue ich mich darauf in diesem Jahr den dritten nun endlich zu lesen.

7. „Dickster Schmöker“ – Welches war dein Buch mit den meisten Seiten? Sind die Seiten nur so „dahin geflogen“ oder musstest du kämpfen?

ES_stephenKing

Da muss ich ganz klar ES nennen.

8. Die meisten Fehler – Ist dir ein Buch ganz besonders negativ durch viele logische und/ oder orthografische Fehler aufgefallen?

Die Leserin

Leider konnte ich hier den Plot nicht ganz verstehen.

9. Interessantestes Sachbuch – Auch „non-fiction“ kann fesseln, welches Sachbuch hat dich in diesem Jahr am meisten beeindruckt?

ayurveda for life planer

Der Ayurveda for life Planer ist grossartig und ich freue mich schon sehr ihn im 2020 benutzen zu können.

STORY

10. Schlimmster Buchmoment – Welches war für dich der schlimmste Moment in einem Buch? Entdeckung eines Betrugs? Tod eines Lieblings? Eine herzergreifende Trennung?

dervorleser

Ohne Spoiler: Aber als hier die Wahrheit über sie herauskam. War ich doch etwas geschockt.

11. Enttäuschendstes Ende – Das Buch war toll aber das Ende einfach Mist? Welches Ende hat dich am meisten enttäuscht?

brokenhouse

Zu wenig Grusel!

12. Liebster Held – Welches war dein liebster Held?

herz aus stein

Ein wunderbares Buch mit einem kleinen Helden.

13. Liebste Heldin – Welche Heldin hat dir am besten gefallen?

die astronautin

May hat die Geschichte meiner Meinung nach gerockt!

14. Liebstes Paar – Manchmal stimmt die Chemie einfach, welches Paar hat dir am besten gefallen? Hier zählt das Paar als Ganzes, ein noch so anbetungswürdiger Held kann seine unwürdige Partnerin nicht raus reissen!

wir sehen dich sterben

Ich muss das Buch tatsächlich nochmals nennen. Denn die beiden Hauptprotagonisten haben einfach perfekt zusammen funktioniert.

15. Nervigster Held/ Nervigste Heldin: – Welcher Protagonist hat dich am meisten genervt? Bei wem konntest du nur noch mit den Augen rollen? Gab es vielleicht einen besonders schlimmen/ peinlichen Moment?

wer isst die kuh

Hier waren alle Figuren äusserst seltsam und nervig.

16. Fiesester Gegenspieler – Wer hat deinem Buchhelden am schlimmsten zugesetzt?

der buecherdrache

Wer kann fieser sein, als der Bücherdrache?!

17. Liebster Nebencharakter – Auch Charaktere, die nur am Rande vorkommen, kann man ins Herz schliessen. Welcher Nebencharakter ist dir besonders in Erinnerung geblieben?

geheimer ort

Hier gab es gleich mehrere interessante Nebencharakteren!

VERSCHIEDENES

18. Bester Kuss – Hast du bei einem Kuss so richtig mitgefiebert, erleichtert aufgeseufzt, richtig Lust aufs Küssen bekommen?

annefranktagebuch

Am meisten gefreut habe ich mich für Anne Frank.

19. Beste Liebesszene – Wenn es nicht beim Küssen bleibt, welche Liebesszene hat dich am meisten angesprochen?

veronika beschliesst zu sterben

Ein wunderbares Buch mit einer tollen und einmaligen Liebesgeschichte.

20. „Lachkrampf“ – Bei welchem Buch konntest du am herzhaftesten lachen?

howtobehappy

How to be happy macht vor allem eins: Happy.

21. „Heulkrampf“ – Bei welchem Buch hast du am meisten geweint?

In 2019 war kein solches Buch mit dabei! – Wie sah das ganze bei euch aus, habt ihr da einen Buchtipp?

22. Bestes/ liebstes Setting – Dein Lieblingsland / Deine Lieblingsstadt, eine wundervoll gestaltete Fantasywelt – Welches Setting hat dich besonders beeindruckt?

thebautyandthebeast

Eine zauberhafte Welt und besonders in diesem Buchformat herrlich zum Lesen!

23. „The big screen“ – Welches Buch würdest du am liebsten verfilmt sehen?

der ozean am ender der strasse

Diese Geschichte würde ich sehr gerne Mal als Film sehen wollen!

AUTOREN

24. Liebster Autor – Welchen Autor/ Welche Autorin hast du in diesem Jahr am liebsten gelesen?

auszeit im cafe am rande der welt

Wieder einmal mehr habe ich die Bücher von John Strelecky genossen.

25. Autoren-Neuentdeckung 2019 – Hast du einen Autor in diesem Jahr für dich entdeckt, von dem du nun am liebsten alles verschlingen würdest?

der report der magd

Margaret Atwood ist eine brillante Autorin, von der ich noch viele weitere Bücher lesen möchte.

25.b Autoren-Enttäuschung 2019 – Ein Autor, von dem du bisher alles verschlungen hast, der dich aber arg enttäuscht hat in diesem Jahr?

Gab es in 2019 so nicht.

ÄUSSERLICHKEITEN

26. Bestes Cover– Welches Cover hat dir im Jahr 2019 am besten gefallen? (Hier musst du das Buch nicht gelesen haben, jedes Cover, das dich im Jahr 2019 beeindruckt hat, zählt.)

 

keine ahnung ob das liebe ist

Ein wunderbares Buch mit einem bezaubernden Cover! Ausserdem findet ihr meinen Blog darin – wie toll ist das!?

27. Schlimmstes Cover – Gibt es ein Cover, dass dich fast davon abgehalten hätte, das Buch zu lesen? Oder ein Buch, dass du tatsächlich aufgrund des Covers nicht lesen willst? (Zu hässlich, zu grausam, zu kitschig?) Gab es ein Buch, dessen Cover unpassend zur Geschichte/ Stimmung war oder schon zu viel gespoilert hat?

martinschoerle

Hier gefällt mir das Cover nicht wirklich.

drjekyll und mr hyde

Hier hingegen wird mir zu viel gespoilert.

28. Allgemein schönste Gestaltung – Welches Buch ist dir wegen der Verarbeitung, Illustrationen, Kapitelunterteilungen etc. besonders in Erinnerung geblieben?

yoga bullet journal

Ich liebe die Gestaltung in diesem Yoga Bullet Journal!

SOCIAL READING

29. Gemeinsam lesen – Gab es eine Leserunde / einen Buddy Read, die dir besonders gut gefallen hat?

ES_stephenKing

Das gemeinsame Lesen mit Gabi, Ida und Suse war wunderbar!

Und auch alle Bücher, die ich gemeinsam mit den Reading Classics Buchclub Menschen gelesen habe, waren wirklich toll. <3

30. Bester Tipp – Gab es eine Leseempfehlung, für die du besonders dankbar bist?

sarah-graphic-novel

Ich weiss nicht mehr bei wem ich die Fortsetzung dieser Reihe entdeckt habe, aber ich bin richtig happy es dieses Jahr gelesen zu haben!


goodreads 2019

Mit einem Klick aufs Bild gelangt ihr zu meinem Goodreads Lesejahr.

Anfangs Jahr habe ich 60 Bücher als Leseziel für 2019 gewählt. Dieses Ziel habe ich sogar übertroffen und insgesamt 70 Bücher in 2019 gelesen. Ich bin richtig stolz auf mich und hätte Anfangs Jahr nie gedacht, dass ich dieses Ziel schaffe. Für nächstes Jahr möchte ich aber wieder weniger Bücher lesen und mir mehr Zeit lassen.

Wie sieht das bei euch aus? Wie viel habt ihr gelesen und was ist euer Leseziel für 2020?

RAN AN DIE BÜCHER,

elizzy

8 Replies to “[Jahresrückblick 2019] Mein Buchjahr in 30 Fragen.”

  1. Liebes! ❤️
    Eine wunderbare Art, sein Jahr wiederzugeben. Bei 70 Büchern ist dir die Wahl sicher nicht immer ganz leicht gefallen. Und überhaupt, herzlichen Glückwunsch zu deinem übertroffenen Jahresziel! Bei mir waren es rund 85+ Bücher, manche hab ich in meiner Statistik verschludert ? aber egal wie viele es am Ende des Jahres sind, die Freude am lesen zählt.

    Komm gut ins neue Jahr! ❤️

  2. Liebe Elizzy,

    was für ein toller Rückblick 😉

    “Self love” steht eigentlich auch auf meiner WuLi, jetzt bin ich aber gar nicht mehr sicher ob ich es überhaupt noch lesen will. Werd es mir in dem Fall vor einem allfälligen kauf wo genauer anschauen gehen.

    Ja “ES” ist echt ein dicker Brocken, wobei ich einige Bücher gelesen habe die so viele Seiten oder mehr hatten als das. Also nicht dieses Jahr aber sonst allgemein *gg*

    Anna McPartlins “Die letzten Tage von Rabat Hayes”. hat mich wieder zu tränen gerührt, zwar nicht so sehr wie der erste Teil aber dennoch. aber einen Weinkrampf hatte ich dieses Jahr auch nicht beim lesen.

    “Der Ozean am Ende der Strasse” steht auch auf meiner WuLi 😀

    Ich hab auch mal was von Margaret Atwood gelesen, einfach weil die Geschichte spannend klang und weil viele von ihr geschwärmt haben. Aber ich hatte wohl Pech, das Buch hat mich nicht nur Nerven gekostet sondern es hat mich gegen Schluss sogar wütend gemacht, so sauer war ich das ich nicht mal die letzten 10 Seiten gelesen habe und das Buch weg gegeben habe. Und ehrlich, ich hab auch gar keine Lust mehr eins auszuprobieren. Was meinst du? Sollte ich ihr noch mal ne Chance geben?

    Ich hab in meinem Jahresrückblick, auch kurz dazu was geschrieben. Also Statistik übers lesen. Aber nie so wie du, weil ich ja keinen reinen Bücherblog mehr habe 😉 Und lesen tu ich auch immer noch nicht so viel wie noch vor der Zeit als ich krank wurde. Aber dennoch bin ich zufrieden, seit fast 3 Jahren hab ich wieder mehr gelesen. Letztes Jahr war der absolute Tiefpunkt mit 3 Büchern. Dieses Jahr sind es immerhin schon wieder 18. 😉 Aber bis ich auf die 52-55 Bücher pro Jahr komme wie früher wird es wohl noch ne Weile dauern.

    Leseziele setze ich mir keine mehr, eben weil ich noch immer krank bin und ich mir einfach so wenig wie Möglich druck machen möchte.

    Tja, dann wünsch ich dir natürlich ein spannendes Buchjahr mir vielen tollen, spannenden und lehrreichen Büchern 😉

    Liebe Neujahrsgrüsse
    Alexandra

    1. Liebe Alexandra,
      Vielen Dank erstmal für deinen Kommentar, das freut mich sehr von dir zu „hören“.
      Ich wünsche dir ein frohes Neues Jahr, hoffe du hattest einen tollen Start!

      „Self love“ konnte mich wirklich nicht überzeugen, wahrscheinlich hatte ich einfach zu hohe Erwartungen.

      Ich fand „ES“ wirklich unglaublich dick… welche Bücher mit noch mehr Seiten hast du gelesen? Konnten dich diese Bücher auch genügend fesseln, um so lange zu lesen?

      Oh an Rabbit Hayes kann ich mich auch nur allzu gut erinnern, da habe ich tatsächlich sehr geweint. Nur letztes Jahr habe ich irgendwie zu keinem Buch gegriffen, dass mich wirklich so sehr berühren konnte.

      „Der Ozean am Ende der Strasse“ war wirklich sehr magisch, ich möchte dieses Jahr unbedingt noch mehr vom Autor lesen! 😀 Also von mir eine klare Leseempfehlung!

      Welches Buch von Atwood hast du denn bereits gelesen? Ich fand ja „Den Report der Magd“ zu Anfang etwas gewöhnungsbedürftig umso besser hat mir aber dann der zweite Teil „Die Zeuginnen“ gefallen! 😀 Vielleicht solltest du ihr doch mal noch eine zweite Chance geben, sie hat ja noch ganz viele andere Bücher.

      Ich werde mich nachher gleich durch deinen Blog durchstöbern und mir deinen Jahresrückblick ansehen! Ich finde es interessant, wenn man nicht nur ein Bücherblog ist 😀 hat alles seine Vor- und Nachteile! Ich wünsche dir ganz gute Besserung, ich hoffe es wird dieses Jahr besser! <3

      Ich möchte dieses Jahr auch „weniger“ lesen und mir nicht so viel Druck machen 😀 wir können uns ja daran erinnern 😉

      Alles Liebe <3

  3. Ach ja, der Start war chillig. Ich und mein Mann, 90er Songs hörend auf der Couch und quatschend. Doch, das war mit abstand der schönste Silvester und vor allem ruhigste seit …. ewig *gg* ich hoffe du hattest auch einen guten Start?

    Die Highlandbücher von Gabaldon haben alle über 1000 Seiten, dann “Die Nebel von Avalon, gar 1120 Seiten… Dann noch der ein oder andere Histotrische Roman. Doch, ich liebe dicke Bücher. Und ja, die Bücher habe ich alle samt verschlungen und waren bis zur letzten Seite spannt.

    Das Buch von Adwood hies glaube ich “Der lange Traum”. Nach dem hab ich nie mehr ein Buch von ihr nur angesehen.

    Danke, das hoffe ich auch sehr. 😉

    Genau, das machen wir! In diesem Sinne, gutes Gelingen.

    Liebe Grüsse
    Alexandra

  4. Liebe Elizzy,

    das ist ja zauberhaft zusammengestellt und Scythe begegnet mir irgendwie ganz oft auf Blogs… Vielleicht sollte ich mir die Reihe einmal vornehmen *grübel
    Beim besten Setting gehe ich mit 🙂

    Auf ein schönes 2020.

    Liebe Grüße
    Tina

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.