Darum sollte man ein Schwangerschaftstagebuch führen.

Meine Lieben,

Zeit für das Schwangerschaftstagebuch!

Wie ihr ja bereits wisst, bin ich aktuell schwanger und möchte nun mit euch ein paar Bücher und Eindrücke der letzten paar Wochen teilen.

Beginnen wir heute mit dem Schwangerschaftstagebuch.

Der Liebe leben geben.

Der erste Moment

Für mich war es ein sehr besonderer Moment, als ich von meiner Schwangerschaft erfuhr. Und umso schöner war es dann meinem Liebsten davon zu erzählen.

Welche Gefühle einem da durch den Kopf gehen sind einmalig und für mich war klar, dass ich dies alles festhalten möchte.

Also musste ein Schwangerschaftstagebuch her, dass meinen Ansprüchen entsprechen sollte.

Was sollte ein Schwangerschaftstagebuch haben?

Also machte ich mich fix auf die Suche nach einem geeigneten Schwangerschaftstagebuch und wurde bei Odernichtoderdoch fündig. Das Buch “Meine Schwangerschaft” ist nicht nur wunderschön gestaltet sondern auch voller toller Ausfüllmöglichkeiten.

So kann man gleich zu Anfang den ersten Moment festhalten, hat viel Platz, um Ultraschallbilder oder andere persönliche Bilder einzukleben und kann nach den ersten drei Monaten wöchentlich seinen Schwangerschafts-Fortschritt festhalten.

Schwangerschaftstagebuch

Neben der wöchentlichen Übersicht, bei der man seinen Bauchumfang und sein Gewicht tracken kann, sowie seine Gelüste notieren oder spezielle Momente festhalten kann bietet das Buch aber noch mehr!

So gibt es viele Zusatzseiten mit viel Platz für eine mögliche Namensauswahl, sowie Besorgungslisten oder auch Platz für einen Geburtsbericht.

Für mich waren dies alles “Must-Haves” und ich freue mich schon sehr, nach der Schwangerschaft im Buch zu blättern oder es später meinem Kind zu zeigen.

Und darum sollte man eines haben…

Dies ist auch der Hauptgrund wieso es schön ist solch ein Buch während der Schwangerschaft zu führen. Auch wenn man denkt 10 Monate sind eine lange Zeit, gehen diese doch rasch vorüber.

Umso schöner ist es seine Gefühle, Gedanken und die besonderen Momente in einem Buch fest halten zu können. Denn so kann man sich später immer wieder zurück in diese Zeit versetzen.

Manchmal nehmen die kleinesten Dinge den grössten Platz in unserem Herzen ein.

– Winnie Puuh

Falls es hier wieder etwas stiller wird auf Twitter und Instagram bin ich regelmässig aktiv.

RAN AN DIE BÜCHER,

Schließe dich 1.470 anderen Abonnenten an

*Beitrag enthält Werbung – das Buch wurde aber von mir selbst gekauft, es besteht keine Kooperation.

3 Replies to “Darum sollte man ein Schwangerschaftstagebuch führen.”

  1. Was für eine coole Idee mit dem Schwangerschaftstagebuch! Wird bestimmt wahnsinnig cool, in ein paar Jahren darin zu blättern und die Erinnerungen an diese aufregende Zeit wieder aufleben zu lassen.

    Ich wünsche dir alles Gute für deine Schwangerschaft!

    Liebe Grüße
    Emma

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.