Finde mich. Jetzt von Kathinka Engel [REZENSION]

Eine Romanze zwischen Bad Boy und Studentin.

Worum geht es?

In einer Nacht und Nebel Aktion reisst Tamsin von ihrem wohlbehüteten zu Hause aus und macht sich auf den Weg nach Pearley. Dort fängt sie ein Literaturstudium an und schwört, ausser ihrem bestem Freund, allen Männern ab. Kein Drama mehr und keine Gefühle. Zur gleichen Zeit erhält Rhys eine Chance, sein Leben wieder in den Griff zu kriegen und fängt eine neue Arbeit in einem Café an. Unweigerlich stossen die beiden aufeinander und ohne dass sie recht wissen wie, verbinden sich ihre beiden Leben.

Heute ist ein Tag der Gegensätze.

Finde mich. Jetzt

Klappentext

Sie ist sein Hoffnungsschimmer in der dunkelsten Nacht
Von der Liebe bitter enttäuscht, zieht Tamsin zum Literaturstudium ins kalifornische Pearley. Sie möchte sich auf sich selbst konzentrieren, den Männern hat sie ein für alle Mal abgeschworen. Doch dann trifft sie auf Rhys. Er ist unnahbar und faszinierend. Was Tamsin nicht weiß: Er saß seine gesamte Jugend unschuldig im Gefängnis. Jetzt muss sich Rhys plötzlich in einer ihm völlig fremden Welt behaupten. Auch er fühlt sich zu Tamsin hingezogen, die ihm voller Tatendrang hilft, alles Verpasste nachzuholen. Langsam beginnt er wieder zu vertrauen. Doch Rhys hat Tamsin noch längst nicht alles erzählt …   (Quelle: Piper)

Meine Meinung

Es war wieder einmal soweit; Seit langem hatte ich mal wieder Lust auf einen New Adult Roman. Ein schneller Blick auf meinen E-Reader, zeigte mir, dass sich dort ein Buch Namens “Finde mich. Jetzt” tummelte. Spontan fing ich mit dem Lesen an und war auch rasch fertig.

Anders als erwartet, begegnete ich hier nicht den typischen Protagonisten. Zwar haben wir hier einen Bad Boy, dieser ist aber sehr sensibel und unerfahren. Die Protagonistin dagegen ist mutig, erfahren und extrovertiert. Das mochte ich zu Anfang gleich sehr. Endlich mal keine Klischees – jedenfalls nicht so auffällige.

Die beiden kamen sich auch rasch näher und nach ungefähr 100 Seiten ging es auch schon heiss zu und her. Ich muss bei solchen Szenen ja immer etwas schmunzeln. Ich finde es aber bewundernswert, wenn sich Autoren/Innen an solche intimen Szenen wagen und diese nicht plump rüber bringen.

Die Geborgenheit, die ich bei ihr spüre, macht die Welt nicht nur erträglich, sie macht sie schön.

– Finde mich. Jetzt.

An sich fand ich den Plot der Geschichte aber etwas zu fade. Es kam für meinen Geschmack zu wenig Spannung und Knistern auf. Auch die etwas seltsame Dreiecks bzw. Vierecks Geschichte konnte dem Ganzen nicht die nötige Spannung rüber bringen und so blieb diese Liebesgeschichte etwas eindimensional.

Finde mich. Jetzt ist der Auftakt einer Buchreihe, wie die anderen beiden Bände sind und ob ich diese lesen werde, kann ich aber zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen.

Schreibstil & Cover

Der Schreibstil war leicht und dem Genre auf jeden Fall gerecht. Bei New Adult erwarte ich Umgangssprache, dies wurde auf jeden Fall umgesetzt. Jedoch war mir die Geschichte etwas zu wenig packend geschrieben.

Das Cover ist wirklich sehr gelungen und harmoniert wunderbar mit den Folgebänden.

Fazit

Es war mal wieder erfrischend einen New Adult Roman zu lesen, der nicht die üblichen Klischees bediente. Jedoch konnte mich der Plot nicht wirklich mitreissen und die Geschichte blieb mir zu Fade. Von mir gibt es aber Gute 3 von 5 Herzen.

Bewertung
Romantik ♥♥♥ (3/5)
Schreibstil ♥♥♥ (3/5)
Botschaft ♥♥♥♥ (4/5)
Lesevergnügen ♥♥♥ (3/5)


[Werbung]
Finde mich. Jetzt| New Adult| 432 Seiten
Piper Verlag| Cover | ISBN: 978-3-492-06171-1
Hier könnt ihr das Buch kaufen.*

rezensionen im ueberblick

*Affiliate-Link – mehr dazu findet ihr unter Impressum / Transparenz / Datenschutz

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.