Die grössten Rätsel der Kunst von Éléa Baucheron und Diane Routex [REZENSION]

Für alle Kunstliebhaber!

Worum geht es?

Was steckt hinter den grossen Kunstwerken? Was hat sich der Maler dabei gedacht? Wo sind diese und wie wurden sie erschaffen? Diesen Fragen geht das Buch auf den Grund und nimmt einen so auf eine Reise quer durch die Kunstgeschichte mit.

Welches Kunstwerk hat nicht irgendetwas zu verbergen?

– Die grössten Rätsel der Kunst

Klappentext

Warum lächelt Mona Lisa so geheimnisvoll? Wer ist Vermeers Mädchen mit dem Perlenohrring? Und was wollte Tintoretto in seinem Spiegel offenbaren? Die Welt der Kunst steckt voller Rätsel. Motiv und Herkunft eines Bildes, sein Auftraggeber oder der Künstler selbst – viele Werke bergen ein Geheimnis. In vier Kapiteln begeben sich die Autorinnen auf eine detektivische Spurensuche und erforschen die unter der Oberfläche verborgenen Mysterien von 36 Kunstwerken aus allen Epochen und Gattungen. (Quelle: Bassermann)

Meine Meinung

Kunst hat mich schon immer sehr interessiert. Bereits in der Schule haben wir uns oft mit berühmten Malern und deren Werken auseinandergesetzt. So waren mir viele Kunstwerke bereits bekannt, jedoch wusste ich von vielen die Details nicht.

Dieses Buch wurde in die vier Bereiche “Schicksal”, “Identität”, “Erschaffung” und “Bedeutung” unterteilt. Was es damit auf sich hat, erfährt ihr weiter unten.

Jede Doppelseite widmet sich einem Kunstwerk und einer Frage dazu. Die abgebildeten Kunstwerke, reissen einen sofort in den Bann und der dazugehörige Text war jedesmal sehr interessant.

Ein Kunstwerk hat sein Schicksal nicht in der Hand.

– Die grössten Rätsel der Kunst

Das erste Kapitel “Schicksal” widmet sich vor allem dem Schicksal der Meisterwerke aber auch dem jeweiligen Schicksal des Künstlers. Ich fand dieses Kapitel äusserst interessant und konnte viel Neues daraus lernen.

Das zweite Kapitel “Identität” beschäftigt sich mit der Authentizität des jeweiligen Kunstwerks oder Erschaffers.

Im dritten Kapitel “Erschaffung” gibt es jede Menge Hintergrundwissen zur Entstehung manch grosser Kunstwerke. Wie auch zum Beispiel der Sphinx.

Im letzten Kapitel “Bedeutung” geht es dann um die vielseitigen Interpretationsmöglichkeiten. Was auch mir einen neuen Blickwinkel auf die Kunst verschaffte.

Das Buch richtet sich für mich auf jeden Fall an Kunstliebhaber, die ihr Wissen auffrischen und vertiefen wollen. Ich kann mir das Buch aber auch gut als Schullektüre vorstellen, da es sehr konzentriert und umfassend ist.

Schreibstil & Cover

Der Schreibstil und die Bilder im Buch sind gut gewählt und der Infotext jeweils sehr verständlich. Ich konnte viel neues Lernen aber auch altes wieder auffrischen.

Fazit

Für mich war das Buch eine wunderbare Abwechslung. Es konnte mich faszinieren und ich habe vieles wieder neu für mich entdeckt. Kunst gibt einem wirklich sehr viel und ich finde es wichtig, sich auch hin und wieder damit zu befassen. Von mir eine klare Leseempfehlung!

Bewertung
Bilder ♥♥♥♥♥ (5/5)
Schreibstil ♥♥♥♥♥ (5/5)
Botschaft ♥♥♥♥♥ (5/5)
Lesevergnügen ♥♥♥♥♥ (5/5)


[Werbung]
Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar.
Die grössten Rätsel der Kunst| Sachbuch| 176 Seiten
Bassermann Verlag| Cover | ISBN: 978-3-8094-4307-0
Hier könnt ihr das Buch kaufen.*

rezensionen im ueberblick

*Affiliate-Link – mehr dazu findet ihr unter Impressum / Transparenz / Datenschutz

3 Replies to “Die grössten Rätsel der Kunst von Éléa Baucheron und Diane Routex [REZENSION]”

  1. Liebes!
    Das ist ja ein ganz außergewöhnliches Buch! Ich mochte die Stunden im Kunstunterricht auch immer sehr, wenn wir uns einige der bekannten Meisterwerke vorgenommen haben, um sie näher zu beleuchten.
    Da fällt mir glatt auch ein Buchtipp für dich ein: “Der Maler und das Mädchen” von Margriet de Moor beschäftigt sich mit einer Bleistiftzeichnung Rembrandts, und wie sie entstanden ist (oder sein könnte) – hat mir jeden fall sehr gut gefallen und könnte auch etwas für dich sein. ♥

    Alles Liebe!
    Gabriela

  2. Das klingt sehr spannend. Ich mag Bücher, die Kunst interessant machen. Werde auf jeden Fall mal reinsehen, auch wenn da wohl nicht viel Neues für mich drinnen steht. Ich habe u. a. Kunstwissenschaften studiert. 😅

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.