Montagsfrage – Woche 31

Originalpost bei Svenja von Buchfresserchen

Unglaublich wie lange ich die Montagsfrage vernachlässigt habe! Höchste Zeit also mal wieder eine zu beantworten.

Diese Woche lautet die Frage:

Welches Buch ist dein letzter Neuzugang und was hat dich zum Kauf bewogen?

Obwohl ich ja eigentlich ein Buchkaufverbot habe, habe ich es doch leider gebrochen und mir zwei Comics gekauft. Doch bis dahin war ich doch sehr zurückhaltend.

Ich war schon länger auf der Suche nach Comics bzw. Graphic Novels da ich bis dato noch nie eines gelesen habe! Als ich dann diese tollen Cover sah, musste ich die beiden Bände einfach habe. Kaum zogen diese bei mir ein waren sie auch schon schwups gelesen und ich habe beide tatsächlich noch am Samstag rezensiert! Die Rezension zu Bran findet ihr – hier – und die zu Macha – hier – Habt ihr die Comics auch gelesen? Oder lest ihr andere Comics?

Was war euer letzter Neuzugang?

Ran an die Bücher,
eure Elizzy
Advertisements

Montagsfrage – Woche 02

Es ist wieder einmal Zeit eine Montagsfrage zu beantworten. Den Originalpost findet ihr wie immer bei Svenja von Buchfresserchen.

Diese Woche lautet die Frage:

Hast du dir schon mal vorgenommen (und es geschafft) länger kein Buch zu kaufen?

Da müsste man vielleicht definieren, was „länger“ bedeutet, schliesslich ist eine Woche für einen Booklover schon eine mächtig lange Zeit, ohne ein neues Buch! Vorgenommen habe ich mir oft mal einen Monat lang kein neues Buch zu kaufen, doch wirklich geklappt hat dies bis jetzt noch nie. Auch wenn man Online keine neuen Bücher bestellt hat, ist man vielleicht unterwegs und sieht ein Schnäppchen und schwupps, schneller als gedacht, landet dies auch schon in der Einkaufstüte!

Wie sieht das bei euch aus? Gibt es wirklich Büchermenschen, die länger als einen Monat auf ein neues Buch verzichten konnten?

Ran an die Bücher,
eure Elizzy.

#10 – Montagsfrage

Es ist wieder einmal Zeit eine Montagsfrage zu beantworten. Den Originalpost findet ihr wie immer bei Svenja von Buchfresserchen.

Diese Woche lautet die Frage:

Wie viele Bücher hast du dieses Jahr bereits gelesen und welche sind deine 3 Favoriten?

Ich habe dieses Jahr tatsächlich schon 40 Bücher gelesen und bin deshalb mächtig stolz auf mich. Für mein Jahresziel fehlen mir noch 8 Bücher aber ich bin zuversichtlich, dass ich dies noch schaffe!

Es ist schwierig nur 3 Highlights auszuwählen, ich habe durchaus noch mehr Bücher gelesen, die mir wirklich sehr gut gefallen haben. Doch ich entscheide mich nun für Sieben Minuten nach Mitternacht, weil es mich sehr berührt hat und für Harry Potter und das verwunschene Kind, weil es einfach Harry ♥ ist und natürlich noch für meinen Lieblings Psychothriller Autoren mit seinem neuen Buch das Paket, weil es mich wieder völlig in den Lesebann gezogen hat!

Welche drei Bücher waren eure Jahreshighlights bis jetzt?

Man schreibt sich,
E.

 

#9 – Montagsfrage

Es ist wieder einmal Zeit eine Montagsfrage zu beantworten. Den Originalpost findet ihr wie immer bei Svenja von Buchfresserchen.

Diese Woche lautet die Frage:

 Magst du Bücher mit Gruselfaktor oder Horror und was gefällt dir daran?

Wenn ich so recht darüber nachdenke, habe ich bis jetzt sehr wenig Bücher aus diesem Genre gelesen. Natürlich waren ein paar blutige Psychothriller dabei aber die zählen ja nicht wirklich zu Horror.

carrie_king
Für Rezension auf’s Bild klicken!

Obwohl Carrie von Stephen King unter dem Genre „Roman“ läuft ist dies für mich schon sehr ein Horror Buch. Beim Lesen hatte ich teilweise nämlich wirklich ein sehr klammes Gefühl und teilweise konnte ich fast nicht weiterlesen, weil es mich so sehr grauste.

Doch nun zur eigentlichen Frage: Mögen tue ich solche Bücher im Prinzip nicht – es ist okay für zwischendurch Mal, wenn man in ein anderes Genre hineinschnuppern will aber es zählt auf jeden Fall nicht zu meinen Lieblings Genres.

Wie sieht das bei euch aus? Lasst mir gerne eure Links zu den Montagsfragen da!

Man schreibt sich,
E.

#8 – Montagsfrage

Es ist wieder einmal Zeit eine Montagsfrage zu beantworten. Den Originalpost findet ihr wie immer bei Svenja von Buchfresserchen.

Diese Woche lautet die Frage:

Was muss ein Buch haben, um für dich als Lese-Highlight zu gelten?

Auf jeden Fall, den gewissen Wow-Faktor. Ein Buch war für mich erst ein Lese-Highlight, wenn es mich noch lange nachdem ich es gelesen habe beschäftigt. Wenn ich mir weit über die Geschichte hinaus, meine eigenen Gedanken zum Thema mache. So wie zum Beispiel bei den meisten Fitzek Büchern. Der Autor wählt teilweise sehr kritische Themen für seine Bücher aus und der Leser wird „gezwungen“ sich seine eigenen Gedanken zum Gelesenen zu machen. Und das macht für mich ein gutes Buch bzw. ein Lese-Highlight aus: Wenn das Buch mich in der „Realität“ weiterhin noch beschäftigt und einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat.

Wie sieht es bei euch aus?

With Love
E.