To be Read vor der #Milchtüte [Kolumne]

Liebste Buchmenschen,

Wer kennt ihn nicht, den Stapel Bücher, der auf dem Nachttisch liegt. Bei mir sind dies aktuell noch vier Bücher, welche ich noch diesen Monat lesen möchte. Erst wenn ich diese Bücher beendet habe, möchte ich das erste Buch aus meiner Milchtüte herausziehen.

Lesemonat januar
Bücherstapel für den Januar

Postscript von Cecelia Ahern

postscript

Klappentext: Die überraschende Fortsetzung des Weltbestsellers “P.S. Ich liebe Dich” – aber auch ganz unabhängig davon zu lesen. “Greif nach den Sternen. Einen davon wirst du bestimmt erwischen.” Vor sieben Jahren ist Holly Kennedys geliebter Mann Gerry viel zu jung an Krebs gestorben. Er hat ihr ein wunderbares Geschenk hinterlassen: eine Reihe von Briefen, die sie durch die Trauer begleitet haben. Holly ist stolz darauf, dass sie sich inzwischen ein neues Leben aufgebaut hat. Da wird sie von einer kleinen Gruppe von Menschen angesprochen, die alle unheilbar krank sind. Inspiriert von Gerrys Geschichte, möchten sie ihren Lieben ebenfalls Botschaften hinterlassen. Holly will nicht in die Vergangenheit zurückgezogen werden. Doch als sie beginnt, den Mitgliedern des “P.S. Ich liebe Dich”-Clubs zu helfen, wird klar: Jeder von uns kann seinen ganz eigenen Lebenssinn finden. Und die Liebe weitertragen. Wenn wir uns nur auf die Frage einlassen: Was will ich heute noch sagen und tun, falls ich morgen nicht mehr da bin? “Postscript” ist ein eigenständiger, tief berührender Roman über die essentiellen Lebensfragen: Wie können wir sinnvoll und glücklich leben, obwohl wir einmal sterben müssen? Was können wir unseren Liebsten mitgeben? Und was bleibt von uns? Ergreifend, humorvoll und inspirierend schreibt Cecelia Ahern über das Leben und den Tod; über Schmerz, Liebe und Glück; über das Hier und Jetzt und die Zukunft. 

Auf dieses Buch freue ich mich bereits enorm, da ich Ps. Ich liebe dich damals als Teenager verschlungen habe und mir mehr solcher Geschichten gewünscht habe! Ich hoffe sehr, das mich dieses Buch ebenso begeistern wird.

Höllenritt durch Raum und Zeit  von Ulrich Walter

höllenritt durch raum und zeit

Klappentext: Faszination Raumfahrt: Ein Astronaut lüftet die Rätsel und Geheimnisse unseres Universums Wie essen und schlafen Astronauten auf der Raumstation? Wie gehen sie auf die Toilette? Ist Sex im Weltall möglich? Und kann man die chinesische Mauer aus dem All sehen? Ulrich Walter ist einer der wenigen Menschen, die schon im All waren und diese Fragen beantworten können. Wissenschaftlich fundiert und äußerst unterhaltsam erklärt der Astronaut, wie Raumfahrt funktioniert, und geht den Rätseln des Weltalls auf den Grund.

Dies ist noch ein Rezensionsexemplar vom Penguin Verlag, dass sich auf meinem Stapel tümmelt. Ich liebe ja alles rund ums Weltall und habe mir deshalb dieses Buch zukommen lassen. Ich freue mich schon sehr mich vom Astronauten ins Weltraum führen zu lassen und dabei hoffentlich viel spannendes zu entdecken.

Das geschwärzte Notizbuch von Nicolas Giacobone

das geschwärzte notizbuch

Klappentext: Um das perfekte Drehbuch zu bekommen, entführt der manisch brillante Regisseur Santiago den renommierten Autor Pablo. Er sperrt ihn ein. Fünf Jahre lang. In einem kargen dunklen Raum. Nichts soll Pablo vom Schreiben ablenken. Ein Meisterwerk entsteht. Und eine von Abhängigkeit, Abscheu und Faszination geprägte Beziehung zweier genialer Künstler. Ein Roman über Größe, Größenwahn und die Kunst des Schreibens. Vom Oscar-prämierten Drehbuchautor Nicolás Giacobone.

Dies ist ebenfalls ein Rezensionsexemplar, welches noch gelesen werden muss. Ich habe mich vom Klappentext hinreissen lassen und fand dieses “Experiment” überaus interessant. Und auch jetzt noch bin ich sehr neugierig auf die Geschichte und freue mich schon sehr bald damit beginnen zu können.

Am Anfang eines Lebens von Hanna Hommes

am anfang eines lebens

Klappentext: Katharina ist Anfang Dreißig und lebt in Köln. Was für andere selbstverständlich ist, stellt Katharina in Frage: ihren Job als Grundschullehrerin, ihr Leben in Köln, ihre Beziehung zu Männern. Sie fragt sich, ob es irgendwann möglich ist, die eine, wahre Liebe zu finden. Und dann, plötzlich, ist sie da, die neue Chance. Aber ist Katharina in der Lage, das Wechselspiel von Nähe und Distanz, Freude, Leid und Trauer auszuhalten? Katharina führt in dieser Zeit viele Kämpfe – mit anderen und auch mit ihren Ängsten, Sorgen und den Fragezeichen in ihrem Leben: Wie möchte sie ihre Zukunft gestalten? Wo möchte sie leben und mit wem? Ist sie bereit, für einen Neuanfang ihr altes Leben aufzugeben?

Dieses Buch wurde mir von der Autorin direkt zugeschickt und ich bin schon sehr gespannt auf den Schreibstil und den Plot der Geschichte. Ausserdem möchte ich mit der Autorin noch ein Interview führen und so vielleicht noch mehr Hintergrundwissen zum Buch erhalten! Das wird wunderbar.


Ich freue mich auf alle vier Bücher, die mich in den nächsten Tagen im Januar noch begleiten werden. Habt ihr bereits eines der Bücher gelesen? Zu welchem würdet ihr am ehesten greifen? Und welche Bücher liegen bei euch aktuell auf dem Nachttisch?

RAN AN DIE BÜCHER,

elizzy