[Must-Read Blogtour] Tag 7: Zeit ist ein Geschenk

Liebe Büchermenschen

Willkommen zum Tag 7 der Must-Read Blogtour! Ich habe heute die Ehre nach der lieben Regina euch mein Must-Read Buch vorzustellen. Doch bevor ich euch von diesem Buch vorschwärme findet ihr hier den Link zu Reginas Must Read und hier geht es gleich zur Übersicht der Must-Read Blogtour von der lieben Smarty!


Als ich von dieser Blogtour erfuhr, war ich sofort Feuer und Flamme, denn ich wusste auf anhieb, welches Buch ich euch vorstellen würde. Denn diese Geschichte habe ich das erste Mal mit 14 Jahren gelesen und die Worte haben mich so geprägt, dass ich mich auch über 10 Jahre später daran erinnern kann und mir die Botschaft dieses Buches geblieben ist.

Wer früh am Weihnachtsmorgen an der Zuckerstangen-Fassade einer Vorstadtsiedlung entlangschlendert, kann wohl kaum umhin wahrzunehmen, wie sehr die Häuser mit ihrem Schmuck und Geglitzer den Päckchen ähneln, die hübsch eingepackt unter den Weihnachtsbäumen drinnen in den Wohnzimmern liegen: Hier wie dort verbergen sich Geheimnisse. #Buchbeginn

Ich habe mich für Zeit deines Lebens von der grossartigen Cecelia Ahern entschieden und möchte euch heute das Buch und die Geschichte um Lou näher bringen.

Die Story

Die Geschichte ist im Prinzip eine Geschichte in der Geschichte. Denn auch uns werden die Geschehnisse um Lou Suffern nur erzählt. Am Weihnachtsabend wird ein Jugendlicher von der Polizei verhaftet, weil er einen gefrorenen Truthahn durch eine Fensterscheibe wirft. Er wird aufs Revier gebracht und muss dort darauf warten, bis er von seiner Mutter abgeholt wird. Der freundliche Polizist, der mit ihm im Verhörzimmer sitzt, bemerkt den Kummer des Jungen und beschliesst ihm eine andere Art von Lektion zu erteilen. Und so beginnt er die Geschichte von Lou Suffern zu erzählen.

zeitdeinesLebens_ahern

Lou Suffern musste immer zwei Dinge zur gleichen Zeit tun. Oder an zwei Orten gleichzeitig sein.

Lou war ein erfolgreicher Geschäftsmann, er war verheiratet und hatte zwei tolle Kinder. Doch Lou war mit den Gedanken immer an zwei Orten gleichzeitig. So konnte er nicht einmal in Ruhe duschen, denn während er dies tat, übte er gleichzeitig die nächste Präsentation, dabei streckte er jedoch auch noch die Hand aus der Dusche und beantwortete auf seinem Blackberry E-Mails. Er war kein Mann, der sich für etwas Zeit nahm oder sich mal einen Tag Ruhe gönnte. Nein, bei Lou musste alles auf Trab sein, er musste beim Job zu 100% Leistung zeigen. Denn schliesslich stand bald eine Beförderung vor der Tür und die konnte er sich nicht entgehen lassen!

Doch ein Tag würde das Leben von Lou gründlich auf den Kopf stellen, doch dessen war er sich noch nicht bewusst, als er dem scheinbar Obdachlosen Herren auf dem Weg zu seiner Arbeit einen Kaffee anbot. Der Mann stellte sich als Gabriel vor, doch alle nannten ihn Gabe. Lou und er verstanden sich auf anhieb und er erhielt sogar einige Infos, die ihm bei seinem Job weiterhelfen konnten. Bei der Arbeit angekommen ging Gabe Lou nicht aus dem Kopf und prompt organisierte Lou ihm einen Job bei sich in der Firma.

Schnell begreift der Leser, dass Lou perfekt in seinem Job ist, doch leider dafür miserabel als Vater und Ehemann. Sein Frau Ruth weist ihn immer sanft darauf hin, dass er kaum noch zu Hause ist, doch Lou sieht das nicht ein und flüchtet sich immer wie mehr in seine Arbeit. Er stieg die Karriereleiter zwar stetig hoch, doch dabei hatte er das wichtigste verloren; sich selbst. 

Manchmal wirkt sich etwas sehr Wichtiges nur auf einen kleinen Kreis von Leuten aus. Umgekehrt kann etwas scheinbar ganz Nebensächliches das Leben einer grossen Masse beeinflussen. In beiden Fällen kann ein Ereignis – sei es nun gross oder klein – eine ganze Reihe von Menschen betreffen, einen nach dem anderen.

Doch Gabe ist aufmerksam und er bemerkt, dass Lou Hilfe benötigt, doch mit dieser Hilfe hätte Lou niemals gerechnet. Gabe schenkt ihm kleine weisse Pillen und noch ehe Lou weiss wie ihm geschieht, hat er sich prompt verdoppelt und kann nun tatsächlich an zwei Orten gleichzeitig sein. Doch wie er mit diesem Geschenk umgehen soll, hat ihm Gabe nicht erklärt und so stürzt er sich in zwei Meetings, besucht Geschäftsessen, hängt ihn Bars rum und lernt seine Lektion noch immer nicht. Doch ein Abend ändert alles, seine halbe Familie erliegt einer Magen-Darm-Grippe und Lou muss sich um seinen Sohn und seine Tochter kümmern. Plötzlich fällt ihm auf wie viel ihm entgangen ist und nun versucht er mit den Pillen, die Zeit mit seiner Familie wieder gut zu machen.

Doch kann man Zeit wieder zurückdrehen?
Kann man diese wieder aufholen?
Können vergangene Momente wieder erlebt werden?
Können sogar Fehler wieder gut gemacht werden?

Obwohl Lou viele Fehler macht und so beinahe seine Familie verliert, lässt ihn Gabe nicht im Stich. Erst am Ende begreift Lou, welches Geschenk im Gabe tatsächlich gemacht hat, doch ist es dann vielleicht schon zu spät?

Wir hören es, dieses leise Ticktack, das jede Stille durchbricht, und wir sehen es auch. Aber oft fühlen wir es nicht. Jede Sekunde hinterlässt ihre Spuren im Leben jedes einzelnen Menschen, sie kommt und geht wieder, in aller Stille, ohne grosses Trara. Sie löst sich in Luft auf, wie der Dampf von einem heissen Christmas-Pudding. Wenn wir Zeit haben, hält sie uns warm, aber wenn unsere Zeit vorüber ist, werden auch wir kalt. Zeit ist kostbarer als Gold, kostbarer als Edelsteine, kostbarer als Öl und kostbarer als irgendein anderer wertvoller Gegenstand. Es ist die Zeit, an der es uns oft mangelt, es ist die Zeit , die den Krieg in unseren Herzen verursacht. Deshalb müssen wir klug mit ihr umgehen. Zeit kann nicht eingepackt  und mit einer hübschen Schleife verziert unter den Tannenbaum gelegt werden.
Zeit kann man nicht verschenken. Aber wir können sie miteinander teilen.

Die Liebe zu diesem Buch

Dieses Buch hat mich geprägt, denn die Worte die Cecelia Ahern hier verwendet lassen einen nicht kalt. Die Geschichte berührt einen und das Ende treibt einem Tränen in die Augen, so gerne würde man Lou schütteln und ihm aufzeigen, was wirklich wichtig ist. Doch das können wir nicht, genau so wie wir dies auch nicht im echten Leben tun können. Wir können niemanden zu seinem Glück zwingen, wir können nur hoffen, dass er früh genug bemerkt, worauf es im Leben wirklich ankommt.

Und auch noch 12 Jahre später kann ich zurückblicken und hinter der Botschaft dieses Buches stehen. Letzten Endes kommt es nämlich nicht drauf an, wie erfolgreich man im Job ist, wie weit man bei einer Sportart kommt oder wie viel Arbeit hinter seinem Hobby steckt. Am Ende zählt nur die Zeit, die man mit den Herzmenschen verbracht hat, die das Leben erst lebenswert machen. Und nach dieser Geschichte wird einem wieder deutlich bewusst, dass Zeit nicht angehalten werden kann, dass der Moment nicht eingefroren werden kann. Die Zeit fliesst davon und wir können sie nur richtig schätzen, wenn wir im hier und jetzt sind und den Moment mit unseren Liebsten teilen und geniessen.

Ich hoffe ich konnte euch die Botschaft dieses Buches etwas näher bringen und wünsche mir sehr, wenn ihr diese Geschichte noch nicht kennt, dass ihr euch die Zeit dafür nehmt und das Buch lest. Es wird sich auf jeden Fall lohnen!

Und weiter geht es…

Vielen Dank habt ihr meinen Beitrag gelesen und ich hoffe ihr hattet bis jetzt Spass an dieser Blogtour die von Smarty ins Leben gerufen wurde. Und schon morgen geht es weiter auf dem Blog der tollen Julia von Juliaslesewelten könnt ihr in ihr Must-Read Buch zum Thema Superheldinnen schnuppern!

Bis dahin…

Ran an die Bücher,

elizzy

Advertisements

Sunshine Blogger Award

Hallo Buchmenschen,

Bei der allerliebsten Gabriela vom Buchperlenblog bin ich auf diesen Award gestossen und da sie alle dazu nominiert hat, die darauf Lust haben, habe ich mir ihre Fragen gleich einmal geschnappt. Nur ein paar Tage später wurde ich von Federmädchen von Federmädchens Federwelt nominiert und beantworte ihre Fragen gleich mit! So gibt es heute 22buchige Fragen, die ich euch gerne beantworte.


  • Danke dem Blogger, der dich getagged hat und markiere ihn mit seinem Link
  • Beantworte die 11 Fragen, die der Blogger dir gestellt hat
  • Nominiere 11 neue Blogger für den Award und stelle 11 Fragen
  • Liste die Regeln auf

Die Fragen vom Buchperlenblog:

Erde, Feuer, Luft oder Wasser – Welches ist dein liebstes Element und welches Buch fällt dir spontan genau dazu ein?

panemMein liebstes Element ist das Feuer und dazu fällt mir spontan die Panem Reihe ein.

In dunklen Wäldern hausen böse Wesen, sagt man. Vor welchem Buchwesen hättest du am meisten Angst, wenn du ihm begegnen würdest?

diestadtderträumendenbüchercomic
Zur Zeit wohl vom Schattenkönig aus „Die Stadt der Träumenden Bücher“.

Hand aufs Herz – Gibt es Bücher, von denen du keiner Menschenseele erzählst, weil sie dir peinlich sind?

Nein eigentlich nicht, ich schäme mich für keines meiner Bücher! 😀

Was schätzt du an der Bloggergemeinschaft am meisten? Oder fühlst du dich gar nicht so richtig wohl bei uns?

Ich fühle mich hier pudelwohl und schätze den Austausch mit euch am meisten ❤ es macht Spass mit gleichgesinnten über Bücher zu sprechen und so sogar Freunde zu finden.

Brauchst du Musik zum Lesen oder kannst du dich nur dann völlig auf die Geschichte konzentrieren, wenn alles mucksmäuschenstill ist?

Ich kann mich sogar auf mein Buch konzentrieren, wenn mein Liebster nebenher noch ein Hörbuch hört. Mir macht das gar nichts aus, schliesslich habe dies jahrelang geübt 😉 hat man doch als Buchliebhaber oft in der Bahn oder heimlich in der Schule gelesen.

Buchverfilmungen reißen nicht ab: Liest du zuerst das Buch und schaust danach den Film, oder guckst du lieber zuerst und lässt dich danach von der meist tieferen Geschichte im Buch überraschen?

Ich versuche so gut es geht immer zuerst das Buch zu lesen bevor ich mir den Film anschaue. Obwohl mir der Film danach meistens weniger zusagt, kann ich einfach nicht vorab den Film schauen und erst danach das Buch lesen, da wäre die ganze Spannung irgendwie dahin. Andersrum macht es mir komischerweise nichts aus.

Gibt es eine Neuerscheinung in den nächsten Wochen, auf die du schon lange hin fieberst?

Da ich bewusst auf neue Bücher verzichte und meinen SuB abarbeiten möchte, habe ich mich nicht wirklich mit den Neuerscheinungen beschäftigt.

Was braucht ein Buch, um bei dir das Prädikat Absolut Lesenswert zu erhalten?

Auf jeden Fall eine packende Storyline, super sympathische Protagonisten und das gewisse Etwas.

Gibt es ein Genre, dass du bisher völlig verschmäht hast, ohne jemals ein Buch daraus gelesen zu haben?

Leider ja… und zwar meide ich die ganz ganz dicken historischen Romane… ich habe einfach das Gefühl, dass mich die Geschichten aus diesen Büchern langweilen würden.

Reihen oder Einzelkämpfer – Was bevorzugst du?

Ich mag beides sehr sehr gerne!

Junge, mutige, aufstrebende Helden und Heldinnen gibt es wie Sand am Meer: Welchen Antihelden würdest du Lesern empfehlen, die genug von der strahlenden Blase haben?

Da kommt mir leider gerade kein spezieller Charakter in den Sinn…


Die Fragen vom Federmädchenblog

1. Hand aufs Herz – wie groß ist deine Büchersammlung?!

Zurzeit sind es etwas über 400 Bücher. ❤

2. In welcher Buchwelt würdest du am liebsten Abenteuer erleben?

Da hier wahrscheinlich alle Hogwarts wählen würden, entscheide ich mich lieber einmal für Oz.

3. Du hast alle Bände einer Reihe im Regal stehen – sofort nacheinander lesen oder Zeit lassen?

Wenn mich das erste Buch wirklich packen kann, lese ich die Reihe meistens komplett durch.

4. Du liest ein Buch und irgendwie kommt dir die Person bekannt vor? „Das könnte ich sein!“, denkst du. Welche Buchfigur wäre das?

Ich wäre auf jeden Fall so chaotisch und schrill wie Louisa Clark aus Ein ganzes halbes Jahr von Jojo Moyes.

5. Hardcover vs. Taschenbuch – Was findet sich bei dir mehr im Regal?

Auf jeden Fall mehr Taschenbücher, ich finde diese einfach viel praktischer.

6. Wie viel Zeit verbringst du mit Büchern, sagen wir in der Woche?

Phu… ich beschäftige mich eigentlich rund um die Uhr mit meinen Büchern… pro Woche sind das bestimmt mindestens 7- 10 Stunden.

7. Welches Buch hat dich im letzten Jahr vom Hocker gehauen?

dasjaexperiment_shondarhimes
Für Rezension aufs Bild klicken.

8. Gibt es ein Buch auf das du dich dieses Jahr besonders freust?

Ich freue mich dieses Jahr besonders auf die Bücher von meinem SuB!

9. Reliquie – welches ist dein Schatz aus Kindertagen?

räuberhotzenplotz

10. So viele Buchfiguren mit außergewöhnlichen Fähigkeiten – welche würdest du gerne haben?

Ich würde richtig gerne so künstlerisch begabt sein wie Noah und Jude aus Ich gebe dir die Sonne.

ichgebedirdiesonne
Für Rezension aufs Bild klicken!

11. Du hältst endlich das langersehnte Buch in deinen Händen – wie sieht deine Reaktion aus?

Wahrscheinlich würde ich es ganz einfach streicheln. (:


Nun habt ihr wieder einiges mehr von mir erfahren, ich hoffe ihr hattet Freude an diesem Beitrag, gerne möchte ich nun alle dazu aufmuntern, sich folgende 11 Fragen zu schnappen und auf eurem Blog zu beantworten!

  1. Du hast einen Wunsch frei, was würdest du dir wünschen?
  2. Wie sähe für dich ein perfektes Buchende aus? Happy End? Oder fieser Cliffhanger?
  3. Welchen Klassiker, kannst du jedem empfehlen?
  4. Was war das erste Buch, an das du dich erinnern kannst?
  5. Wie viele Bücher kaufst du dir pro Monat?
  6. Wie sortierst du dein Bücherregal? Alphabetisch? Nach Farbe?
  7. Du kannst durch die Zeit reisen, wo würdest du gerne landen?
  8. Welchen Autor, würdest du gerne einmal persönlich treffen und was wären deine drei Fragen an ihn?
  9. Welches Buch hat dich zu tränen gerührt?
  10. Und bei welchen Buch konntest du nicht aufhören zu lachen?
  11. Abschlussfrage: Welche Geschichte lässt dich, seitdem du sie gelesen hast nicht mehr los?
Ran an die Bücher,

elizzy

[Blogger Recognition Award 2.0] Ein paar Tipps für Neulinge.

Hallo Büchermenschen,

Meine liebe Gabriela vom Buchperlenblog hat mich für den Blogger Recognition Award nominiert, zu Deutsch; der Blogger Anerkennungsaward. Was erstmal riesig klingt und einem das Gefühl gibt ein kleiner Blogger Profi zu sein, was natürlich so nicht stimmt. In erster Linie soll dieser Award helfen die vielen Blogger untereinander zu vernetzen und dazu noch ein paar hilfreiche Tipps für den Anfang zu geben.

Die Regeln gibt es hier kurz zusammengefasst:

  • Bedanke dich bei demjenigen, der dich nominiert hat und verlinke ihn.
  • Schreibe einen Beitrag, um deinen Award zu präsentieren.
  • Erzähle kurz, wie du mit dem Bloggen angefangen hast.
  • Gib zwei Ratschläge für neue Blogger.
  • Nominiere 15 andere Blogger für diesen Award.
  • Kommentiere auf den nominierten Blogs, lass die jeweilige Person wissen, dass du sie nominiert hast, und verlinke deinen Beitrag zum Award.

Da ich bereits einmal für diesen Award getaggt wurde, könnt ihr meinen ersten Beitrag dazu – hier – nachlesen, dort erfährt ihr auch, warum ich mit diesem Blog hier begonnen habe.

Doch was um einiges wichtiger ist, sind die Tipps für all die, die gerade neu mit ihrem Blogbaby beginnen. Gleich zu Anfang; es gibt keine ultimativen Tipps die euren Blog sofort erfolgreich machen werden oder euch besonders viele Leser herzaubern können. Wer mit einem Blog beginnen möchte sollte sich im Voraus darüber Gedanken machen, ob er nur für sich selbst schreiben möchte oder wirklich Leser erreichen möchte. Denn falls Letzteres der Fall sein sollte dann müsst ihr bereit sein Zeit, Herzblut und viel Schreibarbeit in euren Blog zu investieren.

1. Ein Hobby braucht Zeit & Leidenschaft

Und damit kommen wir auch schon zum ersten Punkt. Wenn ihr erfolgreich sein möchtet, egal bei welchem Hobby, müsst ihr viel Zeit darin investieren. Denn nur wer sich intensiv um sein Hobby bemüht wird auch besser werden. Ausserdem sollte es euch zu 100% gefallen, denn wenn ihr nur mit halbem Herzen dabei seid, werdet ihr bald die Lust daran verlieren. Ein Hobby muss mit Leidenschaft ausgeübt werden und dann fühlt sich die Arbeit nämlich wie das grösste Glück an.

bookblogger

2. Schreiben, lesen, kommentieren

Versucht regelmässig Beiträge online zu stellen, damit euer Blog nicht verweist. Doch genau so wichtig wie das Schreiben der Beiträge ist, ist auch der Kontakt mit anderen Bloggern. Durchstöbert andere Blogs, lest aufmerksam und kommentiert, wenn ihr etwas zu sagen habt!

3. Seid kreativ und hebt euch ab

Versucht neben den Rezensionen, Neuerscheinungen und Lesemonat Beiträgen auch noch eigene kreative und individuelle Themen auf eurem Blog online zu stellen. Diese machen meistens besonders viel Spass und ihr bringt so einen frischen Wind in die Community. Besonders viel Spass haben mir diese Beiträge gemacht…

Wie du ein erfolgreicher Booklover wirst – Part #1

Wie du ein erfolgreicher Booklover wirst – Part #2

Wie du ein erfolgreicher Booklover wirst – Part #3

Wie du ein erfolgreicher Booklover wirst – Part #4

Ausserdem ist es immer wieder toll wenn ihr wiederkehrende Beiträge schreibt, bei mir sind dies der #MotivationsMontag und #MittendrinMittwoch, die ich wirklich konsequent jede Woche durchziehe.

motivations_montagmittendrin_mittwoch

Wenn ich euch dazu entschliesst, bei solchen Aktionen mitzumachen, werdet ihr auch regelmässig Beiträge online stellen können, da das Thema nämlich bereits vorgegeben wurde. Für 2018 plane ich übrigens eine neue Reihe, die sich #WritingFriday nennt und bei der ihr euer Schreiben verbessern könnt. Mehr dazu findet ihr beim klicken auf diesen Banner.

writingfriday

4. Social Media

Und auch unter Bloggern ist es wichtig sich zu vernetzten. Neben Instagram und Co. ist auch Twitter eine tolle Plattform, die euch dabei hilft euren Beiträgen mehr Reichweite zu verschaffen. Doch auch hier gilt, seid aktiv und lasst euren Account nicht verstauben.


Ich möchte niemanden nominieren und überlasse es euch einen Beitrag dazu zu schreiben, jeder der dies liest soll sich frei fühlen mit zu machen!

Ran an die Bücher,
eure Elizzy

Mystery Blogger Award


Hallo Büchermenschen,

Immer wieder huschen mal ein paar Award’s durch meine Timeline und so kam es, dass auch ich für den Mystery Blogger Award getaggt wurde und zwar von der lieben Jenny von von Eulenmatz – schaut bei ihr vorbei!


 

Okoto Enigma:
WHY DID I CREATE THE AWARD?
I created the award because there are a lot of amazing blogs out there that haven’t been discovered, yet. And, most of these blogs deserve recognition. For that reason, I decided to create my own award; and nominate people who can also nominate others; and so on. This is one of the best ways to create a friendly community and build a link between bloggers in the blogosphere; as everyone gets nominated and they too can spread the fun by nominating more people for the award.

Folgende Regeln gibt es bei diesem Award:

  • Nenne den Schöpfer des Awards und setze einen Link auf den Blog.
  • Platziere das Award Logo oder Bild in Deinen Post.
  • Danke der Person, die Dich nominiert hat und verlinke ihren Blog in Deinem Post.
  • Erzähle Deinen Lesern 3 Dinge von Dir selbst.
  • Beantworte die Fragen des Nominierenden.
  • Nominiere selbst 10-20 Blogger.
  • Frage Deine Nominierten 5 originelle Fragen Deiner Wahl.
  • Teile 5 Links zu Deinen besten Blogposts.
  • Benachrichtige Deine Nominierten, indem Du in Ihrem Blog kommentierst.

Fakt 1

Ich mag Ordnung und alles was mit Organisation und Terminplanung zu tun hat. Somit ist es klar, dass ich auch mein Bullet Journal liebe, dass ich beinahe täglich nutze und mit Ideen, Plänen und Zielen fülle. Auch to-do Listen sind mir wichtig, sonst gäbe es wohl kaum den #MotivationsMontag aber sich jedes Mal konsequent daran zu halten fällt mir ehrlich gesagt nicht immer leicht. Aber daran kann man ja täglich arbeiten 🙂

Fakt 2

Ich habe zu viele Hobbys. Und an diesem Fakt arbeite ich zur Zeit. Denn nicht jedes Hobby kann zu 100% gepflegt werden und das finde ich wirklich schade. Deshalb streiche ich gerade einige Dinge aus meinem Leben und fühle mich tatsächlich besser damit!

Fakt 3

Ich habe Yoga und Meditation für mich entdeckt und möchte es in meinen Alltag einbauen. Denn genau so wie ich Fitness wichtig finde, gehörten auch diese beiden Sachen zum Wohlbefinden.


  1. Welches Genre abseits deiner Comfort Zone wolltest du immer schon mal gelesen haben?
    Zu welchem Genre gehören die Game of Thrones Bücher eigentlich genau? Ist das Fantasy oder Sci-Fi? Jedenfalls wollte ich schon lange einmal einen Blick in die Bücher werfen habe mich aber wirklich noch nicht so getraut.
  2. Bist du eher der Katzen- oder Hundetyp?
    Definitiv und zu 100% ein Hundemensch ❤
  3. Welches Buch hast du mehrfach gelesen und warum?
    sturmhoeheNebst den Harry Potter Büchern war dies Sturmhöhe. Bis jetzt habe ich es glaube ich 3 Mal komplett gelesen und einmal immer wieder meine Lieblingsstellen, die natürlich markiert sind! Wieso ich dieses Buch so liebe? Lest es 😀 ich glaube jeder wird dort etwas besonderes finden.
  4. Nenne deine drei liebsten Städte auf der Welt (mit Begründung)
    Ich glaube ich habe noch viel zu wenig von der Welt gesehen. Und kann daher nur meine Momentanen Lieblings Städte nennen. Das wäre auf jeden Fall London, weil ich dort eine unglaublich tolle Zeit mit meiner Mama hatte. Dann San Francisco weil dort mein Baum steht ❤ und vielleicht noch Cannes, weil es dort so schön ist und ich immer wieder dort hin möchte.
  5. Wie hoch ist dein SuB und welches Buch liegt ganz zu Oberst?
    Ehm *goodreads öffnen“ das wären wohl zur Zeit 163 Bücher *räusper* und zu Oberst liegt gerade dieses hier…
    alicewiedanielsiesah

Gerne stelle ich meine Fragen an folgende Blogger;

Frage 1

Welche Bücher magst du gar nicht?

Frage 2

Wenn du nicht mehr lesen könntest, welchem Hobby würdest du sonst nachgehen?

Frage 3

Welchen Buchcharakter kannst du nicht vergessen, da er dich besonders berührt hat?

Frage 4

Bist du eher ein Morgenspatz oder eine Nachteule?

Frage 5

Welches Buch liegt seit Anfang des Jahres auf deinem SuB?

Viel Spass beim beantworten der Fragen und lasst mir unbedingt euren Link zum Beitrag da, wer Lust hat darf selbstverständlich ebenfalls mitmachen und die Fragen beantworten!

Und jetzt;

Ran an die Bücher,
eure Elizzy.

Book #TAG – Dies oder Das

Es gab schon länger keinen #TAG mehr auf meinem Blog, deshalb habe ich mir für heute einen ausgesucht. Gerne dürft auch ihr mitmachen! Beantwortet die Fragen gleich hier in den Kommentaren oder lasst mir einen Link zu eurem Beitrag hier! Ich finde TAG’s verraten immer noch etwas mehr über die Person hinter dem Blog! Findet ihr nicht auch?


Frage 1: Hörbuch oder gebunden?

Obwohl ich zur Zeit richtig Freude am „Die Terranauten“ Hörbuch habe, bevorzuge ich natürlich noch immer gebundene Bücher, solche die man anfassen und darin blättern kann – nicht etwa E-Books und so was!

Frage 2: Taschenbuch oder Hardcover?

Ich finde Hardcover sehen meistens hübscher im Regal aus aber Taschenbücher sind einfach viel praktischer, wenn man sie so wie ich fast überall hin mitnimmt.

Frage 3: Fiction oder Nicht-Fiction?

In letzter Zeit immer nicht Nicht-Fiction, das liegt aber unter anderem daran, dass ich noch keine guten Fiction Bücher gefunden habe. Habt ihr da irgendwelche Tipps?

Frage 4: Fantasy oder Reale Welt?

Am liebsten beides. Da kann ich mich nur schwer entscheiden, das kommt ganz auf meine Laune drauf an und vor allem wie gut die Fantasy Welt gestaltet wurde.

Frage 5: Harry Potter oder Herr der Ringe?

Es wird immer Harry Potter sein. ♥♥♥

Frage 6: Kindle, I-Pad oder anderes?

Am besten gar nichts davon. Versteht mich nicht falsch, ich sehe natürlich die ganzen Vorteile: Man hat alle Bücher auf einem Pad, muss nicht schleppen und kann auch im Dunkeln lesen. Aber genau das ist es, was ich bei Büchern auch liebe! Mir macht das nichts aus, wenn mein Koffer mit mehr Büchern als Kleidern gefüllt ist, ich mag das Gewicht von Büchern in meiner Tasche und es gibt nichts besseres als ein echtes Buch in den Händen zu halten und darin zu blättern.

Frage 7: Kaufen oder Ausleihen?

Ich hatte früher eine Mitgliedskarte für die Bücherei aber seitdem ich mir so viele Bücher selbst gekauft habe, habe ich mir die Karte nicht mehr verlängern lassen. Jedoch werde ich bald wieder eine besitzen, um nämlich eine kleinere Bibliothek zu unterstützen!

Frage 8: Im Buchladen oder Online kaufen?

Beides, das kommt ganz drauf an ob ich ein Buch sofort will – dann renne ich beinahe in meinen Buchladen des Vertrauens – oder ob ich warten kann – dann bestelle ich es mir Online (mit 3-4 anderen Büchern zusammen) und lasse es mir nach Hause schicken.

Frage 9: Trilogie oder eigenständiges Buch?

Da bin ich nicht wählerisch – kommt eher auf meine Stimmung drauf an. Manchmal mag ich abgeschlossene Geschichten und manchmal möchte ich etwas länger in eine Buchwelt eintauchen.

Frage 10: kurzes Buch oder dicker Wälzer?

Ich mag schon eher Bücher mit ganz ganz vielen Seiten. ♥

Frage 11: Romanze oder Action?

Ich bevorzuge da eher Thriller als eines von beiden.

Frage 12: Eingekuschelt in eine Decke oder beim Sonnenbaden?

Ganz klar: im Winter können es nicht genug Decken sein und im Sommer liebe ich es draussen zu sein und zu lesen.

Frage 13: Heiße Schokolade oder Latte Macchiato?

Latte Macchiato – was hat diese Frage mit Büchern zu tun?

Frage 14: Rezension lesen oder selber schreiben?

Beides! Als Bloggerin schreibt man natürlich immer Rezensionen aber genau so gerne lese ich auch die Meinungen von anderen Bloggern!


Wünsche euch noch einen schönen Samstag!
Ran an die Bücher,
eure Elizzy