Gesucht: Der Autor [#WritingFriday]

Hi Schreiberlinge!

Ich hoffe ihr hattet alle genug Zeit euch eine Geschichte auszudenken! 🙂 Ich gebe heute einem etwas anderen Autoren das Zepter in die Hand. Viel Spass!

Ihr dĂŒrft mir gerne eure aktuellen Links als Kommentar hinterlassen und schaut auch unbedingt bei euren Schreibkollegen vorbei!


Die Regeln im Überblick;

  • Am Freitag wird veröffentlicht
  • WĂ€hlt aus einem der vorgegeben Schreibthemen
  • Schreibt eine Geschichte / ein Gedicht / ein paar Zeilen – egal Hauptsache ihr ĂŒbt euer kreatives Schreiben
  • Vergesst nicht den Hashtag #WritingFriday und den Header zu verwenden
  • Schaut unbedingt bei euren Schreibkameraden vorbei und lest euch die Geschichten durch!
  • Habt Spass und versucht voneinander zu lernen

Schreibthemen Mai

  • David wird aus dem GefĂ€ngnis entlassen. Berichte in Rapport Form, was seine Straftat war.
  • Welches ist das Ă€lteste Buch auf deinem Stapel ungelesener BĂŒcher? Stell es uns vor, wieso hast du es noch nicht gelesen?
  • Schreibe eine Geschichte und flechte darin folgende Wörter mit ein:  Warnung, unglaublich, WindmĂŒhle, vergessen, gelogen
  • Schreibe eine Geschichte, die mit dem Satz “Er war sich seiner Sache so sicher, dass er…” beginnt.
  • Schreibe die letze(n) Szene(n) einer Geschichte und beende diese mit “Das war doch Mal ein richtiges Abenteuer!”

Schreibe eine Geschichte, die mit dem Satz “Er war sich seiner Sache so sicher, dass er…” beginnt.

Er war sich seiner Sache so sicher, dass er gar nicht erst daran dachte, das Ganze noch einmal durchzulesen, bevor er auf S E N D E N drĂŒckte.

Doch bereits nach den ersten paar Minuten kamen ihm Zweifel. War das zu ĂŒbereifrig? War seine Idee vielleicht gar nicht so fabelhaft wie er dachte? Er hatte vorher noch nie einen lĂ€ngeren Text, geschweige den ein ganzes Buch geschrieben.

Doch eines Nachts erwachte er und hatte die Buchidee. Ihn konnte gar nichts mehr aufhalten. Er fing noch in dieser Nacht mit dem Schreiben an und hörte tatsÀchlich erst auf, als das letzte Wort geschrieben war.

Dies war trotz des Rausches ein Prozess von ĂŒber drei Monaten, in denen er tĂ€glich mehrere Stunden schrieb, strich, korrigierte und wieder schrieb. Umso mehr er schrieb umso besser fand er seinen Plot, umso mehr ergaben seine Figuren und HandlungsablĂ€ufe einen Sinn und ohne es recht zu kontrollieren beendete sich die Geschichte so lĂŒckenlos, das er selbst nicht wusste, wie er dies geschafft hatte. Es war beinahe so, als wĂŒrde jemand anderes durch ihn hindurch schreiben.

Er wusste nun gar nicht mehr, was er tun sollte. Wie lange wĂŒrde ein Verlag brauchen, um seine Geschichte zu lesen? WĂŒrden sie die Mail ĂŒberhaupt beachten? Was wenn niemand seine Geschichte las, war dann alles umsonst? Er fing nervös an mit den Fingern auf den Tisch zu klopfen. Am liebsten wĂŒrde er alles wieder ungeschehen machen.

Er stand auf, lief zum KĂŒhlschrank, sah hinein und schloss ihn wieder ohne etwas raus zu holen. Stattdessen schnappte er sich seine Basecap, zog sich eine Jacke ĂŒber und ging raus.

Ein Spaziergang wĂŒrde ihm bestimmt gut tun, er nahm seine Kopfhörer aus der Jackentasche und lies sich mit “Muse” berieseln. Das Auto, sah er nicht kommen und der Autofahrer checkte genau in diesem Moment sein Whatsapp.

_ _ _ _ _

Sieben Monate spÀter.

_ _ _ _ _

Tweet vom 27. August 2020

@Verlag: Wer ist der mysteriöse Autor “Max Kuntek” der uns den wunderbaren Roman “Von mir fĂŒr dich” geschenkt hat und sich seither nicht mehr bei uns gemeldet hat?

@Verlag: Sollte ihn jemand kennen, bitten wir um Kontaktaufnahme!

Aktuelle Teilnehmer (ihr könnt jederzeit mit einsteigen!):

RAN AN DIE STIFTE,


WICHTIGE INFO

  • Da ich mit meinem Blog umgezogen bin und nun selbst hoste, sind die “Follows” ĂŒber WordPress nicht mehr aktiv.
  • Um meine BeitrĂ€ge weiterhin lesen zu können und Meldungen zu erhalten mĂŒsst ihr mir nun neu ĂŒber E-Mail folgen.
  • Wichtig! Auch die, die mir bereits lĂ€nger folgen, mĂŒssten dies neu noch einmal bestĂ€tigen.
  • Alternativ könnt ihr mir auch ĂŒber Feedly, Bloglovin, Twitter oder Instagram folgen auch dort werde ich ĂŒber neue BeitrĂ€ge informieren!

27 Replies to “Gesucht: Der Autor [#WritingFriday]”

  1. Krasse Wendung. Damit hast du mich wirklich eiskalt erwischt. Respekt! Ich sehe Twists ganz oft meilenweit kommen, vielleicht weil ich das selbst so oft mache. 😉

    1. Hallo Jule! Willkommen in der Writing Friday Familie 😉 ich werde mir deinen Beitrag gerne noch durchlesen und fĂŒge dich gleich noch der Teilnehmerliste hinzu!

  2. Oh nein, Elizzy!
    Die Geschichte fing so schön an und ich habe richtig mit dem Autor mitgefiebert und dann so ein tragisches Ende. Wow, damit habe ich gar nicht gerechnet.
    Aber irgendwie gefĂ€llt mir diese Wendung, also nicht fĂŒr Max, aber so generell. Ich hoffe du verstehst was ich meine.
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Diana

  3. Oha!
    Da fiel mir doch glatt die Kinnlade runter. Man möchte fast sagen, es war sein Schicksal noch vor seinem gewaltsamen Tod sein Lebenswerk zu beenden. Ganz toll geschrieben, Liebes ❀

  4. ganz schön trauriges Ende. Aber ich stelle mir vor, dass er nicht gestorben ist, sondern so schwer verletzt ist, dass er im Krankenhaus liegt und dann noch Reha hat und das dauert ja alles, weshalb er sich noch nicht beim Verlag melden konnte.

    Leider habe ich schon wieder lĂ€nger nicht mitgemacht, aber irgendwie fĂ€llt mir zu den Aufgaben nicht viel ein oder so sprechen mich nicht so sehr an. Bestimmt könnte ich etwas ĂŒber das Ă€lteste Buch auf meinem SuB schreiben, aber ich weiß nicht, welches das Ă€lteste ist, weil ein Teil meiner BĂŒcher bei meinen Eltern ist (und wegen der Pandemie sehe ich die im Moment auch gar nicht).

    1. Hallo Verena 🙂
      Das ist auch ein schöner Gedanke!

      Das ist absolut okay, vielleicht sind die nĂ€chsten Themen dann wieder mehr nach deinem Geschmack! 😀
      Hab ein schönes Wochenende!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.